Grundig Super Hifi Aktiv-Box 20 als Studiobox geeignet??

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Anonymous, 21. Februar 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Studiomonitore Grundig Super Hifi Aktiv-Box 20 Professional
    [​IMG]

    HI,
    ich steige in das abhörgeschäft ein und kaufe meine ersten studiomonitore...

    Hat jemand erfahrung mit diesen und weiss jemand, ob diese als Studioabhöre geeignet sind?
    (Ich liebäugele mit den Neuman 120a - aber vielleicht ist der sprung von (sehr guter) stereoanlage dahin zu groß)

    Danke für hinweise, Peter
     
  2. mookie

    mookie B Nutzer

    Boxen aus den 70ern?
    Der war gut :lollo:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hifiboxen sollen schön färben - Studiomonitore sollen alles gnadenlos zeigen.
    Außer NS10, die sollen nur schlecht klingen ;-)

    Es gibt Menschen, die sich auf HiFi eingehört haben und gute Mischungen machen, aber weil sie sie eben sehr gut kennen und das extrapolieren können, wie das auf andere Boxen klingt, diesen Job kann man ggf. tun.

    Ansonsten - Man könnte sogar Omas Dampfradio als Referenz nehmen, wenn man weiss wie das darauf klingen muss, damit es überall klingt, ist es ok.
     
  4. Es gilt für alle Boxen/Monitore: nur wenn man diese gut kennt, sich darauf eingehört hat und stets mit anderen Produktionen darauf vergleicht, lässt sich ein guter Mix darauf fahren.
     
  5. DrColossus

    DrColossus Tach


    ..ich will das demnächst mal ausprobieren und mal auf meinen Wohnzimmerboxen mischen. Die kenn ich (mit fremder Musik) wesentlich besser, als meine Monitore.
    Dann den Test rückwärts und schauen, wie sich meine Wohnzimmermischung auf den Monitoren anhört.. Mal sehen, bin gespannt..
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist wohl der springende punkt - habe ich bisher eher vernachlässigt...
     
  7. Hallschlag

    Hallschlag Tach

    alles Seich :doof:

    etid: kauf 2 bis 4x Adam A7
     
  8. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    diese Boxen kenne ich nicht aber AFAIK sind HiFi-Boxen eher weniger geeignet. HiFi-Boxen sind für "normales" Musik- und Sprachprogramm ausgelegt. Ich hatte mal gelesen, dass man das statistische Spektrum mit einem rosa Rauschen vergleicht. Dementsprechend sind dann meist auch die Lautsprecher-Chassis leistungsmässig ausgelegt. Bei einer 80W HiFi Box kann z.B. ein 5 Watt Hochtöner durchaus ausreichend dimensioniert sein... jetzt stell Dir mal vor, einer Deiner Filter produziert eine wunderbere, kräftige 16Khz Resonanz. Deinem Verstärker ist es egal, welche Frequanz er mit 12,6 Terrwatt auf die Reise schickt, die Hochtöner bekommen davon dann auch nicht mehr viel mit, jedenfalls nicht lange ;-) Also, ich würde eher auf ungeeignet tippen
     
  9. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Mach doch einfach mal Musik über die Teile. Wenns krank klingt werden sich sicher schon einige melden. Also bei zuviel Bass, zuviel Mitten, zuviel Höhen..
     
  10. mookie

    mookie B Nutzer

    40 Jahre alte Boxen? Die Pappe ist wellig, die Sicken lösen sich auf, die Elkes der Weichen eingetrocknet usw und so fort.
    Ganz abgesehen vom Klangbildideal der 70er...
    Ich kenn die großen Standboxen der Reihe, hatte mein Vater lange.
     
  11. Zum gegenhören hab ich ähnliche .. Damit kann ich den mix
    Auf
    Einer hifi beurteilen

    ..zum
    Direkten mischen
    Ist es nix ..
     
  12. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    So ist das.

    Brian Eno sagte mal, daß er gerne auf einer mittelmäßigen und einer guten Hifi-Box mischt, die in etwa einen Querschnitt dessen darstellen, was die Kunden am Ende daheim stehen haben -- die wenigsten Konsumenten haben daheim High-End-Lösungen, die denen in professionellen Studios in nichts nachstehen.

    Die Faustregel für die grottigen Auratones war nicht umsonst: "Wenn es auf denen gut klingt, klingt es überall gut."

    Stephen
     
  13. haesslich

    haesslich Tach

    das ist ja ein schöner marketingspruch, aber da besteht die gefahr für ein klassisches overfitting: dann hat man nicht mehr den mix verbessert, sondern nur noch die abhöre ausgeglichen.

    ist es nicht vielmehr so: wenn es auf den auratones gut klingt, klingt es zumindest nirgendwo mehr schlechter?
    nicht, dass die auratones schlecht wären (die besten 1-weg lautsprecher, die ich bisher gehört habe), aber eben auch ein querschnitt dessen, was viele leute haben (oder zumindest bis in die 90er hatten): küchenradios, autoradios, boomboxen etc. größtenteils alles geräte mit 1-weg lautsprechern.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    OK, also doch nicht auf die Neumann 120 A sparen und auf Yamaha N10 Dingsbumms gehen !?

    und was ist mit denen hier: KLEIN UND HUMMEL 098
    die bekommt man noch relativ günstig...
     

    Anhänge:

    • KH098.jpg
      KH098.jpg
      Dateigröße:
      52,4 KB
      Aufrufe:
      142
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    NIEMAND sollte NS10 kaufen, wirklich nicht.
    Billigboxen gibt es genug, hol dir gute wo du alles hörst, du machst Elektronik also auch was für die entsprechenden Frequenzen.
    Da gibt es genug Angebote, auch günstigere.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    wen du pleite bist hol dir fostex pm 0.5

    :supi:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaub, dann spar ich echt auf Neu, mann :)

    Dann kauf ich mir halt nur eine BOX :) Stereo ist überbewertet! (nur spass :nihao: )
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt heute echt gute Aktivboxen.
    Adam, KRK, Yamahas HS Serie, und einige mehr.
     
  19. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Sind gut, haben aber in der Regel das Problem, daß die Sicken der Tieftöner zerbröselt sind und wahrscheinlich erst ausgetauscht werden müssen (oder ein Austausch in naher Zukunft ansteht).

    Monokompatibilität ist sehr wichtig.

    Ich habe mir den nicht ausgedacht.

    Stephen
     
  20. Hallschlag

    Hallschlag Tach

    Sorry, aber das is ja Quark!
    dann-falls die Sicken okay sind -doch lieber die Klein& Hummel.
    Ansonsten eh über Küchen-BadRadio, AutoRadio, Heimanlage, mp3Player ...gegenchecken!!
    :peace:
    jetzt aber Gute Nacht,
    Ihr Brian Eno
     
  21. haesslich

    haesslich Tach

    Na das wollte ich in keinster Weise unterstellen.
    Mich würde halt nur mal interessieren, ob auratones wirklich dafür taugen - ich glaube es aus obigen Gründen eben nicht so recht. Ich kenne auratones, allerdings habe ich die für andere Dinge benutzt.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist sehr hilfreich! Thx.
     
  23. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    kauf dir einen ford transit. wenns fehler im mix gibt, hörst du das auf dem internen soundsystem sofort.
     
  24. mookie

    mookie B Nutzer

    :supi:
     
  25. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das war immerhin die Hochzeit von Home-Stereo, es wurde noch nicht so auf billig-billig geachtet, wie dieser Tage. Interessant an den Grundigs finde ich den aktiven Ansatz. Auch sind die Teile wohl recht aufwändig gebaut, auch in Bezug auf die Weichen. Allerdings findet man in einigen Foren schnell den Pferdefuss. Keine Sicherung gegen Überastung und es gibt keine Ersatzchassis. Also kann der Spass mit den Teilen schnell enden.

    Richtige Monitor-Speaker aus aktueller Produktion mit gesichertem Support vom Händler und Ersatzteilen sind aber sicher vorzuziehen.

    Wo würdest Du die Grundigs denn herbekommen und zu welchem Preis? Rein aus Interesse.

    Sicken sind übrigens nur bei Schaumgummi ein Problem, wurde allerdings damals gerne verwendet.
     
  26. mookie

    mookie B Nutzer

    Bei den Sicken muß ich widersprechen, auch der Gummi ändert seine Konsistenz und kann spröde oder härter werden. Dass die Pappe nicht mehr die Form des Auslieferungszustandes hat ist auch sehr sicher.
    All das und mehr machen alten Boxen immer den Garaus.
    Wie gesagt, ich kenne die Topmodelle der großen Serie. Klang, naja, dumpfe 70er halt. Sammlerwert ist recht hoch, mein Vater hat die vor 2-3 Jahren dann mal auf ebay gesetzt und einige hundert € dafür bekommen (weiß nicht mehr genau, so 6-800€ glaub ich).
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, ich glaube der preis war jetzt 400,- für die Grundig dinger.

    Habe mich jetzt für die Klein & Hummel O 98 monitore entschieden.
    Komplett überholt (hat bestimmt auch seinen pferdefuss - Elkos wurden erneuert usw Sicken)
    für 600,- aus Brühl, der mann schien mir vertrauenswürdig.

    Das entspannt mich etwas - auch finaziell - es ist mein ersteinstieg ins monitoring.

    Der verkäufer hatte profi-kunden die gleich ihre NEUMAN 120 A mitgebracht haben und vor ort verglichen haben:
    die O 98 konnten definitif mithalten nach meinung der kunden. So seine aussage.

    Das war dann für mich auschlaggebend :)
    Wie gesagt als ersteinstieg kann ich mit denen nix falsch machen - da sie auch zum gleichen preis wieder weggehen.

    p
    Auf alle fälle sind die jetzt schön weich eingespielt :)
     
  28. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ja, aber bei Naturkautschuk ist die Wahrscheinlichkeit des völligen Aushärtens eher gering: Ich habe jahrelang auf Canton LE600/900 von 1975/76 gemischt, die Sicken der Tieftöner waren einwandfrei und geschmeidig wie am ersten Tag (was man von der Nachfolgegeneration Fonum nicht mehr sagen konnte).

    Die alten LEs waren sogar noch von einem klassisch ausgebildeten Tonmeister für Canton entworfen worden, und wenn man wußte, daß sie eher für die Wiedergabe akustischer Aufnahmen gedacht waren, konnte man sich prima darauf einschießen.

    Stephen
     
  29. mookie

    mookie B Nutzer

    @peter
    400€ für die kleinen Regallautsprecher ist zu teuer, die kosten meist so um die 250€

    @ppg360
    ja, aber Deine standen ja nicht zB ein paar Jahre ungenutzt im Keller, oder bei Opa direkt neben dem Ölofen, etc. In dieser langen Zeit kann viel passieren und tut es bei den mesiten auch.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hast recht; hab mich vertan.
     

Diese Seite empfehlen