Gemeinsames Musizieren via Zoom/Teams etc. geht das?

SerErris
SerErris
|||||
Hi,

ich wusste nicht so genau, wo ich das posten sollte, also hier.

Hat schon mal jemand ein Tool gefunden, mit dem man gemeinsam musizieren kann - also Remote per Video ? Ich habe bislang nichts dergleichen gefunden (Zoom, Teams, Webex). Bei allen ist die Latenz immer viel zu hoch, so daß man nicht im gleichen Rhythmus spielen kann.

Wenn ich halte Person eins höre und mich an dessen Rhythmus anpasse und spiele, dann kommt es bei dem 0,3-0,5-2 sekunden später an und verwirrt ihn komplett - sprich: Das hat nicht funktioniert.

Hat da jemand gute Erfahrung gemacht und was gefunden, was funktioniert?

Gruß
Ser
 
verstaerker
verstaerker
*****
da gibts glaub spezialisiertere Tools .. aber die Latenz wird man in absehbarer Zeit nicht wegbekommen
 
SerErris
SerErris
|||||
Bin ich das selber unggeeignet? Ich weiß nicht, wie ich da mit Latenz jemals spielen soll? 200ms round trip ist schon unspielbar. Insbesondere wenn das dann auch noch schwankt.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Sing mal per Zoom, Jitsi, Skype oder MS Teams mit einer Gruppe ein Geburtstagsständchen -- das ist mehr Kanon als unisono.

Stephen
 
fanwander
fanwander
*****
Teams und Zoom alleine sind ungeeignet. Wir machen ambioSonics-Corona-Sessions mit Reaper/NinJam. Zoom nehmen wir nur für die Koordination außerum (man will ja das gequake "Mein MIDI-CLock kommt noch nicht" nicht auf der Aufnahme haben).

Zoom zum quatschen:
1617179783432.png


Reaper mit NinJam fürs Musike machen
1617179816796.png


Die Ergebnisse von der ersten richtigen Session waren noch sehr "zahm" aber trotzdem anhörbar:
 
Zuletzt bearbeitet:
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Bei allen ist die Latenz immer viel zu hoch, so daß man nicht im gleichen Rhythmus spielen kann.

Eine gute Bekannte von mir hat das mal mit "JamKazam" probiert (Oboe, klassische Musik). JamKazam ist speziell für Livespielen/-jammen via Internet gedacht und entwickelt worden.

Hat nicht brauchbar funktioniert wurde von ihr schnell wieder aufgegeben, eben wegen der Latenzen.
 
Cosso
Cosso
|||||||||
In Cubase/Nuendo gibt es VST-Connect, dass das gemeinsame musizieren und Projektaustausch weltweit ermöglichen solle.
Habe ich selbst allerdings nie ausprobiert.

Hatte mich früher auch oft auf TrySound von Best Service rumgetrieben um dort PlugIns vor dem Kauf anzutesten und hatte selbst dort, trotz (damalig) guter DSL50- Leitung immer Probleme mit der Echtzeitwiedergabe.
Daher weiß ich nicht wie stabil und rund das halt unter z.B. Cubase laufen solle, wenn dann gleich mehrere VSTs etc. im Projekt verteilt sind.
Potentiell ist das project sharing allerdings mutmaßlich nicht wirklich für (latenzfreihe) Echtzeitbearbeitung gedacht ?
Hat hier jemand Erfahrungswerte für Nuendo/Cubase ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Joergsen
Joergsen
||||||||
Hatten wir ja schon in diesem Beiträgen:
Ansonsten geht wohl https://www.soundjack.eu/ recht gut, ist aber einiges an Einrichtung erforderlich.
Über VST Connect hatte ich mich gestern mit einem Musiker unterhalten der dies jetzt nutzt und auch meinte, dass es gut funktioniert. Da wird dann nur ein abgespeckter MP3 Stream übertragen und erst lokal gespeichert, wenn die Aufnahme dann gefällt, wird der eingendliche Audiotrack im Nachhinein übertragen.
 
50Hertz
50Hertz
|||
Alex Hacke von den Neubauten hat da offenbar auch ein paar Tipps und Erfahrungen (JamKazam, Ninjam und Endlesss Studio); wurde schon mal hier besprochen (geht ab ca. 4:00 los):
OT:
Aber da hier ja gerade Interesse an Arbeitsweisen und bestimmten Personen herrscht; ein wirklich nettes Plauderstündchen mit einigen amüsanten Details. (Wait for it!)
Daniel Miller und Alexander Hacke im Gespräch:
https://youtu.be/nLakKoAWxRU
 
Zuletzt bearbeitet:
SerErris
SerErris
|||||
Danke für all die Infos ... dann werde ich mich da mal durcharbeiten ...
 
 


News

Oben