Gesucht: Expander mit guten Piano Sounds <500€

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von christophek, 30. Mai 2013.

  1. christophek

    christophek aktiviert

    Hallo,

    zu meiner Übetastatur (reiner Midicontroller VPC1 Kawai) möchte ich nicht dauernd den Rechner hochfahren ein Sample einladen und dann erst anfangen zu spielen, sondern gleich das ganze ohne große Wartezeit anmachen und loslegen.
    Ich suche dazu noch einen Expander mit wirklich guten Pianosounds aber unter 500.

    Mir schwebt momentan der Roland XR vor, ich hatte schon mal die X Reihe länger getestet und fand die Pianosounds von Roland wirklich top.
    Aber vielleicht habt ihr noch weitere Empfehlungen...bin da wirklich offen, es sollte nur die 500er Marke nicht unbedingt knacken.
    Welche guten Boards 19" oder auch kleiner gibts von Yamaha Clavia und Co noch...
    Danke
     
  2. Max

    Max aktiviert

    Roland +1

    Mir gefallen die Roland Piano Sounds auch sehr gut, auch bei den älteren / kleineren Expandern (z.B. JV-Serie). Es sind jetzt nicht superrealistische 10 GB Übersamples, aber sehr gut spielbar und "sitzt gut im Mix".
     
  3. Tax-5

    Tax-5 eingearbeitet

    Ich hätte da jetzt den Alesis QSR vorgeschlagen.
    Hat n sehr geilen Klaviersound drin (einer der besten, was ich bisher gehört habe)
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Alesis NanoPiano sollte da ausreichen. Sehr günstig, da schon lange nicht mehr in Producktion.
     
  5. Das von Sequialter vorgeschlagene GEM Modul kenne ich zwar nicht, aber ich besitze das Promega3, dessen Klang nicht schlecht ist und sich gut spielen läßt. Das Modul ist für das Gebotene sehr günstig.

    Etwas besser gefällt mir das Nordpiano, von denen gibt's aber keine Module, ist außerdem eine ganz andere Preisklasse.

    Die Roland Pianos gefallen mir persönlich nicht, sind mir zu künstlich höhenbetont und drahtig. Bei den JVs geht's teilweise noch, ganz schlimm finde ich das (Standard-) Piano der XV Serie.

    Gruß
    Bernd
     
  6. starcorp

    starcorp aktiviert

    ein ganz anderer Vorschlag, aus genau diesem Grund habe ich mir für mein ipad von ikm die igrand piano app gekauft.
    waren ca 14€
    ich war positiv überrascht. im vergleich zu den ni Kontakt flügeln nicht viel schlechter.
    könnte mit 500€ gebraucht auch hinkommen und ist welten flexibler, falls du kein ipad besitzt.

    Jan
     
  7. christophek

    christophek aktiviert

    leider ist das VPC1 nicht class compliant (meines Wissens nach) müsste man eben ein Midiinterface kaufen. Kostet ja fast nix...naja die Überlegung steht auch noch im Raum.
    @serenadi zu dem Promega3 find ich nix als Expander....hast du einen Link oder sowas?
     
  8. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Nimmst Du das Apple CCK und eine Midi-Kabelinterface (habe gerade eins für 'nen Zehner abzugeben :) ).
     
  9. :supi: :supi:

    Alles andere ist nicht wirklich gekonnt, hat auch super Chöre und Orgeln drin!

    Unbedingt antesten.

    /edit:


    src: https://youtu.be/j5YuCSaQ8vo
     
  10. Valis

    Valis aktiviert

    JV1010, nichts zum live - editieren etc., aber auf jede Session leicht mitzunehmen, klein, günstig, 64stimmig, das Klavier klingt gut (ein paar gute zur Auswahl)...
     
  11. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Wie sieht's denn mit Kurzweil's MicroPiano aus? ..habe ich selbst nie besessen, bzw. eingesetzt (?)
     
  12. Nein,hat keine Orgeln drin,aber dafür Pianos vom Feinsten:

    "Das RP-X Modul wurde speziell für Akustik Pianos und Vintage Instrumente entwickelt und ist auf der Bühne oder im Studio das Soundmodul für den professionellen Musiker. Mit Grand Piano Sounds, den besten Rhodes, Wurlitzer, und ClavinetKlängen, ist es einzigartig auf dem Markt. Die DRAKE (Disp Risc Advanced Keyboard Engine) Technologie ist bestens bekannt aus der Promega & Realpiano Serie und konkretisiert sich nun auch im RP-X Modul.

    Das RP-X bietet dem Musiker in bester Klangqualität eine Auswahl der weltweit besten Elektrik und Akustik Pianosounds inkl. dem legendären Fazioli F308 RP-X bietet Ihnen 72 Notes max. Polyphony, 64 MB Stereo/Mono samples, Physical Modelling Generation. Alle Soundkombinationen und Effekte können sofort in Live Performances gespeichert und wieder aufgerufen werden."
     
  13. PySeq

    PySeq eingearbeitet

  14. christophek

    christophek aktiviert

    hm das sind doch schonmal einige Optionen...super! Vielen Dank. Gute Rhodes und Wurlitzer Sounds können natürlich nicht schaden. Schaue mir das Rpx definitiv mal genauer an.
     
  15. Sorry :)

    für mich sind das Orgeln *duck*

    Klingen trotzdem Klasse ;-)
     

  16. ...vor ein paar Tagen fragt mich mein Nachbar,ob ich noch so ne Hammondorjel gebrauchen könnte,liegt nur im Keller rum,dat Ding..... :lol:

    ich habe ihm die Hammond abgenommen,....war so ein kleines Casio Quitsche -Keyboard,.... :mrgreen:
     
  17. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Extraklasse.
    Kann ich bestätigen.
    Hatte shiro beim letzten mal mit.
    Ich hab das Teil sogar fallen lassen. Nix passiert. Klingt jetzt noch besser. :selfhammer:
     
  18. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv


    ist ok. allerdings sind heutige sounds noch eine ganze hausnummer weiter . aber das kleine kurzweil klingt schon ziemlich echt
     
  19. christophek

    christophek aktiviert

    ich brauch im Prinzip auch diese ganzen Pedalgeräusche und Geräusche wie sich der Filz von den Saiten löst nicht wirklich. Sowas stelle ich auch meistens bei den Samples erst einmal ab :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen