OnTopic Funktioniert ein Sequential Pro-One auch ohne Tastatur?

Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Hallo,

Ich hätte mal eine Frage technischer Natur!
Nur mal angenommen man baut einen Pro-One in Kompakt (303 Größe) incl. 8021 oder Turbo CPU, allerdings ohne eine Tastatur über den "connector" anzuschließen.
Würde dann alles auch funktionieren wenn man den Synth über die "Externen" CV / Gate Buchsen ansteuert, oder wären ARP, Sequencer etc... ohne Funktion?

Ich hatte leider nie einen Original Pro-One und bräuchte da mal ein wenig Input!

Danke
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Würde dann alles auch funktionieren wenn man den Synth über die "Externen" CV / Gate Buchsen ansteuert, oder wären ARP, Sequencer etc... ohne Funktion?
warum sollte es nicht gehen? Ob da Tasten dranhängen, oder nicht, spielt keine Rolle. Wenn die Anschlüsse da sind, sollte es klappen.
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Ich frage deshalb, weil das Keyboard über eine Switch Matrix direkt auf die CPU und die Schalter für ARP, Sequencer, Record etc. geht!
Vielleicht gibt es ja hier Pro-One Besitzer die etwas dazu sagen können.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Hallo,

Ich hätte mal eine Frage technischer Natur!
Nur mal angenommen man baut einen Pro-One in Kompakt (303 Größe) incl. 8021 oder Turbo CPU, allerdings ohne eine Tastatur über den "connector" anzuschließen.
Würde dann alles auch funktionieren wenn man den Synth über die "Externen" CV / Gate Buchsen ansteuert, oder wären ARP, Sequencer etc... ohne Funktion?

Ich hatte leider nie einen Original Pro-One und bräuchte da mal ein wenig Input!

Danke
Natürlich geht das - der Pro One ist sogar hervorragend geeignet dafür, da er aus einer einzigen Platine besteht, die sehr einfach von einer Tastatur getrennt werden kann und ist, dasselbe würde ich auch über den Prodigy sagen, der ja auch hervorragend klingt.

Du kannst den prima ohne Tasten machen, und eigentlich faktisch jeden Synth - das Gehäuse kannst du aus Holz machen oder noch kompakter aus Metall, nur ist das Original ja aus Plastik (ich habe einen). Wenn du es kompakter willst, musst du aber die Platine kleiner machen und neu designen. Oder halt den Behringer kaufen.

Wenn du die Tasten abkoppelst gehen CV und Gate Eingang ja auch noch, es ist halt nur keine Tastatur im Gerät - und die Tasten sind eh nicht wichtig, weil sie ja eh nicht dynamisch oder von hoher Qualität sind. Spart Platz und geht.
Du solltest das aber über den CV/Gate-Eingang machen und nicht über diesen Key-Connector, der ist ja für den Tastenanschluss gedacht. Da musst du sonst genauer schauen, was damit funktioniert - bin aber kein Tastatur-Fachmensch, da rufen wir am besten @microbug
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Danke das Hilft mir weiter!
Ich lasse den "connector" einfach weg! Eine Tastatur brauch ich da nicht dran.
Die Platinen mache ich selber (geplant ist Main- und Panel-PCB) und das Gehäuse wird wohl aus Eloxiertem Aluminium. Von der Tiefe plane ich mit dem Maßen wie ein Digitakt/ Octatrack.
Mal sehen...im Moment mach ich das Platinenlayout in KICAD...
 
ossi-lator
ossi-lator
|||||||||
Ich frage deshalb, weil das Keyboard über eine Switch Matrix direkt auf die CPU und die Schalter für ARP, Sequencer, Record etc. geht!
Vielleicht gibt es ja hier Pro-One Besitzer die etwas dazu sagen können.

wenn der Pro One über CV/Gate gesteuert wird, ist die tastatur sowieso "abgeklemmt" bzw. unterbrochen. allerdings bei arp und sequencer dient sie zum transponieren, auch bei externer steuerung über den clock in (ergänzt).
 
Zuletzt bearbeitet:
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Danke Ive!
Die Turbo CPU bietet auch MIDI in. Ich werd den Entwickler mal anschreiben ob man so die Transpose- Funktion "umgehen" kann.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das muss sie sogar, wobei beim Prodigy gabs MIDI zB immer so, dass die Tastatur da mit drin hing, sie störte also genau genommen sogar. Ja, das MIDI kannst du da sicher nehmen, das ist ja Kern-Proz, der auch den Seq und so macht, dh - der setzt intern an und braucht ja sowieso Trigger und so - das ist aber auch nicht von der Tastatur abhängig - willst du die Platine nachbauen oder hast du einen P1 und willst einfach nur das in ein anständiges Gehäuse bringen? Das ist nämlich sinnvoll. Empfehle ein besseres Netzteil - das ist schon ziemlich fies, was die da machen.

Das Transpose ist quasi ein Abfallprodukt, ist auch ohne den Chip so.
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
- willst du die Platine nachbauen oder hast du einen P1 und willst einfach nur das in ein anständiges Gehäuse bringen?

Ich mache eine neue Platine mit Original Curtis ICs, eigenem Layout und ordentlichem Ground-Plane etc.

Als Netzteil will ich eine Oakley RPSU nehmen mit einem Yamaha PSA Netzteil...
 
fanwander
fanwander
*****
Ich nehme an, es ist selbstverständlich, aber vielleicht trotzdem: Sequencer und Arp gehen natürlich nicht ohne Tastatur (nicht nur das Transponieren nicht...).
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Würde denn die Klangerzeugung über CV/Gate von extern gänzlich ohne CPU funktionieren?
Also mal angenommen es wären alle Bauteile verbaut, nur der Sockel für die CPU ist leer?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich mache eine neue Platine mit Original Curtis ICs, eigenem Layout und ordentlichem Ground-Plane etc.

Als Netzteil will ich eine Oakley RPSU nehmen mit einem Yamaha PSA Netzteil...
Das klingt doch gut, ja - und ansonsten siehe Florian, der weiss eh mehr über das Technische als ich,
aber hatte das mal bei einem abgesägten MonoPoly, da lief eine Menge nicht mehr, ein LFO nutzlos geworden etc - (wheels) - da denken manche nicht wirklich nach, aber die Einspielung über die Tasten sind natürlich zu prüfen, ob der neue Prozessor sich das auch lieb über MiDI holt, weiss ich grade nicht.
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Ja! Die PCB ist 350mm x 155mm!
Das Panel wird genau so groß. Der Pro-One ist dann etwa so groß wie ein Octatrack!
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben