Goldbaby: welche Drumpacks empfehlt ihr ?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von siebenachtel, 8. August 2012.

  1. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Hallo,
    der titel sagt eigentlich schon alles. brauche neue drumsamples.
    so 2-3 Drumlibrarys von goldbaby müsssten drinliegen.
    dachte da mal an die 808 lib. Kann eigentlich alle 808 samples mal brauchen



    generell eher sachen die druckvoll sind. warm, druckvoll, deeeep.
    suche speziell BDs, ....... auch snares .
    Was mir fehlt ist eben das kompakte, warme mit fleisch...(und auch das hauchige mit druck und tiefe)
    alles weitere wie perkussion und elektro kram nehme ich gerne als zugabe, ist aber nicht der kaufanreiz


    welche librarys würdet ihr mir empfehlen nebst 808 ?
    am meisten interessieren mich MPC60 und Tape drummachines.
    die frage ist welche ? hat ja jeweils mehrere
    ist wohl alles 24bit oder ?



    Habe bisher die driven drum machines.
    Samples sind gut, namensgebung nicht.
    dachte vielleicht komme ich um ein komplettes rearchivierern herum.
    und sonst hab ich halt dann noch mehr auswahl um meine lieblingssounds zusammenzustellen
     
  2. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ich hab die 909 Tape und zwei der Tape Drum Machines, SP1200 und Vinyl Drum Machines und die 808 Tape, sind alle super.
    Check mal die Freepacks, dann kriegst Du nen guten Eindruck.

    Bei der 909 und 808 Tape ist es z.B. so, dass von jedem Sample drei Versionen dabei sind, einmal normal, einmal Tape, einmal Tape stark overdriven.
     
  3. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    sehe grad wieder: 808 hats als tape und super analog version.
    808 steht schon zuoberst auf der wunschliste, aber nicht unbedingt 2 packs 808.
    die tape sache kann ich nicht abschätzen, kenn mich damit nicht aus.
    ist jetzt erstmal die frage welches 808 pack ?
    wieso hast du zur 8808 tape gegriffen, was hast dir mehr versprochen wie vom super analog 808 ?
    wie ist tape overdriven, wie kompression ? angezerrt ?


    freepacks hab ich vorhin nen teil schnell durchgehört.......
    kann ich so nicht beurteilen, erst wenn ich richtig musik mache.
    thnks
     
  4. darsho

    darsho verkanntes Genie

    als ich Tape 808 kaufte, gab es die andere noch gar nicht ;-)

    Wenn ich mir was aussuchen müsste aus allen Packs, würde ich glaube ich so was die Alien Drum Robots nehmen, halt ne gute Mischung aus diversen Drummachines.
    1500 Stück 808 Samples zu haben, ist halt auch ziemlicher Overkill, ehrlich gesagt.
     
  5. Stadler

    Stadler Tach

    Ich habe die Tape 808 und Tape 909 für meine MPC gekauft. Die Qualität der Samples ist hervorragend. Einziger Nachteil im MPC-Fall: Man muss sich aus der Vielzahl der Samples eigene Programme basteln, was aufgrund der Vielzahl sehr zeitaufwendig ist. WIe darsho schrieb: Overkill. Mir persönlich gefallen die Tape-Versionen sehr gut. Interessant, finde ich, sind aber auch die Free-Sample-Pakete: Der K3 ist mein Favorit.
     
  6. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    hatte gehofft die goldbaby samples sind gut aus ....sortiert udn eben nicht zuviele. nur das beste.
    na gut, wenigsten weiss man dann bei nem 808 pack dass es 808 ist.
    bei meinen Driven drummachines weiss ich sowas nicht :lol: ausser ich stolpere grad über ne typische 808 BD ;-)

    K3 sehe ich nicht


    doch nicht so einfach wies scheint.
    was ist besonders an den tape samples ?


    THX
     
  7. Stadler

    Stadler Tach

    Stimmt, das K3m-Free-Pack wird nicht mehr angeboten?!

    Das Besondere an den Goldbaby-Samples ist die Akribie in der Umsetzung und die Qualität der Aufnahmen: Bei der Tape 808/909 wurde jedes Instrument in allen möglichen Einstellungen aufgenommen (Deshalb sind die Sample-Namen so kryptisch = der Code steht für die Einstellungen). Bei den Tape-Sachen liegt jedes Sample in dreifacher Form vor: Original, aufgenommen auf Band, aufgenommen auf Band mit Bandsättigung. Bei der TR-808-BD ergibt dies insgesamt 172 Samples.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm, die rohen original Samples (bei den tape Sachen) waren die ersten die ich gelöscht hab - zu langweilig
    die free x-mas packs find ich immer sehr geil
    wenn du schmutzigen/punchigen 12bit sound magst sind die mpc Serie und die sp Serie sehr gut
    ja, ist alles 24bit, wenn du ne mpc damit füttern willst musst du erst auf 16bit downsamplen
     
  9. Stadler

    Stadler Tach

    Ging mir auch so ;-)
    Allerdings sollten wir erwähnen, dass dies an den Originalen liegt, nicht an Goldbaby.

    Kommt drauf an, würde ich sagen: Die MPC4000 sollte damit kein Problem haben, tippe ich mal. Meine MPC5000 frisst die 24 Bit-Samples von Goldbaby brav und ohne murren.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    upsi :mrgreen:
     
  11. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    hab ne MPC1k, 16bit.......viel arbeit :cry:
    octatrack kann auch 24 bit.


    Hab mal was rumgetestet mit den freesamples.
    die sp1200 Samples sind nicht was ich suche, hat irgendwie Hall drauf, klingt komisch luftig oder matschig
    die MPC60 Samples haben die kompaktheit die ich suche.
    Innsgesammt waren bei den zwei sets die ich durchstöbert habe jeweils einige samples die über den octatrack gespielt gleich oder fast gleich getönt haben

    Beschriftung ist ....nicht was ich erhofft hatte. shit, hatte gehofft dass die samples arbeitserleichternd beschriftet sind
    D.h. sich seine sets zusammenstellen wir sehr mühsam, auch schon für den octatrack.
    Für die MPC muss man zudem alles umbenennen.
    D.h. je weniger samples man hat desto besser :lol:




    geil, 172 BDs ist genau was ich suche :lol: :lol: ;-)


    mir ist immer noch nicht klar wieso ihr die tape samples genommen habt. Was bewirkt ein tape ?
    Sättigung, ok. Ist das wie kompression ?

    thx
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    kompression & overdrive bis verzerrung
    hör mal hier rein, da wird dir schnell klar was dich erwartet
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

  14. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Der FM Synth von Ableton (von der großen Version) hat ein Kickdrum Preset, das (zumindest mich) umhaut. Hab mir das mal gesamplet und benutze das als Standardkick (meist mit nem Lowcut, weil das Teil doch ein wenig zu viel Wums im Subbass hat). Falls dir die Kick gefällt (beispielsweise hier zu hören), kann ich die MPC anschmeissen und das Sample rausholen.

    "Snares" (bzw irgend ein perkussives rauschhaltiges Signal für die 2 und die 4) sample ich immer wieder neue. Inzwischen hab ich mir angewöhnt Snaresounds mit nem Kompressor knalliger zu machen (Transienten vorholen) und durch ein gegatetes Reverb zu schicken.
     
  15. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Also wenn Du Tape Machines nicht aus eigener Erfahrung kennst, nimm mal ein Drumsample in deiner DAW und ein Tape Plugin um das zumindest als Annäherung mit eigenem Ohr zu hören was das am Sound verändert.

    Es reicht z.B. die Demoversion eines Toneboosters Tape Plugins :
    http://www.toneboosters.com/tb-reelbus/
    http://www.toneboosters.com/tb-ferox/

    Oder Ferric :
    http://varietyofsound.wordpress.com/200 ... -kvr-dc09/
     
  16. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    guter tip, danke !
    verstehe langsam


    auch ein guter tip.
    ...habs aber nicht so mit dem computer.
     
  17. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Danke. ich mache auch eigene samples.
    schneide immer wieder mal perkussion aus alten modularjams raus.
    zur hauptsache arbeite ich da aber in richtung loops

    Mein problme mit meinen Drumsamples ist dass es nicht gut geordnet ist.
    Selbiges mit der DrivenDrumMachines library die ich habe.
    Zudem habe ich ne gewisse sorte von samples die mir fehlt. ...eben das richtig drückende.
    Das war jetzt mien ansatz für die frage btw. auch bei den deepen weichen samples fehlt mir auswahl ( BDs)

    aber ich sehe jetzt wirklich mein problem:
    ich will nur WENIGE samples, sauber in ein paar ordnern sortiert .
    Dachte ne gute library besteht nicht aus masse sondern erstens aus fein säuberlich geordneten und ebenso beschrifteten samples.
    FAIL. scheints nicht zu geben.
    D.h. ich würde mirt dann kleine schlanke sets mit klasse vorstellen + dann die masse nochmals neu sortiert.
    muss man sich wohl selber machen.


    ich denke ich bezihe mir eins der 808 sets rein, und werde dann erstmal dieses für mich sortieren.
    THX allerseits
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    du musst die sounds selbst in eine Ordnung bringen die für dich sinn macht
    niemand kann dir da den richtigen Ordner mit den 20 magischen Samples liefern
    die musst du selbst finden,man kann aus den sounds so unterschiedliche sachen basteln
    will ich velocitylayer, oder roundrobin oder nur 16 claps in einem Ordner und das wars?
    wenn die sounds alle in einzelne ordner verpackt wären wird die verschiebeorgie noch länger ...
    und logisch beschriftet sind die Samples doch
    wenn du presets suchst würd ich nach sampleplayern und nicht nach Samples suchen das ist weniger action
     
  19. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    stimmt, ist ein argument


    ja, guter vorschlag lol:
    Ich kanns einfach nicht mit computern. ................und killt die gesundheit
    THX
     
  20. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    ist super analog 808 geworden wegen den gepitchten samples und weils ESX24 pack dabei hat,
    und MPC60 vol1.
    noch nichts mit gemacht.
    nur mal die MPC60-vol1 auf die octatrack karte rübergeschoben.

    danke für die beratung !
     

Diese Seite empfehlen