Future retro moebius timingprobleme

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von elgato, 27. Dezember 2006.

  1. elgato

    elgato -

    klingt verrückt aber es ist so. mein Sequencer hat keine ahnung was 120 bpm sind. hab mir das teil vor kurzem gebraucht gekauft-nicht ebay. wenn ich jetzt etwas mit beliebiger geschwindigkeit in cubase aufnehme, und cubase mit ebendieser geschwindigkeit abspiele, ist da timing total sagen wir bis zu 10 bpm versetzt. leider gibt es keine möglichkeit am gerät einzugreifen.
    hat jemand eine idee, oder ein ähnliches problem?
     
  2. Ehm, versteh jetzt nicht ganz, was das Problem sein soll?

    Wenn du den Mobius auf 120 BPM stellst und dann in Cubase bei 120 BPM aufnimmst, dann stimmt das Timing nicht? Kann sein, dass 120 BPM vom Mobius nicht gleich schnell ist, wie 120 BPM in Cubase. Ich würd das aber sowiso nicht so machen sondern so:

    Mobius via Midi Clock mit Cubase synchronisieren und die Midi Daten in Cubase aufnehmen, dann stimmt das Timing, obwohl du dann immer noch quantisieren müsstes, da die Notenlängen vom Mobius kürzer sind als in Cubase.

    Damit du den Mobius zu Midi Clock syncen kannst, musst du die Midi Taste zweimal drücken, wenn du im Song Mode bist (oder Bank Mode?!) und dann mit den UP/Down Tastern INT auf EXT stellen. Midiclock dann in Cubase im Menu Synchronisation an den Port schicken, an dem dein Mobius hängt...
     
  3. elgato

    elgato -

    danke für deine antwort. wäre auch mein nächster schritt gewesen. bin aber mit dem verkabeln noch nicht so weit gekommen
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    der ist ja super, nur sagen musst du ihnen schon wer den takt angibt

    was für ein witzbold :roll:
     
  5. Jörg

    Jörg |

    10 BPM Unterschied wäre aber gewaltig. :? Da kann man schon mal nachfragen...
     
  6. hatte auch schon mal kleine (andere) probs mit dem mobius.
    lösung :
    1. bedienungsanleitung lesen. (hat bei mir geholfen)
    2. daten extern speichern, dann mobius resetten. (siehe 1.)

    ev. ist die batterie (wie heisst die batt. schon wieder, die
    den ROM am leben erhält ?) leer. kannste auch selber machen.
    Jered ist sehr hilfreich, wenn was nicht im manual steht.....
     
  7. elgato

    elgato -

    warum sollte man nicht erwarten können, daß sich die bpm verschiedener maschinen auch nur annähernd entsprechen..?
    bei den anderen funktionierts ja auch. ob ich mit der monomachine, der esx, einem anderen Sequencer oder zum beispiel reaktor mit 120 bpm aufnehme und in sx abspielen lasse, es entspricht normalerweise IMMER den in sx eingestellten 120 bpm.

    nehme ich mit dem mobius mit 120 bpm in sx auf... muß ich gehörig anpassen und zum schluß bin ich bei 137,548 bpm cubase-geschwindigkeit...
    das ist witzig,oder...?
    selber witzbold :cool:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    BPM sind Beats per Minute, d.h. 120 BPM MUSS auf jeder Maschine gleich sein, sonst macht die Maschine murks.

    Schon bei Future Retro angeklopft und nachgefragt?
     
  9. elgato

    elgato -

    ja ich hab ihm grade geschrieben. ich hoffe mein englisch ist besser verständlich als mein deutsch :)
    hab ihn auch gleich gefragt ob´s neuigkeiten wegen des XS gibt. bin mal gespannt.
     
  10. elgato

    elgato -

    nachtrag: jered hat sich schnell gemeldet. seine antwort hat mit zwar nicht weitergeholfen, aber dafür war das syncen zu cubase derartig unkompliziert un dfunktioniert so gut, daß ich es hier nicht unerwähnt lassen wollte.

    PS: ich habe ihn noch zum kommenden FR Synth XS befragt und er meinte, die feature hätten sich verdoppelt, und er soll auf den kommenden messen vorgestellt werden.
     

Diese Seite empfehlen