Gibts ein "Pattern-Sortier-Tool" für Electribes auf Mac?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Xpander-Kumpel, 2. Januar 2012.

  1. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Hi Folks,
    gibt es ein Tool mit dem ich auf meinem Mac die Patterns auf der Speicherkarte(Smart Media) hin und hersortieren kann?
    Cardreader hab ich und die Gesamtspeicher-Dateien findet der Mac auch.
    Für nen guten Tip wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Gibts ein "Patch-Sortier-Tool" für Electribes auf Mac?

    Welche Patches? Nach Namen sortieren als Dateien oder wirklich mehr sowas wie ein Klangmanager wie Soundsurfer/Sounddiver früher? Das gibt es kaum, zur Zeit eigentlich nur MIDIquest und das recht altbackene Unisyn von Motu und der sehr alte Sounddiver halt.
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ich meine natürlich die Patterns, Sorry!
    Die Patterns hin und herschubsen möchte ich.

    Man kennt das alte Problem doch: Man hat 1-7 welche gemacht auf 8-15 sind welche die man behalten will, auf 16 und 17 sind die die eigentlich neben 2 und 8 gehören...usw., kennt Ihr die Problematik nicht?
    Da glüht doch immer das Datawheel!
    Kann man eigentlich Patterns irgendwie direkt anwählen, oder nur wenn man sie sich vorher auf die Pattern-Set-Best-Off gelegt hat?

    Der Mensch hier, hat der das ganze auf Songmode gemacht?
    Wie macht dieser Typ das, oder ist das Fake?
    Der wählt irgendwie zwischendurch ander Patterns an ohne das mans sieht, kann ja eigentlich nur "Songmode" sein oder!?:

     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    also wenn das nicht mit dem EMX editor geht, dann hab ich das auch gerade in octa tread beschrieben.

    für deine problematik direkt am gerät:

    8 laden und auf bsp 20 speichern nun 9 laden und auf 21 speichern: "neben 2 und 8 gehören"

    (überlegen, ob pattern 16 eher auf pattern 8 kann oder doch unbedingt auf pattern 2...überlegen ob das jetztige 2 auf die 8 kann oder ob doch die reihenfolge eingehalten werden muss: d.h. 16 muss auf 2)

    "das komplizierteste": 16 muss auf 2 und die reihenfolge einhalten werden d.h. da 8 schon frei (haben wir ja auch 20 zwischengelagert)
    17 laden und auf platz 9 speichern. nun 7 laden auf 8 speichern, 6 laden und auf 7 speichern, 5 laden und auf 6, 5 laden und auf 5, 3 laden auf 4, 2 laden auf 3und nun 20 laden und auf 2 = fertig :mrgreen:

    so geht ein umordnen im geräte und die die spätere hand habung, dann wie im video.

    p.s. vielleicht sollte man beim rumjammen eher großzügig mitdenken, ob man beim speichern nicht gleich etwas größzügiger mit der verteilung von speichern ist :idea:

    tip: das orginal pattern, direkt mal zuerst auf speicher 1-8 speichern und dann hier entweder die neuen mutes + einstellungen nieder writen oder eben später mit ganz neuen einstellungen überspeichern.

    :floet: ja... das erfordert ein wenig disziplin, ist aber nicht ganz so lästig, wie nachträgliches umzuschieben

    und: man kann schon wärend den jammens testen, wie es klingt, wenn man mal ein pattern weiter schaltet, insbesondere ob neue effekte ungewünschte zwischengeräusche erzeugen und ob die neuen mutes passen.

    p.s.s. nicht mit kopieren versuchen, sondern load and write :floet:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    programmier doch gleich in reihe und mit strukktur. songorientiert. 1-5 ,6-10,11-15 usw


    ergibt doch garkein sinn, zb songabhängige patterns willkürlich im speicher zu verteilen.. wie soll man sich das merken, okay, benennen und dann schön rumsuchen.

    wer macht das?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja, aber leider passiert das beim jammen einfach, vorallem wenn man nicht weis, ob man die 1-17 nicht löschen kann, weil man sie nicht nochmal nach dem einschalten durchhören will, sonst ist der flow weg :selfhammer:
     
  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ja man merkt, ich pinkel mir noch ein wenig in die Hose, das ein(vielleicht das beste meines lebens :D !)Pattern verloren gehen könnte.
    Habe erstmal Listen gemacht: Welches Pattern kann in den Müll und welches ist dringend notwendig!?

    Ich hab halt noch Milliarden von Werkspatterns drin, die ich nicht löschen möchte, weil gute Hilfe bei:
    "Wie gehtn das, wie kommichn da hin, "häh?, was hattern da gemacht?", Wie haben die Flippers das damals bloß gemacht?"etc.....

    Aber es ist eben so, zum rumjammen, bevor man wirklich nen "Song" macht, ist es absolut super wenn die zusammengehörigen Patterns nebeneinander liegen, da wird man halt sofort zum DJ :massen: !

    Also, ist es so wie ich vermutet hatte, mit Geduld und Disziplin kommt man zum Ziel:
    Sprich alles rausschreiben und mit Stift und Zettel "Load und Save"...

    PS: Wieviele "Save All" passen wohl auf die 128-MB-Speicherkarte?
    Und "Save All" ist auch Save All, oder?
    Ich kann also egal was ich mit der Kiste veranstaltet habe Alles zurückholen, oder?
    Sind ja keine Austauschsamples drin!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    4 MB pro komplette EMX (25 pro ESX :mrgreen: )

    + sie haben post :mrgreen:

    richtig und schickst du mir diese datei: klingt meine EMX genauso wie deine :floet:

    willste mal eine von meine für :massen:

    ne EMX ist nix mit samples!! nur die röhreneinstellungen und evtl. audio-ins, sind nicht speicherbar...klar nee :waaas:

    p.s. man kann auch einzelne pattern laden von der karte, aber hier hab ich dann meine defizite, weil noch nie wirklich genutzt :floet:

    deswegen ist die maschine auch so schick für :massen:, speichern auf karte, legen in die clóude, ohne gerät zum gig, sich eine andere EMX borgen, datei auf speicherkarte, laden = ready :phat:
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...is ja eigentlich total Porno, man müßte sich wirklich man so "komplette ESXn" hin und her schicken, wäre wirklich mal interessant was andere so machen!
    Ich bin von der kiste ja immer noch hin und weg!
    Habe noch nie so schnell so viel gemacht!
    Ganz am Anfang vielleicht mit TR und SH und Juno, dann wollte ich mehr rackorientiert und Rechner, da hab ich dann kaum noch Musik gemacht :sad: ...

    PS: Die Dateien müßten auch einfach zwischen EMX-SM und EMX-SD funzen, oder? Die kann man ja wirklich direkt aufm Rechner hin und her kopieren!?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    :mrgreen: es ist nur das speichermedium, welches erneuert wurde :mrgreen:

    hust: beim specki könnte das auch so funktionieren, wenn man alles immer von der karte lädt u 2GB gehen ja noch per FTP zum tausch (mein 1. kann ja nur 128MB) :floet:

    auch schon bei den kleines ES war das eine sooo geile idee, die 4MB sample ram zu tauschen, na der ewigen einladeprozedur :selfhammer: !

    glaub auch der octa hat das verstanden, hier über ne CF, nur dauern 34GB doch ne weile zurückzuschreiben :floet:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest


    mir ist das beim jammen noch nie passiert,das wenn ich eine variation von einem pattern erstelle dieses 20 plätze oder sonstirgendwohin weiterkopiere.
    sondern immer per kopie auf den darauffolgenden speicherplatz ... und wenn ich dizipliniert pattenrs benenne ,weiss ich auch welche patterns gelöscht werden können oder nicht. und wenn ich mir nicht sicher bin kopiere ich die "variation ganz nach hinten, check das darauffolgene pattern ,kopiere dieses gegebenfalls und halte eben ordnung in der speicherstrukktur.

    für mich ist das völlig unlogisch patterns wild und ohne konzept irgendwohin zu kopieren. wie soll man den da den überblick behalten?

    und naja, als würde de rflow gekillt werden wenn man mal ne 5 sekunden pause einlegt... dann dürfte man währende de rprobe niemals wasser trinken.
    könnt ja plötzich die musik verschwinden und die musikalische sequenzeridee verschwindet im nirvana. hoho
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    es ist alles zu verstehen und sehr löblich:

    nur: die EMX bietet sich gerade zu an, wegen dem speichern ohne stoppen, die dann einfach mal "nur so" weg zu speichern und sich dann in diesem flow einfach zu verliehren :opa:
    da nervts schon, wenn man per dataweel nen neuen namen eindrehen muss, wo man doch ohne speichern einfach weiter jammen kann.

    aus meiner sicht: der nachteil des vorzuges, des speicherns im laufendem betriebund das sortieren hinterher ist so nervig, das man nach UNDO schreit :selfhammer:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    deswegen speichern immer in reihe, songrelevant. und nach dem jam und dem grossen FLOW-ENDE alles benennen. ode rmal ne wasserpause machen.. nicht das man vor lauter flow das überleben vergisst.

    ich benenne meine pattenrs sogut wie nie. da diese in der regel auf 1-5,6-10,11-15,16-20 liegen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    und es muss am besten immer so ein zufallstreffer workflow entstehen, wie bei den elektrons, damits auch cool ist :waaas:

    du hast schon den nagel auf den kopf getroffen, wo das problem der meisten steckt :selfhammer:
     
  15. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...nee ist halt so das die EMX-Kiste ja erstmal vollgestopft ankommt und man sich dann erstmal Platz schaffen muß.
    Deshalb suchte ich nach einer guten "sortier-und-Platz-schaff" Möglichkeit.
    Die MPC ist ja leer, wenn ich da generell diszipliniert vorgehe hab ich das Problem nie, es sei den ich kaufe eine die auch schon mit den geilsten Patterns der Welt komplett gefüllt ist :mrgreen: ...

    PS: Werd jetzt erstmal die erste Bank komplett freischaufeln und probieren ein "1zu4-System" pro Idee freizuhalten :D , vielleicht klappt das ja!?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    da gehts dann ausgepowert ins bett oder zum essen :mrgreen:
     
  17. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...aber die Idee die nebenliegenden Patterns in einem festen Rahmen freizuhalten ist schon die Beste, so kann man im Flow mal eben was stricken, umbenennen kann ichs dann auch noch in 10 Jahren, -ich weiß ja was zusammengehört!
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest


    ich hab als allererstes alle patterns in der esx gelöscht, damals...
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    höre dir alles auf D: durch, relativ schnell, mit der prämisse: was kann von D: raus (hoffe fast alles, außer min 1 init!!!)

    jetzt: alle pattern von A-C die dir gefallen, bei D ablagern (speichern) und D ist nun dein dein ideenlieferant! dann hast du 172 nutzbare speicherplätze frei :idea:

    der rest wird, vom INIT überschrieben oder eben stur nach dem 1-4/5-8 oder 1-8/9-16 = immer das gleiche gefüllt!!!

    und: nach dieser vorbereitung, diese "umschichtung" zuerst alles einmal als dein "grundsetup EMX" auf die karte speichern!
     
  20. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ich schau gern mal was da so drin ist und mich bringt das auf neue Ideen, so ganz leer geht auch, aber machts natürlich viel schwieriger zu lernen. und so manche Idee kommt einem nicht...
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    manche sachen sind wirklich schön und bei manchen, was ich damit live schon zu ohren bekommen habe, wünschte ich mir, das sie sich mal etwas mehr, nach deiner art, mit der maschine beschäftigt hätten.

    hab aber auch schon echt richtig gute acts gehört, wo gerade die typischen HHats nicht so auftringlich korgisch daher kommen.
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ich liebe gerade die HH voll aufdringlich auf "Off"!!!
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    wir schicken uns mal was oder machen ein EMX battle :mrgreen:
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt einen solchen für die MX. Für SX nur Sampleverwaltung.
     
  25. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...und wie heißt das Ding?
    Und kann man damit zwischen verschiedenen .EMX-Dateien hin und her sortieren?


    PS: OK, habe 37 ? wieder gelöscht, vielleicht rückt dann Moogu sein persönliches Geheimnis raus?
    Also, wo könnte ich dieses Tool finden und wie heißt es?
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

Diese Seite empfehlen