GForce Software - OB-E

einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
Zu den Cracks, die laden sich ja selbst Leute wie Kayne West oder wie der heißt runter, das machen sicherlich nicht nur arme Menschen. Man soll nie denken, dass die "bessere Gesellschaft" wirklich besser ist.


nur weil etwas "geht" ist es nicht automatisch richtig - und nur weil etwas "illegal" ist, ist es nicht automatisch falsch.

die sache läuft wie sie läuft, und es muss jeder seinen eigenen umgang damit finden, man kann sich da nicht gegenseitig überzeugen.

es wird jedenfalls immer leute geben, die dinge, die eigentlich für mittellose und studenten gedacht sind, benutzen werden um sich wettbewerbsvorteile zu verschaffen um ihr vermögen zu erhöhen.

ich werde nie verstehen, warum einkommensmillionäre ihre software nicht bezahlen - aber ich werde auch nie verstehen, warum manche rechteinhaber DMCA requests verschicken und manche produkte inzwischen 3fach(!) verschlüsselt sind, denn das ändert nichts am sachverhalt sondern macht ihn nur weniger sichtbar.


dass - teilweise - bei mac versionen mehr verkäufe zu verzeichnen sind, weil macs eher von "kreativen" benutzt werden und windows eher in der "industrie" verbreitet sind, und die "kreativen" halt ehrlichere menschen sind, dürfte aber eine theorie sein, die ich/wer auch immer sich nur aus vorurteilen zusammenbasteln würde.

kein vorurteil sind die erfahrungen, die man so selbst macht.... mit den windows und mac usern aus dem eigenen bekanntenkreis. und da gibt es schon tendenzen. :)

aber woran es genau liegt, kann ich auch nicht sagen.

die zeiten wo die mehrheit der innovationen im audiobereich auf und für mac entwickelt wurden und/oder der markt für die mac version der größere war, ist ja schon eine weile vorbei, heute hält sich das locker die waage.

und es gab auch schon immer produkte die es erst mal nur für windows gab. vor allem auf soundforge und wavelab waren wir mac hanseln dann doch eine weile lang neidisch, auch wenn wir bei max/csound/kyma/nuendo/protools/liquidmix/paris die lieblingskinder waren.


p.s.: für windows gibt es übrigens auch mehr freeware. das ist auch ein interessanter aspekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
bin ich eigentlich der einzige, der sich fragt worin beim benutzen eines plug-ins nachher der unterschied zwischen "normalem" kanalbasiertem multimode und der hiesigen möglichkeit jede stimme anders einzustellen, besteht?

also, außer dass die stimmen dann alle nur monophon sind.

wäre "multi" nicht irgendwie besser gewesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo

ollo

||||||||||
Der Support-Aufwand ist bei WIN sicherlich deutlich höher... muss man einpreisen....

Andererseits muss man jedesmal wenn Apple sein OS updatet, eine neue Version rausbringen. Ich bekomme so oft eMails das irgendein Teil jetzt doch auf dem aktuellen Applesystemen läuft, das nervt wirklich, vorallem da der Hersteller eigentlich wissen müsste, dass ich keine Mac-Versionen nutze und es mir daher völlig egal ist. Klar wird auch Windows regelmäßig upgedatet aber da gibt es kein Theather aller Hersteller das die Hälfte aller Software erstmal nicht läuft. Von daher schätze ich, ist der Support insgesamt ähnlich aufwendig.
 
ckoehler

ckoehler

||||
nur weil etwas "geht" ist es nicht automatisch richtig - und nur weil etwas "illegal" ist, ist es nicht automatisch falsch.

die sache läuft wie sie läuft, und es muss jeder seinen eigenen umgang damit finden, man kann sich da nicht gegenseitig überzeugen.

es wird jedenfalls immer leute geben, die dinge, die eigentlich für mittellose und studenten gedacht sind, benutzen werden um sich wettbewerbsvorteile zu verschaffen um ihr vermögen zu erhöhen.
Na klar, ist vielleicht nicht so rübergekommen wie ich das gemeint habe. Ich verurteile auch keine Leute die ihr Ableton + Roland Cloud oder so für lau installieren. Ich habe genug Software aus den Heimcomputer Zeiten und auch anfangs am PC nicht gekauft.
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
Ja und Nein... so langsam wurde fast jeder Synth teils mehrfach nachgebaut. Das geht ja schon seit vielen Jahren so.


gforce dürfen das, weil das zeug einfach gut ist.

ansonsten sehe ich das wie du und andere, dass es langsam langweilig wird.

einen ausweg gibt es aber: wenn du etwas neuartiges haben willst, machs dir doch selbst.

es ist wirklich unglaublich was man alles so machen kann, und was dann sonst keiner hat. :)
 
S

sacer11

...
hätte es mir bestimmt auch gekauft, aber jetzt denke ich etwas anders über diese Firma.
Dafür das die mit Oddity eine Analog Emulation hatten, die der Konkurrenz vor knapp 20 Jahren Meilenweit voraus war, bin ich mir sicher das sie das immer noch hin kriegen,....
Aber das kein Windows unterstützt wird, lässt mich echt annehmen, das die hinter dem Mond leben und auch die alten Plugins Oddity, Minimonsta und Imposcar auf Windows keine Updates mehr sehen, weiterhin mit dem schlechten Browser, der kleinen GUI bleiben. Das letzte Update von Oddity2 war 2015 auf Windows - Da gab es vor kurzem eine Umfrage von Gforce, da drehte es sich auch hauptsächlich darum was an den Plugins am besten und am schlechtesten ist und ob man Mac oder Windows hat. Natürlich kenne ich denen ihre Kunden nicht, aber ich gehe mal davon aus, das die Mehrheit Windows nutzt.
Ich werde die jedenfalls nicht anschreiben und nach einer Windows Portierung betteln, da hat man ja gleich das Gefühl man ist so en zweite Wahl Kunde und die Hauptupdates und Verbesserungen gibt es nur auf dem Mac.
 
pyrolator

pyrolator

||||||||||
Wie geht der OB-E denn mit dem Prozessor um, weiß das jemand? Ist das auch so eine „Diva“, kann man davon mehr als eine Instanz betreiben?
 
phonos

phonos

......
Wie geht der OB-E denn mit dem Prozessor um, weiß das jemand? Ist das auch so eine „Diva“, kann man davon mehr als eine Instanz betreiben?
In Sonic TALK 658 (Sonicstate-Podcast auf Youtube) gibt Dave Spiers ab der 29. Minute an, dass auf einem 2012er Mac Mini acht Instanzen des OB-E ("fully loaded" mit 24 Oszillatoren und acht Filtern pro Instanz) laufen würden.
 
pyrolator

pyrolator

||||||||||
In Sonic TALK 658 (Sonicstate-Podcast auf Youtube) gibt Dave Spiers ab der 29. Minute an, dass auf einem 2012er Mac Mini acht Instanzen des OB-E ("fully loaded" mit 24 Oszillatoren und acht Filtern pro Instanz) laufen würden.
Wow, danke !
 
S

sacer11

...
Warum es erstmal nur Mac-only gibt, wurde ja nun schon mehrfach intensiv erörtert. Vielleicht beliest du dich mal, bevor du "die Firma" diskreditierst.


:picard:
Genau das hab ich, auch auf anderen Foren. Habe den Hype um nen neuen Synth auf KVR seit Monaten verfolgt und da Oddity, Imposcar und Minimonsta früher zu meinen Lieblingssynths gehörten und Oddity 2 auch heute noch viel Verwendung findet, hatte ich sehr hohe Erwartungen und insgeheim auf einen CS 80 oder ARP 2600 gehofft. Nen 3. SEM hätte ich mir auch noch zugelegt, aber jetzt habe ich das Gefühl Dave Spiers diskreditiert mich als Windows User
 
rz70

rz70

öfters hier
aber jetzt habe ich das Gefühl Dave Spiers diskreditiert mich als Windows User
Die armen Windows User. Werden immer bei der Softwareverteilung diskriminiert. Ich finde man sollte in der EU eine Verordnung erstellen, dass wirklich jede Software auch für Windows erstellt werden muss. Was erlauben sich die Entwickler.

Sollen die Macuser jetzt auch bei jeder Windowssoftware rumheulen oder was sollen Linuxuser erst sagen ...
 
S

sicknote

..
oh gott, wie würde ich mich freuen wenn alles was ich brauche Linuxfähig wäre, ich würde windoof sofort loswerden.
dass es das Plugin nicht für windows gibt, finde ich sehr schade, aber die Hersteller haben es halt so entschieden.
 
C

Chris

|||
Ein wenig OT. Mein anderes Hobby ist Schach, da werde ich leider auch als Apple-User diskreditiert, weil die, so gut wie einzige , oder professionelle Datenbank, von Anbeginn an nur auf Windows läuft und keine Änderung in Sicht. ;-) Das Leben ist hart, aber aus anderen Gründen :)
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
den wollte ich auch gerade posten. gehen die windows user also doch nicht ganz leer aus. und billiger ist er auch noch. :)
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Bei mir ruckelt das komplette MacOS, wenn ich die GUI von dem Ding offen hab
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
und es kommt noch schlimmer, es setzt auch auf dem mac das allerneuste OS 11 voraus - das ist schon sehr krass.
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
oh ja, auf der webseite steht 10.11, das ist in ordnung. :) in der ersten version des readme´s stand noch "MacOS 11".
 
F

Fitzgeraldo

..
Ich hab hier zwar nur die Demo vom OB-E installiert, aber da ruckelt nix. Auch auf meinem bereits etwas älteren MBP läuft alles flüssig.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Die GUI Skalierung spinnt auch komplett. Exakt die beiden gleichen Fehler auf meinen Mini M1 und MacBook Pro M1. Sobald das Plugin offen ist, stottert das komplette System. Der Support streitet alles ab. Hab denen jetzt ein Video gemacht und Bilder geschickt. Unglaublich.
 
Audiohead

Audiohead

||||||||||
Hier läufts stabil.. Sound & Graphik ruckelfrei

(i7 Imac 2017 @ Mojave)
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Hier läufts stabil.. Sound & Graphik ruckelfrei

(i7 Imac 2017 @ Mojave)

Das ist auch eine Intel CPU in deinem Mac. Bei denen auf der Homepage steht, Systemvoraussetzungen: Intel or Apple M1. Und dann ist das Plugin nicht native, sondern wird durch Rosetta2 emuliert. Und das scheint nicht ganz so zu funktionieren.

Tja, Kohle verbrannt. Wieder mal Lehrgeld bezahlt. Sehr gut!
 

Similar threads

 


News

Oben