gear RESET

Timm

Timm

.
Ich habe vor meine komplette Gear zu ersetzen.

Ich habe im Moment eine Roland MC-909 und einen Roland SH-201.
Ein MFB Synth II ist unterwegs. (schon seit 9 Tagen...)

Der SH-201 kommt weg weil er klanglich meinen Anforderungen nicht gentspricht.
Der MC-909 kommt weg weil ich eigentlich nur den Sequencer wirklich brauche. Die ROMpels kann und will ich nicht gebrauchen. Sampling ist auch nicht unbedingt meins. Nur für den Sequencer brauch ich kein Gerät für 700-800€ und die Effektbank kann ich auch nicht wirklich sinnvoll nutzen wenn ich eh über Midi externe Geräte ansteuere (jaja, ich könnte das Signal wieder zurückführen, aber das ist auch nicht das wahre).
[ Bei Interesse: Biete Roland MC-909 & SH-201 ]

Als neuen Sequencer hol' ich mir eine EMX-1. Kann man zwar keine Akkorde damit spielen, aber wayne. Hab die beim Bandmate getestet und für gut befunden. Ausser jmd kann mir ein Gerät nennen das ähnlich gut bedienbar ist, aber Akkorde spielen kann (über die chord funktion, ja, aber irgendwie klingt die immer ******* - liegt das an mir oder an der funktion?).
Es müsste keine Groovebox sein.

Als Klangerzeuger den MFB Synth 2 und XXX, das ist die Frage.


Ich suche Klangerzeuger (Rack/Keyboard/Pultgerät/egal) die per Midi meine Sequenzen spielen, am besten analoger Signalweg (VA geht auch, wenns besser klingt als SH-201) und vor allem mit Speicher-Funktion(für Sounds).
Das für unter 1000, besser unter 500 Eurosys.

Gefunden hab ich bis jetzt:
Waldorf Pulse, Novation (Super) Bass Station, DSI Mofo/Evolver, Korg MS2000/Microkorg/R3, 1000€+ Geräte

Es müsste doch noch einige mehr in dieser Preisklasse geben.
Zum Beispiel irgend welche TB-303 Klone(z.B.MAM MB33, nur eben mit Speicherufnktion)
Ein Gerät mit ~3 Octaven Klaviatur und normaler Tastengröße währe fein. Zur Not geht da auch ein Midicontrollerkeyboard.
Ich will jedenfalls nichts mit dem PC machen (ausser Recorden villeicht). Ich sitze eh genug vor der Kiste.

Was ich damit machen will ist nicht so leicht gesagt.
Ich find die Ed Banger Sachen cool, Stephan Bodzin aber auch Alan Parson und Radiohead...
Meine Wuzeln sind eher Rock/Fusion/Psychedelic, ich versuch mich aber auch an Minimal und Schredder. Alles kann gut klingen.
Jedenfalls ohne ROMpels(Beats machen die anderen, das geht mich nix an;-)), alle Sounds selbst zusammengeschustert und live Spuren muten, filtern, faden, bla.
Und ab und zu die gute alte Gitarre in die Hand nehmen. Das mach' ich nemlich schon ein bisschen länger 8)

(edit: eäh? katzendarm? das hat mich gerade voll verschickt :shock: )
 
A

Anonymous

Guest
Roland MKS 30 mit PG 200
Roland JX3p mit PG 200 (und gegebenenfalls mit Midimod)
Korg Poly 800


Da Synth II schon eine Bassmaschiene ist, sind die oben genannten dann eher für Pads einsetzbar...

Für noch mehr Bass:

Acidlab Bassline II (quasi die verbesserte neue 303)

Du kannst mit der ESX1 Akkorde Spielen, musst dazu die triggerpads mit midinoten belegen - natürlich sind dann nicht alle Akkorde drinnen weil es nicht genügen Pads gibt aber einige kann man schon schustern.
 
DerRidda

DerRidda

..
Mopho ist schon einmal keine schlechte Wahl wenn es unbedingt analog sein soll, klingt unten rum ziemlich dick und hat einen 4-fach Modulationssequencer, da muss er nicht unbedingt von außen angesteuert werden. Ansonsten bietet die EMX-1 ja auch schon eine VA Klangerzeugung, wenn es etwas besser sein soll wäre vielleicht ein Waldorf Blofeld auch keine schlechte Wahl, den solltest du dir mal anhören.
Aber beim Blofeld muss ich leider sagen das er noch keinen brauchbaren Multimode hat, was sich aber demnächst durch Firmware Update ändern sollte, ich hoffe spätestens mit dem Release der Keyboard Version (hoffentlich) diesen Monat, wenn dir das zu wage ist kann ich das gut verstehen.

EMX-1 NP 555€
Mopho NP 333€
Blofeld NP 399€
+ MFB Synth II den du ja schon bezahlt hast

Das wäre dann aber sehr viel analog(artiger) Sound, da würde ich statt einer EMX-1 über die ESX-1 nachdenken, die ist ein Sampler und der Sequencer ist der selbe wie bei der EMX-1, leider ist die Daten Verwaltung dank veralteter SM Karten etwas kompliziert geworden bei beiden.
Klar du hast gesagt du brauchst keinen Sampler, aber wenn es dir eh nur um den Sequencer geht, schadet es nicht, da die Version zu nehmen, die wirklich noch was neues ins Setup bringt.
dann musst du dir auch nicht sofort etwas neues kaufen wenn dann doch mal sampeln willst.
 
Fluxus Anais

Fluxus Anais

...
Timm schrieb:
Ich habe vor meine komplette Gear zu ersetzen.
Gefunden hab ich bis jetzt:
Waldorf Pulse, Novation (Super) Bass Station, DSI Mofo/Evolver, Korg MS2000/Microkorg/R3, 1000€+ Geräte
Lass die Finger von der SBS!
Ist weder analog noch gutklingend.
Einfach nur Schrott.

Nimm doch den hier:

:m1000:
 
Timm

Timm

.
DARPANET schrieb:
Du kannst mit der ESX1 Akkorde Spielen, musst dazu die triggerpads mit midinoten belegen - natürlich sind dann nicht alle Akkorde drinnen weil es nicht genügen Pads gibt aber einige kann man schon schustern.

?? *nixblick*
währe dir sehr dankbar wenn du das ein bisschen genauer erklären könntest.


Mopho und Microkorg haben meine Kumpels. Reicht schon wenn wir zusammen 2 EMXe haben.

Der Blofeld... irgendwie gefallen mir die ganzen Sounddemos die's auf Youtube und co gibt nicht. Sollte den einfach mal zum probieren da haben.

Was ist eigentlich mit dem Korg R3? Den gibts nie gebraucht bei eBay, kaum einer schreibt über den, weder gutes noch schlechtes...

Sehr geil finde ich den Acces Virus Snow. Aber der ist wieder zu teuer...
 
verstaerker

verstaerker

*****
spar doch das Geld für EINEN richtigen Synth - z.B. Cwejman S1

da brauchste das nur noch n Sequencer und....
 
marv42dp

marv42dp

..
Timm schrieb:
Der Blofeld... irgendwie gefallen mir die ganzen Sounddemos die's auf Youtube und co gibt nicht. Sollte den einfach mal zum probieren da haben.

Da sollten die zwei Wochen, die Du bei Versand als Widerrufsrecht hast, ja eigentlich für reichen, oder?
Die Demos bei Youtube sind jedenfalls nur sehr begrenzt aussagekräftig.
 
synthsucht

synthsucht

808
Kauf dir einen Little Phatty und werde glücklich!
Sitze seit vier Tagen mit debilem Grinsen vor dem Gerät und freue mich einfach nur. :D
 
snowcrash

snowcrash

||
Timm schrieb:
DARPANET schrieb:
Du kannst mit der ESX1 Akkorde Spielen, musst dazu die triggerpads mit midinoten belegen - natürlich sind dann nicht alle Akkorde drinnen weil es nicht genügen Pads gibt aber einige kann man schon schustern.

?? *nixblick*
währe dir sehr dankbar wenn du das ein bisschen genauer erklären könntest.
vergiss es, die noten lassen sich nur global speichern und der ansatz ist per se alles andere praktikabel...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Jezt hagelts lose Namen, das Problem ist halt wieder ein Typ, der in einen Laden kommt und "ich will nen Auto" sagt, soll nix kosten. Experimentell klingt für mich aber nicht nach Little Phatty oder sowas.

Für 450 kriegt man mit Glück auch einen Z1, der kann ne Menge, oder nen Blofeld oder Microwave XT..
Wir sprechen ja über Synthesizer jeder Art? Und gut und günstig: FM Synthesizer, können superviel und kosten die Hälfte, da ist dann noch Platz für nen http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html Matrix 6 /1000 oder so.
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
Ben Blau Recordings schrieb:

Geil, mit Schwurbeldiskussion unten dran! Zum piepen!
Der R3 ist schon nett.

Für 450€ gibts ja inzwischen ne ganze Menge, besonders wenn der Gebrauchtmarkt mit einbezogen wird. Was willer denn so? Ion wäre natürlich auch Schwurbel, wenn wir schon dabei sind. Kann aber viel.
schwurbel schwurbel, habe immer gehofft dieses Wort bleibt nur in diesem Forum... :stop:
 
Neonlicht

Neonlicht

..
Der letzte Beiträger hats erfasst :


"Peter1, 07.09.2008 - 11:22
Vergiss das Wort SCHWURBELN doch einfach wieder: Das ist nur Wichtigtuer-Gerede von all den selbsternannten Ohrenprofis hier. Spielen können sie nicht, aber ihre Messgeräte super bedienen."

Und jetzt alle : Zurück zum Topic ;-)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Die haben es ja auch rausgehoben und anders interpretiert. So ein Problem ist das im R3 aber nicht. Echt.
 
marv42dp

marv42dp

..
SawSampleSquare schrieb:
Der letzte Beiträger hats erfasst :


"Peter1, 07.09.2008 - 11:22
Vergiss das Wort SCHWURBELN doch einfach wieder: Das ist nur Wichtigtuer-Gerede von all den selbsternannten Ohrenprofis hier. Spielen können sie nicht, aber ihre Messgeräte super bedienen."

Trifft es leider garnicht - Schwurbel ist nicht messbar. ;-)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Naja, sowas polarisiert. Darf es auch. Es ist ja nur etwas, was da ist - Es ist hörbar und man kann es gut / schlecht / egal / schlimm finden..

Mir ging es nur um die Existenz und das es eben ein Kriterium ist und den Klang bestimmter VAs klar umschreibt und andere haben es garnicht oder wenig. Das ist alles. Das ist hier sehr schräg, aber sollte eher als Belustigung dienen. Ich werde es jedenfalls nicht in andere Welten tragen. Wenn der Duden es aufnimmt, dann hab ich halt Geschichte geschrieben - Müsst man dann auch mit leben.

Ne, im Ernst: Reinhören, gutfinden, nehmen oder eben nicht. Ganz einfach. Wer das nicht hört oder nicht stört, der sollte es ignorieren, so wie das auch hier im Forum war, auch bei denen, die Schwurbler haben.
 
Timm

Timm

.
also aller voraussicht nach kaufe ich mir einen waldorf pulse und einen waldorf microQ zu dem synth2 und der emx dazu.

die geräte sind mir sympatisch und nicht sehr teuer.
matrix 1000 währe sicher auch cool, aber leider kann man den ja nur richtig mit dem pc editieren.

wenn ich dann mal wieder geld habe brauche ich irgendwas mit normaler klaviatur...
 
Timm

Timm

.
will keinen neuen threat aufmachen:

weiss jemand wie man am MFB Synth II Midi-Clock/Start/Stop zwischen intern/extern switcht?

ich kann den sequencer mit der "play" taste nicht starten, drum denk ich mal, ist der noch vom vorbesitzer auf extern gestellt.

In der Bedienungsanleitung und im Netz finde ich nur die info, dass es geht, nicht aber wie -.-
 
verstaerker

verstaerker

*****
Timm schrieb:
will keinen neuen threat aufmachen:

weiss jemand wie man am MFB Synth II Midi-Clock/Start/Stop zwischen intern/extern switcht?

ich kann den sequencer mit der "play" taste nicht starten, drum denk ich mal, ist der noch vom vorbesitzer auf extern gestellt.

In der Bedienungsanleitung und im Netz finde ich nur die info, dass es geht, nicht aber wie -.-

wer lesen kann ist klar im Vorteil:

ich zitiere die Anleitung
Bei dem MFB-SYNTH II kann man einige Grundeinstellungen ändern. Durch Drücken von Tempo und einer Taste C1/1...C3/25 kann folgendes verändert werden:

E1/5 SYNC 0 = intern 1 = extern
 
Timm

Timm

.
erf... :oops:

danke


sitze gerade beim kumpel und drücke auf dem mfb rum (anleitung daheim)

noch was das ich nicht gefunden habe:

lfo mit bpm syncen
geht das?
 
Timm

Timm

.
und weiter gehts:

hab mich jetzt endlich dazu entschlossen doch einen software sequencer zu benutzen...
die vorteile in der bedienung sind einfach immens und wenn man alles auf controller legt fühlt es sich auch gut an.
am sound selbst verändert es ja nichts.

ich hab leider nur einen mittelklasse windoof laptop.
gibts nicht auch gute softwaresequencer mit midikompatibilität bis in alle ecken für linux?
und gibt es entsprechend auch audio-mixer mit audio+midi/usb-interface und linux kompatibel?

ob bafög dafür reicht?

da brauch ich ja dann nurnoch 1-2 thru-boxen und hab alle möglickeiten (sogar den roland GI-20 :twisted: <-kann ableton z.B. sequencerdaten aus dem gi-20 aufnehmen?)
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Hey,

Den Matrix 1000 brauchst Du nicht grossartig zu editieren: Da sind 1000 tolle Sounds schon drin. Für analoge Flächen (Streicher, Bläser) super, da kann man so gut wie alles direkt nehmen! Sogar für Bässe. Ansonsten wäre für Flächen ein guter Roland Rompler noch zu empfehlen, nicht analog aber trotzdem warm und günstig.

In Sachen Schaltzentrale würde ich mir eine MPC1000 mal anschauen. Da hast Du einen richtigen MIDI-Sequenzer drin und ausserdem noch die Sample Option. Beats auf "natürliche Weise" einzugeben hat schon was. Du erwähntest ja Deine musikalischen Wurzeln, daher würde ich auch an mehr als nur Lauflicht-Programmierung denken... (und ich mag Lauflichter - klar ;-))
 

Similar threads

 


News

Oben