GRP A4 2017

Dieses Thema im Forum "Monophon" wurde erstellt von Rallef, 16. Dezember 2016.

  1. Rallef

    Rallef .

    Hallo Forum,

    Nächstes Jahr gibt es bei GRP eine Neuauflage des GRP A4, siehe http://www.grpsynthesizer.it/default.aspx
    Hier ist es erstaunlich ruhig darum.

    Was meint ihr, zuschlagen oder nicht (und vielleicht doch eher die Neuuflage des Minimoog Model D kaufen? :) )
    Interessant sind natürlich auch Meinungen von Bereits-Besitzern: Würdet ihr den A4 noch mal kaufen und weiterempfehlen?

    Die Diskussion ist eröffnet. :lol:

    Grüße
    Rallef
     
  2. Soljanka

    Soljanka |||

    Der A4 ist toll. Wenn hier aber der Kauf eines Minimoog zur Debatte steht möchte ich als Alternative noch den Vermona 14 ins Rennen werfen.
    Der ist limitiert auf 222 Stück. Minimoog und A4 wird es noch eine Weile auf dem Markt geben. Wenn Vermona aber bei den 222 Stück bleibt, wovon ich ausgehe, dann wird das ein sehr rarer Synthesizer werden.
    Qualitätsmäßig ist das auf jeden Fall die gleiche Liga. Der Sound ist eigen.
     
  3. Klangzaun

    Klangzaun !!!11!111

    Der GRP A4 ist toll und ich würde ihn noch einmal kaufen. Er ist Spassmaschine und Arbeitstier zugleich. Die 222er Auflage wird er wohl auch nicht gänzlich mit kommender Produktion erreichen.
     
  4. n@utilus

    n@utilus ......

    der A2 lockt mich :waaas:
    für den A4 hätte ich keinen platz :lollo:
    also bevor ich mir den minimoog kaufen würde wenn ich die kohle ausgeben will würde ich den A4 kaufen !!
    da hast doch mehr davon und klanglich ......rockt das ding sicher auch den putz von der decke :D
     
  5. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Viele tangiert der A4 nicht so, da er zu wenig modular ist.
     
  6. Klangzaun

    Klangzaun !!!11!111

    Und dabei kann er für mich ganz schön viel von dem, was ein modulares System kann. Ich hatte seinerzeit 5 Reihen a 84HE verkauft und mir den GRP A4 gekauft und bereue es nicht.
     
  7. hab im Lindberg zweimal vorm A8 gesessen... das Ding hat mich ERSCHLAGEN.
    Der Klang ist wirklich großartig, die Haptik/Verarbeitung hat auch einen sehr sehr guten Eindruck gemacht,
    samt Regler, Schalter.. toll!
    Beim Minimoog kann man sich halt in aller schnelle einen Sound erstellen und bekommen den auch immer wieder hin,
    es sei denn, es ist jetzt was spezielles mit ganz viel FM. Beim A8 (und damit wahrscheinlich zum Teil auch für den A4)
    muss man für die Routings eben so viele Schalter verstellen, dass das wohl so nicht der Fall ist. Beim A4 muss man
    also viel mehr an einem Sound basteln wollen als bei einem Minimoog.
    Mein Problem beim A4/8 ist (im Gegensatz zum Modular), dass ich nicht einfach alle Kabel ziehen und bei 0 anfangen kann,
    sondern sämtliche Schalter wieder zurückstellen muss, so dass nichts moduliert oder ähnliches.. also eher mein subjektives
    Problem, dass mir das Gerät zu komplex wäre. Aber bzgl. Preis/Leistung einem Minimoog sicherlich überlegen,
    wenn man überlegt, was da alles drinsteckt.. und das bei sehr hoher Qualität, nur.. das Gerät muss einem natürlich einfach liegen.
    Würde zum Vergleich noch den Vermona Perfourmer nennen, wo ich das ähnlich empfinde. Wenn man damit klar kommt..
    tolle Kiste, toller Sound!
     
  8. Klangzaun

    Klangzaun !!!11!111

    Das stimmt schon. Am Anfang saß ich auch oft davor und habe mich gewundert, warum es nicht so klingt, wie geplant. Das lag meist an einem vorhergehendem Routing. Naja, mittlerweile ist das aber kein Problem mehr, da ich mir angewöhnt habe, alles auf 0/neutral zu stellen, wenn ich etwas Neues mache. Hier liegt die Einarbeitungszeit sicherlich höher als beim Minimoog / Vermona 14.
     
  9. Tom

    Tom ...

    Habe den Vermona 14 und den A4 - meinen Minimmog habe ich verkauft und es bisher nicht bereut!

    Der A4 benötigt längere Einarbeitungszeit aufgrund der diversen Möglichkeiten und ist nicht so übersichtlich wie der Vermona 14 oder Minimoog.

    Meine Favoriten sind der A4 der 14 und der unterschätzte MFB Dominion 1.
     
  10. newuser

    newuser ||

    A4 gut verkauft und kein Stück bereut, netter Schrank eher analytisch, stattdessen Minimoog Model D und überglücklich. Der A4 hat mich nie wirklich berührt vom Klang her, das 24 dB fand ich nicht so dolle , das 12 dB war schon klasse, aber nach jedem Staubwischen verstellt;-) Regler sind eher leichtgängig.
    Bin wahrscheinlich Moog Fanboy, die Eier von meinem Club of the Knobs Model 15 hat der A4 nicht.Ist halt Geschmacksache. Qualität ist natürlich stimmig, aber durchkontaktiert ist mir in jedem Fall lieber, das wertige Gefühl von Club of the knobs hat sich nie wirklich eingestellt.

    Der Käufer dachte der A4 wäre defekt und wollte schon stressen( Gruß nach Brüssel), lag aber an den Einstellungen.-) , also spontan geht da oft nichts, eher was für Analysten:) :mrgreen:

    Aber er ist ein klasse Holzschränkchen, ähhm nö eigentlich hat mir das Holz auch nicht zugesagt :lollo:
     
  11. Das Gehäuse fand ich auch häßlich, wollte mir eine Art "Rahmen" bauen um ihn an die Wand hängen zu können, aber er ist dann doch schon gegangen.