gibts eigentlich analoge soundkartensynthesizer?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von feilritz, 18. September 2008.

  1. Ich hätte gerne eine Soundkarte , komplett als analoger synth aufgebaut, in form eines Vst-Plugins nutzbar.

    Könnte es sein dass sowas irgendwann kommt?


    Sprich analoge Soundpower mit Plug-in Segen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schön wäre das. Nutzbar als VST Plugin würde aber wieder mindestens einen A/D Wandler für den Output benötigen und die Parametersteuerung müsste auch per D/A Wandlung erfolgen. Ob das eine bezahlbare Lösung wäre?
     
  3. ????????????
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    sowas wie der virus ti,bloss in analog.wenn ich richtig verstehe?
     
  5. wieso nimmt man nicht einfach ein plugin ??????? :?
     
  6. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    cpu-last
     

  7. Ich meine real analoge klangerzeugung mit Vst Benutzeroberfläche.
    -quasi ein Analog synthi in Soundkartenformat.

    Würd mich auch interessieren ob sowas teuer in der Produktion und Entwicklung ist.


    Wär doch für die Zukunft sicher interessant für die freaks
     
  8. Das wäre absolute total Recall-Power für analogsynths in noch nie dagewesener Einfachheit.

    Ich ärger mich halt immer wieder dass man bei Analogen Produktionen alles wieder von vorne beginnen muss. Da ich sowiso kein Programchangefan bin, und überhaupt, lautstärke usw.
    Würde mir den Weg zum Schaffen verkürzen.
    Klar, geht natürlich schon mit Plugins heutzutage. Dennoch , echte analogklänge sind halt doch gut...


    Virus kenn ich leider nicht . Da ist das ja schon ansatzweise verwirklicht worden, oder?

    Die D/A Wandler wären ja nur zur Steuerung der Parameter gebraucht, da könnte man eine hohe Auflösung miteinplanen.
     
  9. Es gab mal die QuadraSid-Karte für den Rechner. Auf dieser konnte man originale SIDChips installieren und diese über Software nutzen.
     
  10. naja da kann ich dir nicht recht geben,
    -wenn die oberflaeche es erlaubt zu freezen ists kein problem
    -gescheit programmierte vst's brauchen nicht viel!!!
    -heute kann man sich einen pc aufbauen der nicht so schnell in die knie zu krigen ist, apfelteile sind da natuerlich eher begrenzt (ausbauunfreundlich)

    wenn vst wie analog klingt weiss ich nicht wieso der aufwand sein soll, und das tuts, ist ja schon bei augenverbundenen tests bewiesen worden dass das in 99% der personen eine einstellungssache ist


    das einzige was ich mir vorstellen kann ist ein rein analoger synth der per editor soft sofort gesteuert werden kann ...und hmm das gibts ja eigentlich
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich versteh das so, du willst einen virus ti, aber in analog...

    (ti bedeutet hier übrigens 2 Sachen,
    also als VST integriert in die software und der Klang befindet sich auch schon intern)


    der einzige der sowas machen könnte/würde wäre im Moment wahrscheinlich Dave Smith, aber der wird schon seine gründe haben (ev. Preis) wieso seine synths noch nicht TI sind...

    @more house, sorry aber für mich gibt es immernoch einen unterschied im klang zwischen analog und virtuell analog(vsts), da ist nicht nur die Bedinung der Grund (aber natürlich auch) wieso ich noch einige analoge sahnestückchen habe, wenns bei dir nur die Bedienung der Grund ist ok...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist im Prinzip schon neu obsolet.
    a) stell dir einen echten MiniMoog mit VST Oberfläche vor. Der wäre im "Klangtest" sicher gut, aber nicht herausragend, aber vor allem viel zu unflexibel in der Synthese, um sich zu verkaufen.
    b) Der Witz an Hardware sind die Knöppe.
    c) inzwischen klingt digital wirklich recht ordentlich, die meisten Plugins sind schon besser als Mittelklassehardware. Denn so langsam reicht die Rechenleistung auch für vernünftigen Softwareentwurf, der zu wartbaren Programmen mit gutem Klang führt.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    ohne knöpfe wäre das wahrscheinlich schon nichts, aber wenn der prophet 08 auch TI wäre, hm da hätte sicher niemand was dagegen!!! Die frage ist nur wie teuer so was kommen würde...
     
  14. Das erinnert mich ein bisschen an den http://www.ikaron.ch/ .
    Der ist allerdings auf DSP-Basis. Die Creamware-Karten hatten ja auch so ein Konzept.
    Ein Prophet '08 in ´ner PCI-Karte wäre aber schon geil :)
     
  15. Im Grunde fehlt dazu doch nur ein VST-Plugin, dass (in diesem Fall) den Prophet per MIDI ansteuert und einen Soundkartenkanal (also 2, da stereo) nutzt, um das Audiosignal wieder in den Sequenzer zu schicken.

    In Logic lässt sich sowas ähnliches auch im Enviroment realisieren. In anderen Programmen hilft da nur MidiQuest. Damit lässt sich ein solches Plugin erstellen. Nachteil ist, dass MidiQuest zwangsläufig auf dem Rechner installiert sein muss.
     
  16. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ob sich empfindliche Analogelektronik im Inneren eines PCs wirklich wohlfühlen würde? Ich hätte da so meine Zweifel.
     
  17. Die Idee finde ich gar nicht schlecht, nur hätte ich meine Zweifel, ob man die analoge Elektronik auf eine PCIe Karte bekommen würde.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn man sich das voiceboard eines prophet 08 rack mal anschaut, ohne zweifel wäre das keine platzfrage.
     
  19. ...

    ich sehe das meine Idee gar nicht so abwegig war.
    Vielleicht kommt´s ja wirklich einmal.
    Wäre schon praktisch
     
  20. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich meine da gab es mal ein Projekt, das eine analoge externe Box via VST einbinden wollte, was mal auf Matrixsynth, aber mehr weiss ich nicht mehr. War aber eher so DIY oder community driven...

    Wenn Du einen Pulse hast, dann kann wohl dieses VST das erreichen, was Du im Sinn hast (keine PCI Karte, schon klar):

    http://www.rekonaudio.com/VES_Pulse.php
     

Diese Seite empfehlen