Fx für 303 gesucht

Hallo,
Gesucht wird ein Reverb und Delay für düstere acidlines.
Da Modular Neuland für mich is entschuldige ich Denkfehler xD

In die Richtung solls gehn: Sevenum Six,Ling Ling,Mr Gasmask

Ich bin gerade dabei mein 4ms Dld und Zdsp wieder zurück zu schicken da ich leider nicht damit klar komme .Problem war beim Reverb das die Decay zeit einfach immer viel zu lange ist und der hall dann die komplette acid line einfach zermatschte,
und beim Delay komm ich einfach mit der Bedienung nicht klar also bei der Zeit Einstellung. Such da eher was simples.

Ich habe 2 Module derzeit im Auge. Und das sind dass RT1701 & Magneto.
Beim 1701 möchte ich eigentlich nur Wissen wie das Reverb ist?
Beim Magneto frage ich mich ob 1 Poti für das Reverb ausreichend ist?
Und natürlich allgemeiner Erfahrung bin ich sehr Dankbar : )
Für andere Module bin ich auch gerne offen.
Das Delay sollte auf jedenfall Clock Sync sein. Das Reverb sollte den Acid nicht sehr verfremden.
Ich war auch sehr angetan von meiner vorigen Kombi Tb03 mit Space Echo.

cheers
 

Tyskiesstiefvater

|||||||||||
Das 4ms Delay ist dir in der Bedienung zu komplex ( was ich eher nicht unterstreichen würde ) und dann
überlegst du, dir den Magneto ins Haus zu holen?
Mmh.....
 

CO2

|||||||||||
Ja Magneto ist schon speziell, das Reverb kannst Du für deinen Zweck vergessen, weil hat halt nur An/Aus quasi... ansonsten ist es ein tolles Delay, aber auch eher komplex hinsichtlich der 4 Köpfe mit unterschiedlichen Einstellungen usw.
Rt1701 ist super, Reverb hat schon gut auch, hat viele Parameter, ist aber etwas frickelig, weil im Prinzip alle Reverb-Parameter nur über „Shift“ einstellbar sind, nervt manchmal, weil braucht man halt 2 Hände zum editieren. Aber sonst super Multi-FX.
Delays gibts ja einige, könnte mir voerstellen, dass für deine zwecker eher so was wie das Chronoblob oder so gut sind.
Bei Reverbs suche ich selbst noch das ultimative....
 
Chronoblob kann ich empfehlen. Ist natürlich auch ein normales Delay, aber viel mehr als nur das, eher ein eigenes Instrument. Hat unter anderem zur Clock syncbare Delayzeit.

Fürs gleiche Geld kriegst Du aber auch von 2hp ein Delay und ein (Stereo-)Reverb. Die sind dann unabhängig benutzbar und weniger komplex in der Bedienung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sogyra

Abgemeldet
Also für richtig knackige 303 Sounds brauchts auch einen Tube/Overdrive/Distortion.
Das alles plus viele Reverb und Delay Effekte findet man in den Zoom Kisten. Ich hab hier zum Beispiel das G3n, und bin momentan drauf und dran ein Video damit zu erstellen.
Gestern hab ich auch mal einen simplen Sägezahn vom SH-201 durch diverse Distortion Effekte und Delay gejagt...also ich brauch eigentlich das Bad Monkey nicht mehr, obwohl das noch einen tacken analoger/rauher klingt. Für den Mix aber nicht mehr relevant.

Das gute an den Zoom Dingern ist, das man mehrere Effekte hintereinander verketten kann. Eine komplette Liste hab ich hier ja schonmal gepostet. Du wirst sie sicher finden.

Alternativen gibt es natürlich auch noch einige...
 

Niki

|||||||||||
Also ich habe zwar keine 303 sondern die acid8 bei mir. Kann dir aber sagen das ich am aller liebsten das teil mit dem geiger counter benutze. Das ist eine riesige Erweiterung wo man zwar echt aufpassen muss was man tut, dafür aber echt krasse ergebnisse rauskommen. Man braucht aber am besten noch ein lp danach. Ich benutze ryo aperture um den sound im anschluss zu bendigen.
Als delay chronoblob wäre echt cool
Als reverb erbeverb wäre cool
 
Erstmal danke für die schnellen und vielen Antworten : )
Also ich habe das m303 modul und schicke es durch das Mxr Distortion von TC und damit bin ich sehr zufrieden.
Ich möchte aber eigentlich weg von den Pedalen.

Magneto ist schonmal aus dem Rennen. Wegen Reverb und Delay Bedienung.

Ich habe das Chronoblob 2 schon reserviert : )) war auch von anfang an meine erste Wahl.
Suche also eine Alternative.

Beim RT 1701 stört mich das nicht mit den shift Funktionen. Hauptsache das Reverb ist sehr flexibel und klingt gut : )

Das erbeverb klingt mir leider zu mettalisch. Ich war das auch schonmal antesten.
 
Warum weg von den Pedalen? Brauchst du unbedingt CV gesteuerte FX für Acidlines? Da würde ich die (m)303 in den Vordergrund stellen und die FX eher statisch einsetzen, bzw. von Hand bearbeiten. So sparst du dir das Geld welches du für teure Eurorack FX (Erbe Verb 400€+, Magneto 500€+) und die HP (nicht zu verachten, ja nach Ausführung 1-2€/HP - für Erbe Verb und Magneto also 20 / 28 = ~ 50€+) ausgeben würdest und kaufe dafür einen Wavefolder/Overdrive. Geiger Counter wurde schon genannt. Wenn's einfacher/günstiger sein soll: den WMD Ultrafold finde ich sehr gut. So sparst du dir ne Menge Kohle und kommst auf das Gleiche heraus.

Der wirklich "geile" Sound kommt nicht aus irgendeinem SuperFX sondern daraus, dass der Grundsound stimmt, und alle FX Parameter gut abgestimmt sind. Investiere da lieber mehr Zeit als Geld ;-) Klingt cheesy, aber ganz ehrlich, ich habe auch ein paar Jahre gebraucht um das zu lernen.

Einfach jeden Tag ne halbe Stunde / Stunde an Acid Lines + FX basteln. In 3 oder 4 Wochen hörst du den Unterschied - ohne neues Gear ;-)
 

CO2

|||||||||||
Ja, da hast du nicht unrecht, habe auch einiges an FX im Eurorack, weil ich Lust drauf hatte, im Endeffekt fährt man aber mit nem guten Outboard-FX deutlich günstiger und klangqualitativ wahrscheinlich besser. CV an FX wird überbewerte, meiner Meinung nach, nutze ich wenig, hauptsächlich an Delay, wenn überhaupt.
Meistens nutzt man FX ja wirklich eher statisch, außer der Effekt ist der eigentliche Sound. Auf ner Acidline zb ist das ja eher schnell zu viel.....
Bei Euro-FX merkt man halt schon schnell, das die meisten Entwickler halt keine FX-Entwickler sind und ein günstiges Multifx von Lexicon, TC und anderen üblichen Verdächtigen klanglich um Längen besser ist. Da bleibt eigentlich nur noch das Argument der Bedienung, da gibt auch bei den Rackgeräten ja mittlerweile einige, die einen USB Anschluss haben und entsprechende Editoren bieten, oder man geht den (auch) teuren weg, mit den hochpreisigen Stompboxen, zb TC, Strymon usw, die punkten dann wieder beim Klang....
 
Ich hätt gerne alles in the box.
Das distortion wird ersetzt durch das Tritone von Happy nerding.

CV brauche ich für den acid nicht. Ich brauch nur ein einfaches Delay und ein dezentes Reverb für die 303.

Aber das Zdsp hat ja leider garnicht gepasst. Da war es leider immer viel zu viel des guten. Ich hab da stunden lang herum probiert.
Das lustige is wenn ich das Reverb und Simple Delay von Ableton nehme, dann komm ich sofort zu einen Ergebniss.

Die 303 mit den Distortion klingt schon sehr sehr gut : )
 


News

Oben