Fragen zum Moog Rogue

Poly 2000

Poly 2000

...
Hallo,
will mir später einen Moog Rogue zulegen.
Worauf muß ich achten, wenn ich diesen mit MIDI ansteuern will?
Läuft dieser über Gate oder S-Trigger?

Gruß
Poly 2000
 
serge

serge

*****
Also ist das egal ob ich beim externen Interface Gate oder S-Trigger einstelle?
Das sollte es, Du musst aber darauf achten, ein spezielles Stereo-Kabel am Rogue zu verwenden, da Gate und S-Trig an verschiedenen Anschlüssen der Buchse liegen (ob nun Gate an Tip und S-Trig am Ring der Buchse liegt oder umgekehrt, weiß ich nicht mehr).
 
Poly 2000

Poly 2000

...
Das sollte es, Du musst aber darauf achten, ein spezielles Stereo-Kabel am Rogue zu verwenden, da Gate und S-Trig an verschiedenen Anschlüssen der Buchse liegen (ob nun Gate an Tip und S-Trig am Ring der Buchse liegt oder umgekehrt, weiß ich nicht mehr).
Okay, vielen Dank für die Info.
wahrscheinlich muß der Stecker am Kabel dann umgelötet werden,
so war' s beim Source jedenfalls.
 
Scenturio

Scenturio

d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Das sollte es, Du musst aber darauf achten, ein spezielles Stereo-Kabel am Rogue zu verwenden, da Gate und S-Trig an verschiedenen Anschlüssen der Buchse liegen
Jap, ich betreibe den Rogue mit dem Doepfer MCV4 und hab mir so ein Kabel selbst gelötet.

Wenn man den Rogue auf seiner eigenen Tastatus spielt, sollte man das Interface aber abstöpseln, da es durch die dauerhaft anliegende CV-Spannung zu interessanten Effekten in der Releasephase bzw. beim Legatospiel kommen kann. ;-)
 
Poly 2000

Poly 2000

...
Hallo,
die Midisache funktioniert erst mal so wie sie soll.
Jetzt mal eine andere Frage, kann man das Intervall der OSCs intern einstellen?
Irgendein Vorbesitzer hat da wahrscheinlich was verstellt,
jedenfalls kommt es mir so vor wenn ich mir manche YT-Demos ansehe.
Wenn der Intervalregler auf 12 Uhr steht, dann gibt es keine Verstimmungen zwischen den beiden OSCs. Laut YT-Demo müßten in dieser Position Quintensounds möglich sein.
Das Verstimmfreie bzw. die leichten Verstimmungen müßten dann also in der Nähe der Unison Position liegen. Ich kann Unison und Octave, also das was auf der Scala steht,
somit nicht nutzen. Wie soll ich vorgehen?

Gruß
Poly 2000
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
warum gerade den Rogue?
Es gibt neuere und besser klingende Moogs mit mehr Möglichkeiten und Midi für das gleiche Geld.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Schon möglich, aber ich mag den Kasten einfach.:)
ich hatte den auch lange für live im Einsatz, weil er so schön leicht und kompakt ist.
Den Rogue habe ich auf der Bühne durch den Minibrute SE ersetzt.
Fürs Studio war er uninteressant, weil Minimoog, Voyager und Prodigy ja auch noch da sind, habe ihn daher verkauft.
 
serge

serge

*****
Hallo,
die Midisache funktioniert erst mal so wie sie soll.
Jetzt mal eine andere Frage, kann man das Intervall der OSCs intern einstellen?
Irgendein Vorbesitzer hat da wahrscheinlich was verstellt,
jedenfalls kommt es mir so vor wenn ich mir manche YT-Demos ansehe.
Wenn der Intervalregler auf 12 Uhr steht, dann gibt es keine Verstimmungen zwischen den beiden OSCs. Laut YT-Demo müßten in dieser Position Quintensounds möglich sein.
Das Verstimmfreie bzw. die leichten Verstimmungen müßten dann also in der Nähe der Unison Position liegen. Ich kann Unison und Octave, also das was auf der Scala steht,
somit nicht nutzen. Wie soll ich vorgehen?

Gruß
Poly 2000
Moin,

das liest sich tatsächlich so, als sei mit dem Intervallregler etwas nicht in Ordnung, da er sich anders verhält als im User Manual beschrieben.

Im Service Manual finden sich keine Hinweise darauf, ob und wie der Intervallregler zu kalibrieren wäre – sein Umfang soll laut Service Manual 16 Halbtöne betragen. Wenn das Poti mechanisch in Ordnung ist, sprich sein Linksanschlag zwischen 7-8 Uhr und der Rechtsanschlag zwischen 16-17 Uhr liegt (wenn Du von oben draufschaust), würde ich Folgendes vermuten:

Der Vorbesitzer hat die Oszillatoren des Rogue kalibriert und dabei – wohl absichtlich – den Intervall-Regler nicht wie im Service Manual beschreiben auf "Unison" gestellt hat, sondern auf die 12-Uhr-Position.

Ich würde daher an Deiner Stelle die Oszillatoren erneut kalibrieren, allerdings exakt wie im Service Manual beschrieben, sprich mit mit Interval auf "Unison". Dazu musst Du, soweit ich es verstanden habe, den Rogue nicht öffnen und brauchst nur einen feinen Schraubendreher und ein Stimmgerät.

Ich bin allerdings kein Techniker, es könnte also gut sein, dass ich völligen Unfug daherrede. Vielleicht weiß @fanwander mehr?
 
Poly 2000

Poly 2000

...
Moin,

das liest sich tatsächlich so, als sei mit dem Intervallregler etwas nicht in Ordnung, da er sich anders verhält als im User Manual beschrieben.

Im Service Manual finden sich keine Hinweise darauf, ob und wie der Intervallregler zu kalibrieren wäre – sein Umfang soll laut Service Manual 16 Halbtöne betragen. Wenn das Poti mechanisch in Ordnung ist, sprich sein Linksanschlag zwischen 7-8 Uhr und der Rechtsanschlag zwischen 16-17 Uhr liegt (wenn Du von oben draufschaust), würde ich Folgendes vermuten:

Der Vorbesitzer hat die Oszillatoren des Rogue kalibriert und dabei – wohl absichtlich – den Intervall-Regler nicht wie im Service Manual beschreiben auf "Unison" gestellt hat, sondern auf die 12-Uhr-Position.

Ich würde daher an Deiner Stelle die Oszillatoren erneut kalibrieren, allerdings exakt wie im Service Manual beschrieben, sprich mit mit Interval auf "Unison". Dazu musst Du, soweit ich es verstanden habe, den Rogue nicht öffnen und brauchst nur einen feinen Schraubendreher und ein Stimmgerät.

Ich bin allerdings kein Techniker, es könnte also gut sein, dass ich völligen Unfug daherrede. Vielleicht weiß @fanwander mehr?
Danke für die Info. Ich bin auch kein Techniker, aber es wäre schon super,
wenn ich das selber hinkriegen würde. Der Regler ist okay, es kann nur einer der Vorbesitzer gewesen sein, der es verstellt hat.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Fürs Studio war er uninteressant, weil Minimoog, Voyager und Prodigy ja auch noch da sind, habe ihn daher verkauf
Mit Minimoog und Voyager ist der Rogue aber nicht vergleichbar. Rogue klingt "härter". Prodigy weiß ich nicht.

Boa ist der Rogue rar geworden. Habe eben Spaßhalber mal bei den Buchten geguckt.
Komisch, vor einem Jahr waren da noch ganz viele die Obdach suchten zu günstigeren Preisen wie momentan.
 
Poly 2000

Poly 2000

...
Boa ist der Rogue rar geworden. Habe eben Spaßhalber mal bei den Buchten geguckt.
Komisch, vor einem Jahr waren da noch ganz viele die Obdach suchten zu günstigeren Preisen wie momentan.
Das stimmt und in den nächsten Jahren wir der Preis garantiert steigen.
Meinen muß ich wohl zum Techniker schicken.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Meinen muß ich wohl zum Techniker schicken.
Ich würde nochmal abwarten was Florian oder ein anderer Techniker dazu sagt.
Wegschicken würde ich immer als letzte Option machen. Und ist doch toll wenn du das am Ende selbst gerichtet hast.
Dann macht das alle viel mehr Spaß und du hast den Synthesizer ein bißchen besser kennengelernt :cool:
 
Poly 2000

Poly 2000

...
Ich würde nochmal abwarten was Florian oder ein anderer Techniker dazu sagt.
Wegschicken würde ich immer als letzte Option machen. Und ist doch toll wenn du das am Ende selbst gerichtet hast.
Dann macht das alle viel mehr Spaß und du hast den Synthesizer ein bißchen besser kennengelernt :cool:
Da hast Du auch wieder recht.
 
fanwander

fanwander

*****
Genaues könnte ich auch nur sagen, wenn ich den konkreten Synth zum Messen da hätte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Vorbesitzer das einfach absichtlich so eingestellt hat (die 12-Uhr-Stellung für Unisono ist ja bei den meisten Synths die übliche Position für den Tune-Regler). Es ist aber ganz einfach den Synth so zu justieren, das die Beschriftung passt:
- beide VCOs auf 16',
- den "Interval"-Regler auf die Unison Position setzen
- mit einem kleinen Schraubendreher mit isolierendem Griff zB einem Phasenprüfer in das von hinten gesehen ganz linke der fünf eng nebeneinander liegenden Löchlein gehen und VCO2 mit dem dahinter liegenden Trimmer auf unisono einstellen.

(Das mit dem isolierenden Griff ist nur ratsam, weil die elektrisch ableitende Wirkung des Körpers Einfluss auf das Tuning haben könnte. Gefahr besteht keine).

PS: wirklich nur an dem beschriebenen Trimmer drehen. NICHT an irgendeinem anderen!
 
Poly 2000

Poly 2000

...
Hallo,
hier mal eine Skizze vom Service Manual.
Um sicher zu gehen frage ich doch nochmal nach,
es ist Loch mit der Bezeichnung RNG 2 R51, oder?
37039232qb.jpg
 
Jenzz

Jenzz

|||||
Aloha .-)

Schalte mich als ehemaligem Rogue-besitzer auch mal ein...

Ja, RNG 2 / R51 ist richtig.

Wie Serge und Florian schon schrieben könnte es Absicht gewesen sein, das der 'Interval' anders justiert ist.

Evtl. wollte derjenige auch den Sync-Sound 'tweaken', denn im Sync-Modus wird der 'Interval'-Knopf auf einen höheren 'Durchgriff' umgeschaltet (R84 wird parallel zu R85 gelegt).

Jenzz
 
Zuletzt bearbeitet:
Poly 2000

Poly 2000

...
Vielen Dank für die Infos, dann werde ich das bei Gelegenheit mal versuchen.
 

Similar threads

Poly 2000
Antworten
6
Aufrufe
300
Poly 2000
Poly 2000
R
Antworten
147
Aufrufe
4K
R
Poly 2000
Antworten
37
Aufrufe
899
swissdoc
swissdoc
L
Antworten
5
Aufrufe
563
swissdoc
swissdoc
 


Neueste Beiträge

News

Oben