Glitch, Clicks & Bleeps mit dem Radias?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von ohnestromkeinton, 7. März 2010.

  1. Hallo liebe Synth-Gemeinde,

    will mir demnächst mal wieder ein neues Spielzeug zulegen. Der Korg Radias hat mir schon immer gefallen (so vom Konzept her).
    Da das bei mir mit dem Antesten beim Händler recht umständlich ist (weit weg; ich hab keine Zeit, brauch halt immer ein bisschen länger) wollte ich Euch mal fragen ob der Radias auch bei obengenannten Sounds ne gute Figur macht.
    Bei YT find ich zwar ne Menge Zeugs, was aber alles in andere Richtungen geht. Könnte das vielleicht ein Zeichen sein...?
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich kenne kaum einen Synth mit dem diese Art von Sounds nicht gehen, von daher geh' ich mal einfach so davon aus dass er das kann...
     
  3. Hab die Frage missverständlich ausgedrückt. Sie bezog sich weniger auf die obengenannten Geräusche als solche.
    Es ging mir eher um die Möglichkeiten der Sequenzer, insbesondere der Modulationssequenzer, des Samplings der Prasen für den Vocoder, Timestretch-FX, Modulationsmatrix, die Möglichkeit jeden einzelnen Step individuell mit den gegebenen Möglichkeiten zu "behandeln"...usw...usf...
    Hier mal zwei Tracks welche meine Vorstellung vielleicht besser ausdrücken können.


     
  4. snowcrash

    snowcrash Tach

    von den sounds her gehts ganz gut bis instant-glitch stuff, aber fuer so komplexe sequenzen wie bei den twin geschichten oben fehlt dem radias da eindeutig die noetige laenge bei den sequencern. du kannst mit den modseqs maximal 16 steps laenge machen und mit dem noten step sequencer max 32. durch ungerade sequenzlaengen kann man zwar loops auf groessere intervalle gegeneinander laufen lassen, was interessant sein kann, klingt dann aber eher langsam permutierend wie bei autechre... die aphex twin geschichten sind einfach recht seriell im computer ausgetueftelt, sowas geht mit kurzen stepsequencern nur bedingt. vor allem kann man sequenzen nicht umschalten und bei umschalten zwischen patches gibts aussetzer. also entweder sampeln/zusammensetzen oder gleich mit externem sequencer arbeiten...

    die no-brainer version vom twin waere so was wie radias im loop laufen lassen und danach mit einem KP3 live zerhackseln... klingt dann ein bisschen so wie aphex twin, aber auch nur fuer schweinsohren... die qualitaet von aphex twin ist ja gerade die sehr ausgewogene qualitaet des scheinbaren chaos... egal, ich schweife ab...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der ist dafür wie geschaffen. Sehr geile FX, Amp Sektion, SChnelle Hüllkurven und so.
    Habe ihn im Einsatz und er lebt! IDM und Glitch fallen ihm leicht..
    Hör mal meine Demos in der SynthDB, die sind zwar fast-Glitch, aber man sieht, dass da was geht, oder hört.

    Also ja: Der ist uneingeschränkt zu empfehlen. Geil ist auch der G2 oder der VSynth für diesen BEreich und auch der MW XT in Teilen..
    Darf nur nie zu einfach sein, dann passt es. Der MS2000 reicht auch, ist aber etwas rauher und DnB'iger, aber das kriegst du mit dem Radias auch hin. Der EQ hilft dabei ebenso. Saugute Quelle. Rennste bei mir natürlich offene Türen mit ein.
     
  6. Na das klingt ja alles schon mal vielversprechend. Da werd ich mir sobald möglich die Zeit nehmen um den mal auszuprobieren.
    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Heisst dass etwa, ich kann keine andere Sequenz auswählen während der Sequenzer läuft? :?


    Was gäbe es denn eventuell noch für Alternativen? Grad in Bezug zu den Sequenzern.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Sequenz wird gespeichert pro Patch, inkl 3 ModSequenzen.
    Wie beim Andromeda. Gibt 2 Kurze Seq-Lines, die 3 ModSeqs (16 steps) und Arper. Aber das hat mit Glitch und co nix zu tun, mehr findest du in vielen Synths nicht!!
     
  8. Na gut. Ich werd den Radias in den nächsten Tagen mal bei nem Händler antesten.
    Aber wenn ich sehe was bei Manfred Fricke so abgeht in letzter Zeit, man man man. ICH BRAUCH MEHR GELD.
    Erstmal vielen Dank für die Tips. :nihao:
     

Diese Seite empfehlen