Gruß aus dem Norden

Holy-Harry
Holy-Harry
..
Moin ihr Lieben,
ich fange gerade an die elektronische Klangwelt mit zu gestalten. 80er sind meine Zeit. Habe schon House gehört, da war er in Deutschland noch nicht Kommerz. Musikalisch .... naja mein Soundtrack in der Jugend waren Depeche Mode, Pink Floyd, Dire Straids. Aber ich habe sehr gerne auch Jean Michelle Jarre, Mike Oldfield (Planinum) und Kraftwerk gehört. Mit letzterem war ich immer alleine. Später entdeckte ich dann meine Liebe zur ...naja ich nenne es nicht Musik sondern eher Klangkunst. Stockhausen oder die Musik von Planet der Affen Teil 1 (1968) herrlich .... Tja und seit ein paar Jahren ziehe ich mir stundenlang Vids auf Youtube rein von analogen modularen Synthesizer und kann nicht genug bekommen. Deshalb hab ich mich dazu entschlossen selbst in die Klangwelt der subtraktive Klangsynthese einzusteigen.
Wie gesagt, ich bin blutiger, naiver ....dummer Anfänger. Aber ich habe mir fest vorgenommen Kreativ zu sein und mich nicht Abend für Abend stumpf vor ein Spiel oder einen Film zu hocken.

Also mein Setting bisher: Moog Mother 32, Moog DFAM, Dark Energy 3, Beatstep Pro, Aira Systhem; MX1 mit TR8, System 1, TB3, und den Korg Volca Bass. Als DAW habe ich Studio One 4.

Tja habe zu den Sachen auch gleich ein paar Fragen... aber dazu such ich mir hier im Forum ein anderes Plätzchen ......
be blessed
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
genug zeug haste ja schon mal. schön, das hier auch ein paar mehr nordlichter sind.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben