Gadget gekauft: Zoom H2

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Jens Groh, 5. September 2007.

  1. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Wen's interessiert: hier ein erster kleiner Bericht von mir, auf englisch. (Keine Lust, das noch mal auf deutsch zu schreiben, aber wer gar nicht klarkommt, kann ja auch hier rückfragen.)
     
  2. boah super! gleich mal lesen!
    ich schiele auch auf das ding :)

    eventuell wende ich mich bei fragen an dich ;-)
     
  3. Skwit

    Skwit -

    Danke für den Test, ich liebäugele auch mit dem Ding. Es wäre schön, wenn Du nach einer Weile nochmal ein Fazit schreiben würdest.

    Christian
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    cool, ja danke für den kleinen Test, wenn du magst paste es doch hier rein..

    Dieses 4-Mikro Teil ist in der Tat spannend..

    Die Bigblueloungs ist das ehemalige OSXAudio Forum, nicht? Gute Leute sind da..
     
  5. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Och nee, Redundanz produzieren wollte ich jetzt nicht so dringend. Aber ansonsten rede ich auch gerne hier. Fühle mich ja nach so einem Anfall doch recht wohl hier in unserer Gear-Acquisition-Syndrome-Selbsthilfegruppe. ;-)
    Ja.
     
  6. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    ein freund von mir hat das teil wieder retourniert, weil es anscheinend mehr gerauscht hat als sein alter MD-recorder. :?
     
  7. jens, kannst du mal audiobeispiele posten?
    die audioqualität ist auch meine größte sorge.
     
  8. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    der EDIROL R-9 ist ebenfalls empfehlenswert, wenn auch teurer. die qualität scheint aber besser zu sein als bei der konkurrenz.

    beim zoom h-4 gab es schon die probleme mit störgeräuschen (fiepsen) auf den aufnahmen und das besagte grundrauschen.

    i..
     
  9. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Um mit Hilfe einer Aufnahme objektiv feststellen zu können, wie stark das Rauschen ist, bräuchte ich eine Vergleichsschallquelle mit bekanntem Schalldruckpegel. Was nimmt man da?
    Ebenso wird euch irgendeine beliebige Aufnahme kaum helfen, weil ihr ja den Originalschall nicht kennt.
    Aber wenn ich mir einfach ein leises Geräusch (z. B. leise Hintergrundmusik im Zimmer) im Vergleich einmal direkt und einmal per Kopfhörer mit etwa gleicher Lautstärke "einmal durch die Signalkette" anhöre, würde ich rein subjektiv schon sagen, dass es relativ viel Rauschen ist. Wer leise Sachen aufnehmen möchte, den sollte man wohl besser warnen.

    Die externen Eingänge habe ich noch nicht ausprobiert.
    Ob es damit dann besser wird oder nicht -- in jedem Fall muss man wissen, dass damit dann nur 2-Kanal-Aufnahmen gehen!

    @haesslich: Was interessiert dich denn, abgesehen vom Rauschen, noch an der Klangqualität? Was für Audiobeispiele wären geeignet?

    Ein Fiepsen ist nicht zu hören.
     
  10. z.b. wie laut sind die handgeräusche? ist ein stativ (oder eine ruhige unterlage zum ablegen) also absolut pflicht?

    gibts einstreuungen von den bedienelementen? z.b. tasten die bei betätigung ein geräusch hinterlassen, oder ein brummen der hintergrnudbeleuchtung?

    ansonsten... mhm. ich hätte auch vor schonmal leise natur-athmos aufzunehmen. das edirol kostet nun gleich doppelt so viel...
     
  11. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Die Handgeräusche sind erheblich.
    Probleme mit anderen Geräuschen gibt es nicht.
    Z.B., wenn du während der Aufnahme den "Record Level" verstellst, hörst du zwar keine elektrischen Umschaltgeräusche und sogar keine mechanischen "Knackfroschtasten"-Geräusche, aber es ist so gut wie unmöglich, den Finger auf diese Tasten zu legen oder wieder loszulassen, ohne dass man das hört.
    Eine "Spinne" wäre nicht schlecht...
     
  12. hm das ist auch nicht so einfach zu umgehen.
    aber gut zu wissen, dass es sonst keine anderen probleme gibt.
     
  13. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Handgeräusche dürften sich ja dann mit nem externen Mikrofon legen.

    Hat da eigentlich jemand Empfehlungen für?

    Ich interessiere mich auch für das H-2, da ich schon ewig mal was für Field Recording haben wollte, mir die bisherigen Teile aber immer ein bißchen zu teuer waren.

    Edit: Btw. weder mit "zoom h-2" noch mit "zoom h2" finde ich diesen Thread, komisch.
     
  15. island

    island Modelleisenbahner

    Ging mir auch grade so :?

    Na egal, wollte mal wissen ob von Euch einer den Linein nutzt, ich suche immer noch was einfaches (nicht zu teuer) um ein paar Demos (direkt vom Mixer) aufzunemen. Mit meinem Notebook bin ich wieder gnadenlos gescheitert. :sad: Das macht einfach nur Monoaufnamen, das scheiß Teil :evil: Das nervt alles nur :roll:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte kürzlich mal nen H-2 zum testen da und hab ne Audiodatei hochgeladen.

    Hab das Teil einfach vor meine Monitore gehalten, während ein Track lief (Zimmerlautstärke) und es während der Aufnahme ein bißchen gedreht.
    Gibt glaub ich nen ganz guten Eindruck. Die WAV-Datei ist ungefähr 5 MB gross (extra unkomprimiert).

    Edit: Datei rausgenommen, hat ja eh niemand interessiert.
     
  17. mops

    mops -

  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm, keine Kommentare zu meiner Audio-Demo? :?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielen Dank für den Link! Die haben auch das TuneTalk für den iPod getestet. Sollte damals rund 80€ kosten, inzwischen ist es bei 59€ angekommen. Bei Amazon gibt's das sogar für 29,90, ich frage mich, ob das Rückläufer sind, weil viele Leute von Aussetzern sprechen

    Hat jemand Erfahrung mit dem Ding? Die einhellige Meinung scheint, "wenn's ohne diese Aussetzer funktioniert, isses richtig gut."
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bist du Gottes Sohn, so hilf dir selbst! <img src="{SMILIES_PATH}/amen.gif" alt=":amen:" title="Der "normale" Glaube.." />

    Also das Ding Amazon bestellt. Die sind ja mal fix, obwohl sie mit DHL versenden!
    Das Teil is aus Plaste und wiegt kaum was. Easy 2 use isses:
    - draufstecken, anschalten, Aufnahme

    Die Qualität ist für den Preis gar nicht übel. Es wird in .wav gespeichert, in einem Ordner names "Sprachnotizen". 60GB hab ich noch frei.
    Einen Auto Gain hat es. Das ist nett, weil man ansonsten keine Möglichkeiten hat, manuell auszusteuern. Der Boost zerrt ein wenig, ist aber verschmerzbar.

    [​IMG]

    So 'ne USB-Kerbe hat es auch, so dass man's nicht abzwacken muss, will man den iPod connecten, um seine Beute rüberzuleechen.
     
  21. "Rüberleechen" ist ja mal das geilste Wort, das ich seit langem gehört habe (ich komm aber auch nicht viel raus :oops: ...)!
     
  22. Ich habe gehört das es gibt rauschen wenn man extrene micros benutze.. Stimmt oder nicht??
    Danke!
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Btw.: Wenn die Karte volläuft, also "Card full!" oder ne Meldung in der Art kommt:

    Blos nicht auf "Exit" gehen!!!!! Einfach den H-2 ausschalten!
    Dann bleibt die Datei bestehen, bei "Exit" wird se dooferweise gelöscht.

    Ich hab mir so heute schöne Aufnahmen in ner Dachgeschosswohnung von "Emma" gelöscht. Bin in der Nacht extra aufgestanden und hab den H-2 aufgestellt, gab ordentlich Regengeräusche und Holzknarren.
    Leider alles futsch, bin wieder ins Bett und trotz Sturm wieder eingeschlafen und die Karte ist halt vollgelaufen. Sowas nervt! :roll: :twisted:
     
  24. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Danke!
    Hoffentlich erinnere ich mich dann im entscheidenden Moment an deinen Tip.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab mir jetzt (naja, is schon ein bißchen her, wollte aber erstmal Erfahrungen damit sammeln) als externe Mikros, weil mir teilweise die Handgeräusche doch ziemlich auf den Wecker gingen, ein Soundman OKM II Solo gekauft.
    Ist ja gar nicht mal teuer und man kann auch fieserweise unauffälliger aufnehmen. :mrgreen:

    Also übermäßiges Rauschen konnte ich damit nicht feststellen, dabei hab ich nichtmal die teure Variante mit A3-Adapter genommen, sondern wirklich das billigste OKM II Modell. Strom kommt dann vom H-2 (Plug-in Power).

    Die Soundquali is echt gut, soweit ich das beurteilen kann.

    Leider ist das Teil aber trotz Schaumstoffumverpackung ein bißchen windanfällig. Also Fahrtwind beim Fahrrad fahren und wenn der Wind etwas heftiger weht, was ja mittlerweile Standard zu sein scheint.
    Vielleicht helfen da diese peinlichen Winter-Ohrenschützer. :lollo:

    Field-Recording macht damit aber echt Spass und die Temperaturen steigen ja jetzt wieder. Unendliches Aufnahmepotential. :)
     

Diese Seite empfehlen