Gehäusefrage (für Modularsynthesizer)

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von elektrolabel, 25. November 2005.

  1. Hallo!

    Ich r


    Hallo!

    Ich rätsele gerade ein wenig bzgl. wie jetzt ein Modular-Synthesizer Gehäuse gebaut sein soll.

    Ich hab heute das Formant Pro Buch bekommen und da stehen die Maße 93,4 cm als breite drin.

    Meine Kalkulation vom Synthesizers.com-Format bringt mich aber auf
    116,66 cm Breite (und so sieht mein erstes Gehäuse auch aus).

    Das Curetronic (5 HE) hat 168TE, 5,08 mm = 85,34 cm


    Also was ist nun das optimale und richtige Maß ? Solang ich den jetzt noch nicht ganz zusammengeschaubt hab, kann ich da noch was verändern.

    /me ist ratlos ...

    Achja: Es kommen 5 HE Module von Synthesizers.com , MOTM, Formant und Eigengebaute Module rein (KenStone)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:fd502d20d7=*unit-sound*]
    Achja: Es kommen 5 HE Modul


    5 HE Formant?

    Tja, Du MUSST halt genau wissen, was für Module Du rein schraubst,
    ansonsten kannste ja nich planen.

    Ich mach mir deshalb weniger Breite Cabinets.

    Der 5 HE Curetronic hat Moog/Synth.com Maße,
    hab hier selber zwei Frontplatten rumfliegen und
    das direkt mit der Anyware VCO Front verglichen.
    Edit: Soll heissen: Es stehen da nur die Maße für das 6 HE
    Cabinet und die sind halt anders.
     
  3. [quote:8962a4c9c4=*sonicwarrior*][quote:8962a4c9c4=*unit-sou

    1) Hab die Module hier ersteigert:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 7365443839

    Wenn die Fronten halt nicht o.k. sind mach ich mir selber welche (hab ich
    mit den Kenstone-Bausätzen auch gemacht, die sind 5HE Format (e.g. synthesizers.com).

    2)

    wie breit hast du deine gemacht ?

    3)

    Je mehr ich nachrechne, desto mehr komm ich auf meine Werte, die
    ich hier genommen hab. Notfalls halt eben nochmal Holz kaufen und das Ding hier zum Regal oder so umbauen *g*. Holzkosten warn ja nur ca. 20 EUR.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe mir im Frontplattendesigner die Ma

    Ich habe mir im Frontplattendesigner die Maße umgerechnet! Damals als ich mein Kabinett gebaut habe wurde mir empfohlen ca. 0,5 mm pro TE Toleranz zu lassen. Tu dies bitte nicht! Ich habe jetzt bei 20 TE Breite 1 cm zu viel Breite in meinem Kabinett. Die Sachen von Dotcom sind super exakt gearbeitet.
     
  6. uwel

    uwel -

    Das Standard MOOG Format (DotCom, Anayware,5HE Curetronic)


    Das Standard MOOG Format (DotCom, Anayware,5HE Curetronic)
    hat ja eine Breite von 1TE = 2,125". Damit hat ein 2TE Modul 10,8cm.
    Habe aufgerundet und als innenmaß für 20TE 110cm genommen, damit auch ein wenig Luft zwischen den Modulen is.
    Dise 2mm Aufschlag könnnen aber auch unbequem werden. Stellt euch mal ne Reihe mit dem Sequenzer Modul oder SEM XL vor. Das sind dann durchgehend 8TE und damit keine Chance 3 x 2mm Luft unterzubringen. Am Ende hat man dann irgend wo ne doch etwas größere Lücke auszugleichen.
    Würde ich noch mal bauen, würde ich wohl 109cm als Gehäusebreite wählen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eigentlich mu

    Eigentlich muß man alles auf Nennmaße bauen und die jeweiligen Toleranzen so legen, dass es dann immer passt.
    Ein Modul darf dann maximal so breit wie seine Nennbreite werden, damit das klappt wird es faktisch etwas schmaler sein. D.h. eine Frontplatte wird nicht die 10,8 cm haben sondern 10,75. Eine Frontplatte mit 8 TE hat dann statt 43,2 43,15. Dadurch summieren sich die Fehler nicht auf.

    In der 19" Technik gibt es dafür/deshalb ein relativ ausgeklügeltes Toleranzen-System.

    Es steht zu vermuten, dass die Modularhersteller dieses System übernommen haben. (Einfach den Rahmen um alle eventuellen Toleranzen breiter machen funktioniert ja eben nicht!) Eventuell kann ja mal wer ein paar Module mit dem Meßschieber nachmessen.
    Bei Doepfer ist es klar, das ist Standard 19"-Technik. (Katalog von Schroff, Vero, Rittal... besorgen.)
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:2dc6c9a072=*uwel*]Das Standard MOOG Format (DotCom, A

    Ich musste das so machen, weil die PPG-300 Module exakt 110 mm haben. Bei Moog & Co hab ich dann beidseitig ausgleichen müssen. Die Module von moog, Dotcom, Curetronic haben so gut wie keine Toleranzen und sind sehr maßhaltig.
     
  9. uwel

    uwel -

    Dann fehlen mir also NUR n par PPG Module ;-)

    Dann fehlen mir also NUR n par PPG Module ;-)
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die vergr

    Die vergrösserten Bilder kann ich auf'm Mozilla 1.7.12 (Win2k SP4)
    hier nicht öffnen, da werden blos kryptische Zeichen angezeigt. :?

    Die Frontplatten sind von Schaeffer, gelle?

    Vielleicht können wir uns mal austauschen, hab da auch
    ein paar Designs gemacht (Synth.com-Format).
    Allerdings noch keine Bestellung bei Schaeffer.
     

Diese Seite empfehlen