generelle Verkabelungsfrage

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von CR, 16. August 2012.

  1. CR

    CR aktiviert

    Also:
    Bei Effektgeräten ist es ja oft so, dass sie Mono- und Stereosignale unterschiedlich verarbeiten. Mono also, wenn nur auf einem der Inputs eine Klinke anliegt … Stereo, wenn in beiden Eingängen ein Klinkenkabel steckt. Lege ich die Inputs auf ein Patchbay (oder verkable sie mit einem Mischpult), so habe ich ja immer beide Eingänge mit Kabeln belegt (also das Effektgerät denkt, es kommt ein Stereosignal), auch wenn ich nur mit einem Monosignal ins Patchbay/Mischpult gehe. Gibts da eine Lösung, wenn ich speziell was in Mono habe?
     
  2. mink99

    mink99 aktiviert

    Bei ner Patchbay recht simpel :



    Beispiel ist von der Behringer Patchbay, funktioniert bei allen mit bekannten aber genauso:

    Die Effekt-Inputs sind an Back A & B

    Der Instrumenten Output an einem "anderen Kanal". Bei Mono nur Oben, bei Stereo Oben und unten

    Verbindest Du jetzt den "anderen Kanal" mit dem Effekt, wirst Du
    * bei Mono Ausgängen den oberen Eingang (Front A) beim Effekt-Input benutzen (Zweites Bild) der Mono Ausgang des Instruments liegt an beiden FX-inputs an (Back A&B)
    * bei Stereo Ausgängen den oberen und unteren Eingang (Front A & B) beim Effekt-Input benutzen (viertes Bild) der Ausgang Links des Instruments liegt an FX-input Back A an, der Ausgang Rechts des Instruments am FX input Back B

    war das jetzt zu sophisticated ?

    Mink
     

    Anhänge:

    • bay.jpg
      bay.jpg
      Dateigröße:
      49,3 KB
      Aufrufe:
      101
  3. CR

    CR aktiviert

    Ah cool.

    Ich muss mir das nochmal genau durchlesen, aber das sieht nach einer Vereinfachung meiner bisherigen Praxis aus: Habe bei Monosachen immer einen Y-Adapter (Klinke Mono auf Klinke Stereo) benutzt.

    Aber meine grundlegende Frage ist immer noch nicht gelöst: Auch wenn ich deine Variante 1 mache, liegt - wie du schreibst - der Mono Ausgang des Instruments an BEIDEN FX-Inputs an. Ist das nicht für das Effektgerät etwas ganz anderes, als wenn der Mono Ausgang des Instruments wirklich nur am Mono FX-Input anliegen würde?
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    An einen Ausgang kann man problemlos mehrere Eingänge anschließen.

    Und bei dem Effektgerät würde ich erwarten, dass es genau das intern mit einer Schaltbuchse für den "rechten" Eingang macht. Also: wenn in der Buchse "Eingang rechts" nichts drin steckt, wird dort das Signal vom "Eingang Mono/links" genommen und intern auf den rechten Eingang gelegt. Steckt man ein Kabel ein, wird diese Verbindung automatisch (und rein mechanisch) getrennt. Kost fast nix und ist sehr praktisch...
     
  5. mink99

    mink99 aktiviert

    ja stimmt, der FX läuft immer Stereo....
    ist das sooo schlimm ?
     
  6. Max

    Max aktiviert

    Ist das wirklich komplett problemlos? Ich meine mal gelesen zu haben, dass es zu bestimmten Störungen kommen kann, wenn man ein Signal "einfach so" splittet.
     
  7. mink99

    mink99 aktiviert

    Kaputt kann da nichts gehen
    Pegel und Impedanz Probleme gib's auch nicht

    Es kostet ein wenig nachdenken, Geräte die 2 * Mono sind so anzusteuern , Kompressoren zum Beispiel oder vocoder
     
  8. Max

    Max aktiviert

  9. mink99

    mink99 aktiviert

    Wir sind hier nicht FOH oder bei der Beschaltung von Boxen, wir sind hier im Studio, Kabellänge max 2 m, es sollte alles tun..
     

Diese Seite empfehlen