Frank Luchs - Arrested Expansion X - Piano

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von mc4, 23. März 2011.

  1. mc4

    mc4 Tach

    Der heutige Stem für die Extended Version ist das Piano.

    src: http://soundcloud.com/visiomedia/arrested-expansion-piano

    Schwer zu sagen, ob dieser Sound im Endmix mit den anderen Instrumenten funktioniert.
    Piano ist immer schwer zu mischen.

    Wie kommt das Feeling?
    Sollte ich quantisieren?
     
  2. Nein, auf keinen Fall quantisieren, grade beim Klavier sollte das Menschliche, Gefühlvolle belassen werden, und das kommt in dem Stück so schön raus, dass ich nach 1.40 min richtiggehend enttäuscht war, dass nichts mehr kommt. Würde Quantisieren überhaupt gehn, hast du da MIDI-Noten? Der Klang is nämlich sehr schön, könnte die Galaxy-Collection sein.

    Ich würde mir nur bei den Akkord-Progressionen nochmal kurz die Zwischenschritte anschaun, im zweiten Abschnitt des Hauptteils, vl. kann man da die Übergänge noch mehr fließen lassen? Sonst bin ich ganz begeistert, werd dir gleich mal folgen auf Soundcloud ;-)

    Ich finde das Mischen von Klavier im Endmix deshalb schwer, weil da so viel mitschwingt im Bereich um 400-800 hZ, und da is gerade bei EDM normal alles fürn Bass reserviert. Würde halt gezielt Notches setzen, gegengleich zu Bass und Kick, und zur Not ganz dezent Sidechaining mit der Kick.
     
  3. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Das Problem bei den Stems ist, dass da soviel Effekt schon drauf ist. Ich würde mir wünschen, dass Effekt und Direktsound einzeln vorlägen. Mit den richtigen Bearbeitungen ist das dann gar nicht so schwer zu integrieren.
     
  4. mc4

    mc4 Tach

    Danke für den ausführlichen Kommentar.
    Midi-Noten sind vorhanden, ich habe das bei Tempo 100 (Original 120 bpm)
    in Garageband eingespielt. Schon dieser Tempounterschied kann zu
    anderer Spielweise führen.
    Das Plugin ist ein Steinway Piano, ich glaube aus dem Apple Jam-Pack Orchestra.
    Wollte erst einen Flügel von NI Komplete nehmen, aber das Steinway klingt natürlich und nicht zu grell.

    Wir werden beim Mix sehen ob die Übergänge noch angepasst werden müssen,
    da hängt viel von den anderen Instrumenten ab.

    Danke auch für die Mix-Tips, du scheinst ja Ahnung zu haben.
    Vielleicht möchtest du Noiseprofessor da unterstützen?

    ...und danke fürs Folgen auf soundcloud. ;-)

    Edit:
    Ich finde es mittlerweile auch zu kurz, ich werde die einzelnen Abschnitte noch etwas strecken, dann gibt es auch nicht so dichte
    Harmoniewechsel. Etwas mehr Monotonie kann nicht schaden.
    Noiseprofessor/factory möchte vielleicht auch nur kurze Phrasen einmischen.
     
  5. mc4

    mc4 Tach

    Da hast du völlig Recht, es sollte immer 3 Versionen geben.
    Preview, Dry, Wet.
    Wie du siehst, zieht sich das alles etwas in die Länge, ich hoffe auf deine Geduld. ;-)
     
  6. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Kein Problem, ich reagiere auf Zuruf! ;-)

    Gib mir einfach Bescheid, wenn das Material komplett ist, dann geh ich ans Mischen. :supi:
     
  7. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Gut :D
    Falls der Klavierpart frei stehen bleiben sollte, würde ich ein noch "ein wenig" quantisieren.
     
  8. Warum nicht, aber ich weiß ja gar nicht, was ihr da für ein Projekt laufen habt. Auch mit "Stem" kann ich nichts anfangen, ich bin auch kein gelernter Toningenieur, sondern Autodidakt mit Fachwissen darin, was ich so im Laufe meines Musikschaffens tatsächlich gebraucht hab.

    Gute Idee. Komponierst du eigentlich freihand oder mit einem Notensatzprogramm? Ich bin wegen steigender Komplexität inzwischen auf letzteres umgestiegen, verlier sonst irgendwann den Überblick, auch bei reinen Klaviersätzen für zwei Hände.
     
  9. mc4

    mc4 Tach

    Freue mich über jeden, der mitmacht.

    Der Einstiegspunkt ist dieser Blogeintrag:
    https://www.sequencer.de/blog/?p=8592
    (es gibt viel zu lesen)

    Der aktuelle Stand ist folgender.
    Es gibt den Song 'Arrested Expansion', entworfen mit
    Software Synths. Dieser wird umgesetzt auf Hardware Synths,
    zB von Kenneth, von thePPGs.

    Inzwischen ist soviel musikalisches Material zusammengekommen,
    dass weitere Derivate entstanden, die zB, wie in diesem Fall,
    das Piano featuren, oder bestimmte Sequencerlinien etc.

    Diese Erweiterungen laufen unter dem Namen
    'Arrested Expansion X'

    Für die Extended Version gibt es auch schon echte French Horn Einspielungen,
    vom Marc Papeghin. Echte Strings kommen auch noch hinzu.

    Man kann sich also richtig austoben, mit den Stems (Vormischungen).

    Wenn Herr Noise* nix dagegen hat, könntest du ja einen speziellen
    Track mischen, der das Piano in den Vordergrund stellt.

    Teile des Pianos werden natürlich auch in den anderen Tracks verwendet,
    ich denke meist als kurze Phrasen.

    Natürlich bist du auch eingeladen, selber Sounds einzubringen.
     
  10. CS1x

    CS1x Tach

    Sowas spiele ich manchmal stunden lang ständig am improvisieren in Drama Style, aber habe mich nie getraut hier rein zu stellen.
     
  11. mc4

    mc4 Tach

    Ja, den Überblick verlieren kann ich auch gut. ;- )
    Ich arbeite mit klassischen Sequencer-Programmen wie Garageband, Logic oder ProTools.
    Leider helfen die alle nicht gut bei der Orchestrierung.

    https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=19&t=55339

    Den String-Part oben habe ich zunächst vierstimmig eingespielt und habe dann die Einzelstimmen
    (Violin 1und 2, Viola, Cello, Bass etc) auf andere Tracks verteilt und gedoppelt.
    Das ist immer sehr mühsam.
     
  12. mc4

    mc4 Tach

    Lass doch mal was hören. :)
     
  13. CS1x

    CS1x Tach

  14. mc4

    mc4 Tach

    Na , macht doch Spass in so einer Klangwolke zu schweben - oder? :)
    Ich lass auch manchmal den XPander zum Piano parallel laufen und lulle mich fett ein.

    Warum sollte man so etwas hier nicht reinstellen?
    Ist doch ein guter Gegenpol zur auf Rhythmus reduzierten Musik.
     

  15. Gute Idee! Ihr habt da eh keinen Zeitdruck, oder? Ich bin nämlich gerade an ein paar Projekten dran, die haben absolute Priorität, aber das interessiert mich schon sehr. V.a. denk ich, ich würd das Ganze echt gern mit eigenen Sounds machen, u.a. auch Klavier. Danke für die "Stems" übrigens ;-) Man lernt nie aus.

    Sehr schön! Woher kommen die Streicher im Hintergrund, sind die erst in einer Nachbearbeitung entstanden, oder hast du eine Technik, die dazuzuspielen?

    Was ist der XPander? Sind das genau die Streicher im Hintergrund?
     
  16. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Wie gesagt, macht Ihr mal :)

    Einfach melden, wenn es gemischt werden soll.
     
  17. mc4

    mc4 Tach

    XPander ist einfach nur ein Instrument, das ich wie-gesagt parallel per Midi mitlaufen lasse.
    Das heisst beim Improvisieren wird alles was ich auf dem Piano spiele von den Streichern gedoppelt,
    so hat es vermutlich auch der CS1x gemacht, aber das kann er dir wahrscheinlich selbst besser beantworten.
     
  18. CS1x

    CS1x Tach

    ja genauso ist es zwei instrumente gleichzeitig auf einer tastatur. Beim improvisieren lasse ich aber sequenzer mir Recorden um interessante sachen fest zu halten, dann hat man ein paar
    anhaltspunkte um weiter zu komponieren.
     
  19. CS1x

    CS1x Tach

    Spass macht das auf jeden fall :D . Es gibt Tage da sind die Finger schnell und man hat richtig lust.
    Ich schaue mir oft bei Youtube "Yann Tiersen" oder besser gesagt dem Typen der seine musik spielt an, da bekommt man lust selbst was zu komponieren.

    hier reinstellen? naja habe vermutet das keiner sich dafür interessiert, da lag ich aber gottseidank falsch :D
     
  20. CS1x

    CS1x Tach

    ich finde das Stück sehr gut
    ab 1.10 dieses Noten wirbel finde ich am schönssten ich würde das soger mehrmals leicht geändert wiederhollen lassen :P
     
  21. Ich halt mich beim Komponieren von reinen Klavierstücken auch (eher unbewusst) an Yann Tiersen, hab ich bemerkt, könnte dran liegen, dass ich seinen Sachen gern gespielt habe und immer noch spiele.

    Alles klar. Ich hab schon ein Gerät vermutet, das intelligent Kontrastimmen realtime als Begleitung komponiert :lol:
     

Diese Seite empfehlen