Fragen zur Lagerung von Entwickler und Ätzlösung

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von mightymike1978, 29. September 2005.

  1. Hi Forumler,

    ich w


    Hi Forumler,

    ich würde gerne wissen, wie lange ich Entwickler (den aus dem Reichelt Starter Set) und Ätzmittel-Lösung (natriumpersulfat) aufbewahren kann.

    Habt ihr spezielle Tipps???

    Beste Grüße

    Michael

    PS:
    Welches von beiden darf nicht luftdicht verschlossen gelagert werden wg. der Gasentwicklung???

    Ich meine mich da an etwas erinnern zu können.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ewig h

    ewig hält das ZEugs nicht, das aufblähen ist schon ein Thema, nach 1-2 Jahren ist besser schluss, daher sind bei vielen so lösch-chemikalien dazugeliefert..

    das ist sicher nicht die super antwort, aber schonmal was ;-)
    solche sachen eher in glas lagern oder mit glasunterlage..
     
  3. -FX-

    -FX- Tach

    - Entwickler vor allem trocken !
    -


    - Entwickler vor allem trocken !
    - Ätzlösung hat bei mir noch nie so lange gestanden dass die Wirkung verflogen ist ...
     
  4. Boom

    Boom Tach

    Vorallem nie die warmen L

    Vorallem nie die warmen Lösungen in die Flaschen füllen
    und dann dicht zudrehen.

    Mir ist so mal eine Glasflasche implodiert... seither lass ich
    den Deckel immer lose...
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    Das alles ist

    Das alles ist ätzend. ;-)

    Ich habe mir in meiner damaligen Werkstatt alles versaut, auf jedem Metallteil, Werkzeug, Poti usw Rostansätze und so ein seltsamer Schmierfilm. Hab' vieles wegwerfen müssen.

    Ich hatte allerdings Salzsäure zum Ätzen benutzt, die ist ziemlich aggressiv (geht aber auch flott damit ;-) ).

    Das Zeug gehört nicht ins Haus, am besten gleich entsorgen, oder aber in der Gartenhütte oder auf'm Balkon aufbewaren.
     
  6. tulle

    tulle bin angekommen

    [quote:5d51111212=*mightymike1978*]Hi Forumler,

    ich w


    Entwickler darf nicht feucht werden. Meiner Erfahrung nach ist die angerührte Suppe nach spätestens 2 Tagen platt.
    Die Ätzpampe hält deutlich länger, im Prinzip bis zur Sättigung.
    Ich hab mal anfang der 90-er 6 Liter Eisen3 angesetzt. Das wurde dann in den Jahren danach eingesetzt. Man muß halt ab und zu Wasser nachkippen, da es halt verdunstet.
    Natriumpersulfat haben wir während der Lehre ebenfalls monatelang stehenlassen (in Gläsern abgefüllt). Hat dem Zeux auch nicht geschadet.
    mfg,
    Micha
     

Diese Seite empfehlen