Funk im Sinne von kabelloser Übertragung, 2-kanallig?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von psicolor, 25. Juni 2014.

  1. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ahoi Matrosen,

    Das hier hat jetz weniger mit Synthesizer zu tun als mit Technik: Ich will sowohl meinen Gesang als auch den Sound meines Akkordeons per Funk an die Anlage übertragen.
    Leider hab ich null Ahnung von Funk, hab sowas noch nie gemacht. Daher meine Frage: Funzt das zuverlässig? Stört das die Anlage? Und: Gibts sowas in bezahlbar und zweikanalig?
     
  2. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater bin angekommen

    Warum sollte das nicht zuverlässig funktionieren?
    Natürlich geht das...und bezahlbar gibt es sowas auch.
    Schau mal beim großen T oder M.
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Pass auf, dass Du Dir keine alten Kamellen andrehen lässt, die auf ehemals freiem Spektrum arbeiten, welches nun durch z.B. LTE 800 genutzt wird.
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bei der letzten Keys lag ein Special von SoundCheck bei, dort geht es um Wireless on Stage.

    Thoman hat Online Ratgeber:

    Online-Ratgeber Funkmikrofone:
    https://www.thomann.de/de/onlineexpert_10.html

    Online Ratgeber Gitarren Drahtlossysteme:
    https://www.thomann.de/de/onlineexpert_71.html

    Weiter gibt es bei den Produkten Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen, z.B. hier
    https://www.thomann.de/de/sennheiser_xsw ... e_band.htm

    Kurze Zusammenfassung:
    alles unter 790 MHz ist für Rundfunk oder Profis (Anmelde und Kostenpflichtig)
    790 - 862 MHz ist bis 31.12.2015 nutzbar, wird aber schon jetzt für LTE genutzt
    823 - 832 MHz (50 mW) frei nutzbar
    863 - 865 MHz (10 mW) frei nutzbar
    1785 - 1805 MHz (50 mW) frei nutzbar
    2400 - 2483 MHz (10 mW) frei nutzbar (evtl. Störung durch WLAN/Bluetooth)
     

Diese Seite empfehlen