Generativer Sequencer Spektro Audio NGEN

Moogulator
Moogulator
Admin
Der NGEN ist ein generativer 16-Spur Sequencer, der aber auch MIDI Files, Arpeggiator, und MIDI CC Standards kann und natürlich auch eine normale Step-Eingabe bietet.
Der ist der Nachfolger des ACDGEN, einem Acid-MIDI Generator.

USB und Miniklinken-MIDI hat er und ist sehr kompakt.
Spektro Audio NGEN Sequencer.jpg

- So sieht er aus und ich habe hier mal paar Worte geschrieben dazu:
www.gearnews.de/spektro-audio-ngen-erfindet-fuer-dich-rhythmen-und-melodien/


https://youtu.be/HjDxpgJuZ6k


View fullsize ACDGEN.gif
View fullsize ARPER.gif
View fullsize DRUMGEN.gif
View fullsize INSEQ.gif
View fullsize MARP.gif
View fullsize MIDIPLAYER.gif
View fullsize POLYFORM.gif
View fullsize POP.gif
View fullsize SAMBA.gif
View fullsize SHUFFLER.gif
View fullsize THRU.gif
View fullsize TURING.gif



- Es gab bisher Sachen wie Synthimuse (größer), das leider komplett CV-freue Modul von Vince Clarke in EurorackForm (von Analogue Solutions)
www.sequencer.de/synthesizer/threads/vince-clarke-analoguesolutions-imaginator.109207/

- Ich hatte hier mal einen kleinen Zusammenfassungsbericht geliefert, was so generative Sequencer betrifft.

Aktuell ist der hotteste Vertreter sicher der Torso T1 Videos dazu haben wir jede Menge:
https://www.google.com/search?q=seq...HQjAA-8Q_AUoA3oECAEQBQ&biw=1279&bih=867&dpr=2

und der

Squarp Hapax

Mehr dazu / Videos:
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonamu
Sonamu
|||||||||||
Wie kann ich mir denn die CV Anbindung vorstellen?

Werden die Chords, Poly-Sequencen dann verstümmelt?
Gibt Gate dann nur ein Gate oder Trigger, Schlag der Drumalgos raus?
 
C0r€
C0r€
||||||||||||
Cooles Konzept und viele Funktionen, leider wenig Bedienelemente und winziges Display und anscheinend mit viel Menu Diving und Tastenkombinationen, wenn man das richtig ausnutzen will mit mehreren Tracks und Arrangements. Paar mehr buttons, Orientierungshilfen z.B. im Display usw. wären vermutlich hilfreich gewesen?
 
C0r€
C0r€
||||||||||||
Also für einen Track als low-cost entry wäre das Interface vermutlich noch gut, aber für 16?
Aber vielleicht ist diese Arbeitsweise der Parametrierung so anders als gewohnt, dass das gar nicht weiter stört, weil man ja nicht mehr groß eingreift, sondern nur meta-level mäßig einstellt bzw. parametriert. Also z.B. dass man mutes eher per Wahrscheinlichkeit einstellt und nicht direkt auslöst.
Einen neuen "Song" erstellt man dann z.B. basierend auf einem Bestehenden, indem man für jeden Track einmal Generate drückt und ggf. Sounds in den angesteuerten Synths umstellt und ggf noch von Major auf Minor Skala umschaltet etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
C0r€
C0r€
||||||||||||
Ja, das sehe ich auch und was wird da gesendet?

Im Video ist davon nix zu sehen.

Wird überhaupt was gesendet?

Im Video ist die Rede von MIDI via USB an Ableton, wenn ich es richtig verstanden habe. So machen die 16 Tracks auch Sinn, also die 16 Tracks von MIDI pro MIDI Port (laut MIDI Standard).
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das gehört noch zu dem alten Konzept, da es ja auch damals eine Soft gab, namens AcdGen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ja, das sehe ich auch und was wird da gesendet?

Im Video ist davon nix zu sehen.

Wird überhaupt was gesendet?
Das scheint mir ein Routing pro Track zu regeln und hier ergibt für mich nur Sinn wenn man das Paar an einem max. 2 Spuren anklebt, da es ja schon für eine Spur gerade so reicht.

Sicher bestätigen kann ich das nicht, denke aber das müsste es sein.
 
Donauwelle
Donauwelle
Malandro
Gefällt mir gut. Schöne kleine Bauform. Lässt sich schnell für ein ad hoc setup mit einem Klangerzeuger im Multimode einsetzen. (Mein Produktionskonzept im Moment.)
Gut auch zum jammen. Und überhaupt - Brasilien muß auch mal zum zug kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Steht auch auf der Webseite.

Der Vorverkauf war allerdings schon kurze Zeit nachdem die Infos auf den gängigen Portalen veröffentlicht wurden gelaufen. Da gibt es erst mal nichts mehr.
Für den Preis kriegt man allerdings auch einen Oxi One; und der und somit auch dessen Support kommt aus Europa.
Außerdem wollen Sie NGen auch irgendwann auf eine VST Version portieren.
 

Similar threads

 


News

Oben