Future Pop / New School EBM

Dieses Thema im Forum "Genres" wurde erstellt von Moogulator, 5. November 2014.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Weiberelectro ist natürlich kein Genre, aber wird gern so genannt und ist in den 90ern als Subgenre nach dem EBM in Kombination von Synthpop als Re-Fusion entstanden, typisch sind natürlich tanzbare Linien, klarerer Gesang als im EBM..
    Dies ist als Begriff natürlich wegen einer bekannten Klischees so benannt worden und markiert heute fast deutlicher die Trennung zu EBM und anderen klar abgegrenzten Stilen innerhalb dessen, was mal EBM war und dem was jetzt EBM zu sein scheint. Es ist einfach die weichere Seite des EBM, etwas melodischer aber auch mehr 4/4 Beat - einfacher zu verstehen, ggf. eher so etwas wie ein Song, auch wenn Songstrukturen nicht unbedingt üblich oder Pflicht sind in dem ganzen Genre generell.
    Zum Genrefroschungsaspekt,dem Gender-Studies-Bereich oder so will ich hier nichts hinzufügen - es ist aber in weiten Teilen einfach dieser Begriff neben dem eigentlich Namen Future Pop und noch ein-zwei anderen. Diese sind aber gängig. Kein weiteres Gelaber - Musik!


    src: https://youtu.be/LmgyQjO6Lfk



    das klingt dann typischerweise so: gallopierende Bässe sind nicht selten und verzerrte oder angezerrte Alesis Drums (und andere)

    src: https://youtu.be/vQBEf1WT368
     
  2. Jörg

    Jörg |

  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    absolut. Es gibt auch noch viel mehr, diese sind aber allesamt typisch. Bands wie Necro Facility könnte man streiten - wo die hingehören.
    Die Supersaw-Sachen und der technische Kram ist mal außen vor. Die Stilmittel wechseln ja - Den Stil selbst gibt es noch, wird teilweise auch schon überführt in andere Benennung, ich glaube da war noch so ein Begriff..

    Wer möchte kann ja Mesh und Co hier noch reinzählen, ebenso vielleicht And One und und und..
    Aber kein Cyber halt.
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Bist du es, Escii? :)
    Hatte ja schon einen Kommentar auf Soundcloud hinterlassen. :)
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    ...aber dieses Zeug hieß doch niemals nicht irgendwas mit Electro!?

    Das hat sich so ganz düster "Dark Wave" oder so ähnlich genannt, meinen Geschmack triffts garnicht, ich konnte diese Art von Musik nie ernst nehmen, aber in meinem Umfeld haben viele Kumpels genau so etwas gemacht, hab ich nie verstanden wie das gehen soll...
     
  6. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

  7. Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    verdammt, ich kann es nicht mehr leugnen. ;-) Ja.
     
  8. Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Du kannst einfach nicht abgehen. Das ist aber kein Problem. Die anderen kriegen es ja nicht mit.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    ...das ist richtig, ich kann dazu nicht abgehen.
    Allein das Bild in dem ersten geposteten Video von den zwei Typen mit schwarzem Hemd und schwarzer Krawatte wirkt, wie der Abklatsch vom nten-Abklatsch von soundso und soll "ernst" und "düster" sein, mir ist das irgendwie peinlich, nur beim hinkucken, da kann ich nicht abgehen...
     
  10. Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Neuroticfish sollte man da auch nennen.


    src: https://youtu.be/t8zXY_G639U



    src: https://youtu.be/WZ-rApXe6Pc


    VNV Nation ist viel, aber bestimmt nicht 'düster'.
     
  11. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Gibt es solche Merkmale, die man scheinbar abklatscht, nicht in jeder Stilrichtung? Manchmal ist ja schon die krankhafte Abneigung gegen alles, was Stilmerkmale hat, ein Stilmerkmal. Zu was gehst du denn ab?

    Noch einer zum Thema:

    src: https://youtu.be/AyXX2wFVX2o
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    cool! Mir gefällt das alles, sowas will ich jetzt auch mal machen :supi:
     
  13. Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Doch, den Begriff "Weiberelectro" kenne ich auch noch... :D

    Schreckliche Musik... Klingt immer nach billigen Virus-Presets.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Das wozu die Weiber auch mal tanzen halt, die die richtige Musik (echten EBM) ja nicht abkönnen, weil zu hart. Irgendwie poppig, gern mal gefühlsduselig und halt einfach schlechter. Jedenfalls nicht ernstzunehmen.
    Jo.


    Edit. Vielleicht sollte ich sicherheitshalber doch dazusagen, dass in diesem Post eventuell Ironie zu finden wäre ... und während ich mit VNV und einigen andern der hier genannten nicht so richtig viel anfangen kann, erübrigt es sich natürlich zu sagen, dass Covenant eine der besten Bands der Welt sind ;-)
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Hat hier echt noch keiner Apoptygma genannt?? Geht ja wohl nicht an.


    src: https://youtu.be/Ci_LIavsEhQ
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Banausen, lauter Banausen hier... :gay: :fawk: :mrgreen:


    Jörg hat bisher die schönsten Beispiele gebracht, gefällt mir gut :supi:
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Ich glaube allein jetzt wird klar, dass die Stile und die Bewertungen noch viel mehr sehr kontrovers sind. Denke das kommt dem nahe, ich mag einige dieser Dinge und andere sind sehr Schema F, wie so oft findet man aber Perlen und Säue.

    Ja, Apop hatte ich auch dran gedacht, meine Vorlagen sind nur EIN PAAR, es gibt viel viel mehr. Dieser Stil ist einer der maßgeblichen heute wenn man EBM sagt und meint sehr oft diese. Und es gibt auch ein paar ganz coole VNV Mixe.

    Und die Definition von Weiberelectro hat ekatakakum sehr schön präsentiert. Der war damals ein Schmähbegriff, offiziell ist es ja Future Pop und Umfeld, es gibt auch 1-2 andere Bezeichnungen, aber wer mag kann Musik und Begriffe hinzufügen. Gern sogar und alle Seiten dieses Genres.

    Ich fand damals gut: melodischer meist besserer Gesang als vorher.
    weniger gut: sehr viele Nachahmer, wenig Innovation.

    Oft sehr tanzbar und nicht selten auch schonmal auf DM Parties zu hören, vornan natürlich And One und Covenant. Ich mag "Dead Stars" übrigens. Aber von C gibt es noch ein paar recht nette Sachen, als Grenzwert würde ich Cryo und Necro Facility angeben - es verschwimmt meist anhand eines straighten 4/4 Beats, der aber auch ab gehet, wo EBM und wo Weiberelectro und wo Grenze zu den anderen Genres. Aber der Gesang ist hier stets klar und wenig oder gar nicht verzerrt und einer art Synthpop-Attitüde.

    So - der Rest tut die Musik selbst.

    Melotron haben mal einen Mix von Karats Blauer Planet gemacht, auch sowas gibt es hier. Ist etwas softer.
    Und wenn es dann etwas komplexer wird - besonders beim Beat - wird es meist Old School genannt oder ist nicht mehr ganz was hier so steht,..
    FLA wäre so etwas, obwohl es Stücke gibt, die durchaus "WE-Compliant" sind ;-)

    ..
    Für mich sind die Perlen dieses Genres meist eher die, die sich etwas melodischer halten, ansonsten findet man im EBM Abteil die besseren härteren und komplexen Sachen, meist auch mit dem Old School Label, was aber nicht unbedingt alt sein muss sondern grade eben produziert. Aber das fließt…

    es gibt auch Sachen wie das hier - also schon DM'ish aber ohne wirklich so zu klingen.

    src: https://youtu.be/tbZ6AIaB2gs

    Für die DM Party. gibt davon allerdings noch einen besseren Mix, finde ich aber grade nicht.
     
  18. Jörg

    Jörg |

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Schätze, Diorama würde auch so ungefähr in die Schublade passen. Außerdem finde ich den Titel sehr passend. ;-)


    src: https://youtu.be/BOYX5vrbnhE



    Und And One.... klaro! Die haben doch grad 3 Alben auf einmal rausgebracht! :mrgreen:
    Das hier ist aber schon was älter:


    src: https://youtu.be/5B09PKjUC70
     
  19. Front_by_Front

    Front_by_Front Im Rhythmus bleiben!

  20. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Aus der Riege find ich eigentlich Covenant herausstechend.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    So, und darüber denken wir jetzt alle noch mal kurz nach
    :fisch:
    Das wars schon wieder. Danke für die Aufmerksamkeit.

    - Wenns woandersher kommt, kann man sich natürlich sowieso immer fragen, wie weit die Einordnung in ein eher hiesig definiertes Genre so unbedingt sinnvoll ist. Wie neulich im Cryo-Thread schon mal festgestellt, haben die dienstälteren schwedischen Elektrobands ihre Wurzeln hörbar im dortigen, ziemlich speziellen "Synth", und ich schätze mal, auch z.B. in Amerika gabs da ganz andere Einflüsse und Zuordnungen als hier.
    Aber egal, lieber wieder Musik posten.
    (Ich find das ja bisher fast alles massivst kitschig. Meine ich aber gar nicht negativ. Ist halt nicht so meins, Ausnahme ausgenommen.)
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    echt, findste?

    src: https://youtu.be/xvWnmdpFnL8

    (find ich auch. ;-) )
     
  23. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    yo, covenant fand ich aus der riege auch immer noch am besten. meist sehr geil produziert.

    hier mal noch ein alter klassiker von denen der imo auch heute noch ganz gut kommt:


    src: https://youtu.be/28Bq7mojuLA



    ein imo sehr gelungenes zwischending zwischen skuppischen electro industrial und future pop stellt "dead when i found her" dar. sehr geschmackvolle sounds, tolle stimme, gutes songwriting, anspruchsvoll und trotzdem eingängig. ist imo momentan so ziemlich der talentierteste in diesem bereich:


    src: https://youtu.be/wNGmQkMEzRk


    https://www.youtube.com/watch?v=sntHi7bS-OE

    https://www.youtube.com/watch?v=aTWqW4tZC-s
     
  24. Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Das kommt halt auch auf die Region an. Die Hessenweiber stehen nachweislich sehr doll darauf!
     
  25. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Klarer Gesang kann ich definitiv als Fortschritt verbuchen, wobei in meinen Augen auch da das Wort Gesang nur bedingt zutreffen mag. :lol: Oft wär mir der Verzicht darauf lieber. Dann wären es teilweise noch gute Tracks.

    Doch für meinen Geschmack ist es in vielen Fällen Sountechnischer Rückschritt. Supersaw gedudle die so manch einer wohl in Bezug auf das Schimpfwort Trance verpönt hat und nicht bemerkt hat, dass man nicht weit davon entfernt ist. Da fühlt man sich doch gleich an den Schwurbel-Thread erinnert.
    Stichwort Virus ist ja schon gefallen.

    Da ist mir persönlich Trance definitiv lieber bzw. dann doch richtigen EBM.

    Aber so ist es halt mit Geschmack, zum Glück verschieden :phat:

    PS : Doch doch, es gab auch ein paar interessante Beispiele darunter : Dead When I Found Her
    Ist nicht so, dass ich dem Genre nichts abgewinnen kann, und für die Eindrücke möchte ich mich bedanken, doch wenn sich der Gesang nicht in den Sound einfügt wirds bei mir heikel und das gilt über alle Genres. Leider schaffen das in diesem Genre, wie auch im EBM, nur wenige. Aber es gibt zum Glück teilweise auch Instrumental-Versionen :phat:
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Singen können ist defintiv mal gut, und leider in der Tat seltener, kann ziemlich nerven - wenn sonst alles stimmt. Sehe ich auch so.
    Trance ist schon lange aus dem Supersawsperrbezirk raus, so in den 90ern war das ;-)
    Sprich - diese Nummer machen nur noch die Cyber und Hocicofraktion Typ "Scooter" - und wer jetzt noch auf der Hymnensache rumprügelt liebt tote Pferde. Man muss auch mal was zu machen und neu aufmachen, und das machen wie 3 kleine Fonzis, also in cool. Poste mal was du da so andeutest! Ist eh schöner als reden für Genres. Wir haben uns ja hier mit EBM und SubEBM ganz schön verlabert, das ist auch gut.

    Ich bin wegen des Schema F sehr lange ausgestiegen, weil da nichts passierte, da waren noch Bands wie Suicide Commando, was :w: so machten und so - das war mir dann doch zu wenig interessant oder irgendwie Entwicklung, und das war 90er. Alles echt lange her, ich hab hier Pfandflaschen die sind älter.
     
  27. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Skywalker, die Verwandtschaft von Trance zu Futurepop und den verschiedenen Akzeptanzen der beiden Genres gegenüber in diesem Forum hat mich auch schon zum schmunzeln gebracht.

    Ich persönlich fand Trance so um und nach 2000 saugeil, da gabs so viel gutes Zeugs. Fernab von Scooter und Kirmesshymnen. Ich hab aus dieser Zeit noch unzählige Mixe, die ich mal irgendwo runtergesogen habe. Die höre ich heute gerne noch, weil ich keine andere Musik kenne, die eine so breite Vielfalt an synthetischen Klängen bietet, rhytmisch mitreisst und deren Mixe Aufbau eine so tolle Spannung erzeugt.

    BTW, hier in Zürich heisst die älteste Party "More Than Mode" und findet seit 27 (!) Jahren jeden Mittwoch statt. Der Name sagt eigentlich alles, da läuft auf 1,5 Floors von Wave, Gothic, Electro, EBM und Synthpop vom feinsten. Bin leider weniger dort, als ich es eigentlich sein würde. Kenne leider niemanden, dem die Musik auch gefällt :cry:

    Zurück zum Thema, Seabound find ich auch klasse. Die habe ich mal als Vorband von Covenant kennen gelernt:


    src: https://youtu.be/7s9NE6TCmEw


    src: https://youtu.be/17YKz09Uqgw


    Mind in a Box fürde ich auch zu FP zählen. Find die klasse, praktisch ausnahmslos jeden Song. Ausserdem fehlt da die Norm-EMB-Stimme, die arbeiten mit viel Vocoder.
    https://www.youtube.com/watch?v=oEFk42sejRQ
    https://www.youtube.com/watch?v=-0-kz1vDHc8
     
  28. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Re: Future Pop / "Weiberelectro"

    Ich bin froh über diesen Thread. Ich wollte schon immer etwas Einblick in die Genres um EBM herum haben weil mir einzelne Sachen durchaus zusagen. Doch irgendwie war mir die Szene bis jetzt immer etwas suspekt, wahrscheinlich aus Vorurteilen.

    Mir gefällt vorallem bei Tanznummern oft der Männer-Gesang nicht. Das gilt für EBM wie auch für Future-Pop.
    Liegt vielleicht auch an meiner Technolastigkeit.
    Aber wie bei so vielen Genres gibt es auch hier Perlen die es zu finden gibt.
     

Diese Seite empfehlen