gute günstiges 19" steckfeld

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von regurki, 24. August 2011.

  1. das wär mal was. jemand einen tip für mich?
    quali sollte aber ok sein weil das audiosignal auch durchgeht.

    für tips wie imer sehr dankbar!
     
  2. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich habe zwei von den ganz billigen behringer (PX1000) und ein besseres behringer (PX3000).
    dem signal tun die alle nichts. und prinzipiell sind auch alle voll okay. das PX3000 lässt sich etwas geschmeidiger stecken.
    alzu viel kann man bei ner patchbay nicht verkehrt machen.
     
  3. Die Behringer machen tatsaechlich einen ziemlich vernünftigen Eindruck. Die superbilligen Neutrik sind trotz des renommierten Namens nciht empfehlenswert. Die sind mechanisch sehr wackelig aufgebaut. Ich hab dann auch noch Adam Hall; die sind vom Prinzip, wie man die Karten für die unterschiedliche Normalisierung umsteckt, ähnlich wie die Neutrik, aber das Gehäuse ist mechanisch schon ein deutlich solider.
     
  4. :shock:
     
  5. nihil

    nihil -

    die sind echt nicht schlecht, hab 2 und sie funktionieren wie sie sollen..
     
  6. Max

    Max aktiviert

    Neutrik :doof: die stecken sich ganz fürchterlich

    Ich hab eine Samson und bin recht zufrieden. Man kann den Modus einfach umschalten und muss keine Module umbauen...
     
  7. super danke. Dachte ja nicht das die behringer was können.
    Was wäre denn die naechst bessere alternative?
     
  8. serge

    serge ||

    Bin von der Behringer auf die Neutrik gewechselt.

    Das etwas hakelige Gefühl beim Patchen stört mich nicht so sehr, finde die Verarbeitung auch OK.
    An der Behringer nervte mich, dass ich zum Umschalten der Modi die Patchbay ausbauen musste.
    Bei der Neutrik kann ich die Frontplatte abschrauben, das jeweilige Modul drehen, Frontplatte wieder 'rauf, fertig.
     
  9. http://fa.utfs.org/diy/neutrik/pics.html

    Transportschaden an zwei Neutrik Patchbays. Die Verpackung hätte ich auch so gemacht, in der Erwartung, dass ein quaderförmiges Rackteil minimale Querbelastung aushalten muss. Man überzeuge sich von der mechanischen Qualität dieser Teile...
     
  10. serge

    serge ||

    Meine beiden haben den Versand gut überstanden.
     
  11. sternrekorder

    sternrekorder aktiviert

    Ich nutze privat auch die billige N**trik. Sie lässt sich ganz gut stecken mit den Tho**nn-Patchkabeln, die man im Set dazu erwerben kann.
    Als ich später ein weiteres Bündel Patchkabel des selben Herstellers nachkaufte haben diese extrem gehakt und ließen sich nur mit roher Gewalt in die Patchbay stecken. Naja, billig ist eben billig! Mehr habe ich nicht erwartet. Der Name N**trik stand für mich aber eher für Qualität. :?

    Dienstlich arbeite ich nur mit LEMO-Steckfeldern. Diese sind seit 11 Jahren täglichen, ausgiebigen Patchens noch NIE ausgefallen und immer butterweich zu handhaben. Aber von "billig" kann da auch nicht die Rede sein :cool:
     
  12. Ja. Mich wundert das auch, dass die sich da zu billigware haben hinreissen lassen.

    Tja, ich überleg mir immer wieder ob ich nicht auf TT umsteigen soll. Ist halt eine elende Löterei/Crimperei, die Kabel sind nirgendwo anders mehr verwendbar. Und die Patchkabel gibts halt auch nicht im Zehnerpack für 'nen Kasten Bier.
     
  13. Hier gibts übrigens ein großes Problem! Wenn man nur einen Teil der Platinen von "normalled" auf "isolated" umstecken will, dann stehen die benachbarte isolated und normalled Platine mit der Lötseite zueinander. Das aber so eng, dass es meist(!) zu Kurzschlüssen zwischen den Kanälen kommt. Die stehen so eng, dass sogar zur Isolierung aufgebrachtes Klebeband beim Einschieben wieder wegedrückt wird.
     
  14. serge

    serge ||

    Verstehe ich nicht. Ich nutze normalisierte und isolierte Verschaltung direkt nebeneinander, in beiden Fällen grenzt die Lötseite einer Platine an die Plastikoberfläche der Klinkenbuchse der nächsten Platine; zudem werden die Platinen durch die Bohrungen für die Buchsengehäuse so rigide in Position gehalten, dass zwischen den Platinen hinreichend Luft ist.

    [EDIT: Satzteil fehlte]
     
  15. serge

    serge ||

    Gibt es denn ein Steckfeld für symmetrische 6,3mm-Klinken, das rundherum empfehlenswert ist – also stabil verarbeitet, ohne Ausbau umschaltbar und butterweich beim guten alten Rein-raus-Spiel ist?
     
  16. Fehler meinerseits. Das ist nicht bei der isolierten Verschaltung, sondern wenn man die Schaltbuchse oben statt unten haben will.
     
  17. Nein. Das gibts nur als TT-Klinken.
    http://www.neutrik.com/client/neutrik/m ... 883441.pdf
    Ich habe es zumindest auf die Schnelle nicht in einer 6,3er Version gefunden.
     
  18. deeptune

    deeptune aktiviert

    Hallo,
    sorry wenn ich als Neuling auf dem Gebiet Pachtbay mal kurz einsteige. Ich habe mein 24 Kanal Mischpult raus geschmissen, um nur noch per Steckfeld und DAW-In die Geräte audiomässig an den Rechner zu docken. Da wäre die Frage:
    - was heisst bei euch oben erwähnt "umschalten (umstecken")? Was kann man/muß man bei einem Steckfeld/Patchbay umstecken / umschalten/ (normalled" auf "isolated???) und warum?

    Danke schonmal
    T.
     
  19. Fidgit

    Fidgit aktiviert

    samson s-patch plus

    [​IMG]
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    Bei einigen Patchbays sind oben Schalter dran, andere muß man umschrauben.
    Am häufigsten verwendet wird:
    normalisiert,
    halb normalisiert,
    durchgehend verbunden

    Beispiel:
    Gehst du mit dem Synth rückseitig oben rein und rückseitig darunter raus zum Pult.
    Willste dann einen Effekt mit einschleifen, steckst du vorderseitig oben das Kabel zum Effekt und unten zurück vom Effekt rein, die internme Verbindung oben/unten wird dabei aufgetrennt, sobald da vorne Stecker drin stecken.
    Einfacher gehts nicht, wenn man viele Synthies mit vielen FX wahlweise schnell verknubbeln möchte.
     
  21. deeptune

    deeptune aktiviert

    :) :supi: Danke mein Bester
    T.
     

Diese Seite empfehlen