French Robot Muzak feat. COTK vs. Metasonix (VIDEO)

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Leverkusen, 26. Dezember 2013.

  1. Leverkusen

    Leverkusen recht aktiv

    Mein erstes Video. :nihao:

    Wollte eigentlich nur das neue Strymon Moebius ausprobieren und bin dann etwas versackt...
    Ich hoffe Ihr seht mir den trendigen iphone Video Filter nach - dachte,es klingt so schön nach französischem 70er Jahre Softporno, dass ich fand das passt ganz gut, so retromäßig.

    Zum Patch:

    Moon 569 steuert sich über 3 Spuren selbst und dann mit der vierten das COTK 15+ System. Detachment Archangel steuert einmal die Zeroscillator-A-110-Kombi, einmal den Cloudgenerator, beide Sequenzen werden vom maths gemixt.

    MFB seq 02 steuert die D-1000, rené die den S-2000, der hier als singende Säge mit Suboszillator auftritt. Das Zerren kommt zum Teil hier her, ist zur anderen Hälfte natürlich beabsichtigt wegen des Vintageeffektes . :D

    Effekte sind nur Moisturizer und ein wenig Mobius Rotary hinterm COTK-System. Alles läuft von selber, mit handgearbeiteten MIxer-Fades am Anfang und am Ende

    So, hoffe das Einbetten klappt und es gefällt Euch! Wie gesagt, es ist das erste Video, dass ich von irgendetwas gemacht habe. Ich bin etwas stolz drauf also seit nicht so streng.



    Hmm, klappt nicht...

    ...ahh, klappt doch.
     
  2. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Sehr cool :phat:

    Schön düsteres Gearvideo und endlich noch ein Verrückter, der Röhrensynths und -drummies zu schätzen und zu nutzen weiß :twisted:

    Metasonix Zeug gefällt hier nicht vielen und die meisten denken, die D1000 kann im Gegensatz zu dem Sketch bei Badesalz noch nicht mal "Lambada" ...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    hey,

    ich bin kein freund dieser "gearvideos", aber es stört auch nicht und: die tonspur ist genau mein ding :supi:
     
  4. changeling

    changeling Tach

    Ein Archangel? *neid* :oops:
     
  5. Leverkusen

    Leverkusen recht aktiv

    Ja, sehr schönes Instrument! Bin leider noch nicht ganz in die Tiefen vorgedrungen, ahne aber schon, dass man aus der Kombi multidimensionaler Touchsteuerung und vieler kurzer über die Tastatur spielbarer Sequenzen 'ne Menge raus holen kann. Gleichzeitig 4x16 - 1x64 auf diverse Skalen quantifizierbare Steps sind auch schon ziemlich spannend, da bin ich grad noch am rumprobieren. So viele CV-Verläufe gleichzeitig...

    Hier habe ich mal in einem weitgehend ähnlichen Patch den Moon 569 vom langsameren Archangel transponieren lassen. Steh' gerade auf sich zufällig entwickelnde Endlosmelodien...

    src: http://soundcloud.com/leverkusen/no-transmission-on-the-seas-of


    Allen anderen auch vielen Dank für die freundlichen Worte!

    (Ich schau ja ganz gerne den Geräten beim blinken und piepsen zu, auch auf video. Ist so beruhigend und doch geheimnisvoll...)

    :)
     

Diese Seite empfehlen