Gute Nachricht für Vinyl Fans

A

Anonymous

Guest
Rolo schrieb:
:gaehn:

hier noch ein thread vom letzten jahr
https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=55&t=90579

und ein link, der den einen oder anderen vielleicht noch ein bisschen mehr interessieren könnte als eine bericht der massenmedien.
http://dasfilter.com/kultur/auf-kante-gepresst-warum-der-vinyl-hype-die-schallplatte-kaputtmacht
 

virtualant

eigener Benutzertitel
hertzdonut schrieb:
und ein link, der den einen oder anderen vielleicht noch ein bisschen mehr interessieren könnte als eine bericht der massenmedien.
http://dasfilter.com/kultur/auf-kante-gepresst-warum-der-vinyl-hype-die-schallplatte-kaputtmacht
auf diese Problematik wird aber in der Doku auch hingewiesen.

Ansonsten fand ich die Doku sehr interessant.

Hat jemand ne Empfehlung für einen Plattenspieler? ich will schon seit ner Weile wieder einen Plattenspieler haben. Ich will den dann an meinen Marantz Verstärker anschliessen. Ich suche sowas wie technics sl 1200, aber günstiger von einem anderen Hersteller.
 
A

Anonymous

Guest
zitat, welches auch im film vorkommt.
"Je mehr ich weiss, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiss."
Albert Einstein


der film ist nett.

zu djs und clubs
ob es in den clubs einen trend zu wieder mehr platten auflegen, besser gepflegten system etc. gibt, ich glaube nein.
die guten clubs haben das nie aufgegeben. bei bekannten viel herumreisenden djs wird der trend noch weiter in die usb stick richtung gehen.
allerdings sehe ich schon eine generation von jungen djs, die mit mp3 anfangen und dann zu vinyl wechseln. das ganze ist sehr vergleichbar mit den plug ins und analogen synthesizer. irgendwann will man einfach den real deal. ;-)
 

Rolo

sinewavesurfer
hertzdonut schrieb:
Superburschi,toll gemacht.
Die Titel und Schlußmusik beim ZDF Bericht ist genial (weiß jemand was für ne Platte das ist?)
Also hezdonut, die Nachteile werden im ZDF Bericht auch erwähnt.
O.k. , das mit der Stichelmaria die ihr Wissen nicht weitergegeben hat als sie in Rente ging (Danke Maria) , war mir neu
 
M

MMMM

Guest
hertzdonut schrieb:
zitat, welches auch im film vorkommt.
"Je mehr ich weiss, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiss."
Albert Einstein

...ich weiß, das ich nichts weiß! (Platon)

@virtualant
...schau Dir mal die Reloop Teile an, günstig aber super Qualität, mit sehr guten Tonabnehmern.
...gibt es beim Elevator Shop
 
A

Anonymous

Guest
virtualant schrieb:
Hat jemand ne Empfehlung für einen Plattenspieler?
Ich würde dir trotzdem einen Technics empfehlen. Ich hab einen echten Technics und einen von Reloop, weil ich damals halt übelst pleite war. Die Reloop-Dinger sind schon schwer in Ordnung, für zuhause reicht es eigentlich. Aber irgendwie hab ich mich dann doch geärgert im Nachhinein. Das Original ist und bleibt das Original. Insgesamt ist das Ganze dann doch Wertiger. Nicht als Vorwurf gegen Reloop, aber irgendwo muss sich das ja mit dem Preis niederschlagen.
 
Das Original ist und bleibt das Original.
Genau, nicht um sonst ist das Zeug Jahrzente produziert worden, und läuft heut noch. Ja, er hat Macken und ist nicht der Beste, aber wie viele Reloop die 30-40 Jahre alt sind, kennt ihr?

Ist wie beim Käfer. :mrgreen:

Hab mir erst einen 1200er (keinen Käfer :mrgreen: ) gekauft für die Platten. Das tolle, das ich noch einige Concords zu Hause hatte. Die aktuellen Preise für so etwas sich auch nicht übel. Sowie den alte Antisatic Carbon Brush. Das sind dann so die Kleinigkeiten.

Wenn der Hype kommt und glaub mir der kommt, würd ich schnell zuschlagen, da auch die Guten Geräte teurer werden.

Die Plattengebrauchtpreise sind ja in der letzten Zeit auch explotiert. Teilweise Neupreise oder mehr.
Schlimm sind dann noch die Grading Standard, selbst bei renomierten Händlern. Ist dann etwa so wie bei den Synths, wo alles Near oder Mint ist, selbst kaputtes.
 
A

Anonymous

Guest
binary tubes schrieb:
Das tolle, das ich noch einige Concords zu Hause hatte. Die aktuellen Preise für so etwas sich auch nicht übel. Sowie den alte Antisatic Carbon Brush. Das sind dann so die Kleinigkeiten.
Wie jetzt, ist der Kram jetzt etwa rar? Preise für Decks und Zubehör hatte ich noch nie Schirm. Der Vinylhype geht mir jetzt mehr auf den Sack als bisher schon. Hab ja nur die steigenden Vinylpreise bemerkt, seit ein paar Jahren.
 

Horn

*****
Sehr schöner Bericht. Vielen Dank für den Link!

Mich würde auch interessieren, was das für eine Titelmusik ist. Und ich frage mich, welcher der coole portable Plattenspieler ist, der am Ende des Beitrags ins Bild kommt. Kennt jemand das Gerät?

Wenn es um "normale" Plattenspieler zum Musikhören geht (also nicht um DJ-Anwendungen), würde ich auf jeden Fall zu den Plattenspielern dieses Herstellers hier raten:
http://www.project-audio.com
 

tmk009

||||||||
virtualant schrieb:
Hat jemand ne Empfehlung für einen Plattenspieler?
Willst Du einfach nur gut Platten hören? Ein Dual CS-505 ist z.b. ein guter günstiger Einstieg, mit einer OMB-20 Nadel kommst Du schon sehr weit. Die reloops & Co. sind ja eher fürs Auflegen gedacht.
 

Rolo

sinewavesurfer
acidheimer schrieb:
binary tubes schrieb:
Das tolle, das ich noch einige Concords zu Hause hatte. Die aktuellen Preise für so etwas sich auch nicht übel. Sowie den alte Antisatic Carbon Brush. Das sind dann so die Kleinigkeiten.
Wie jetzt, ist der Kram jetzt etwa rar? Preise für Decks und Zubehör hatte ich noch nie Schirm. Der Vinylhype geht mir jetzt mehr auf den Sack als bisher schon. Hab ja nur die steigenden Vinylpreise bemerkt, seit ein paar Jahren.
Dank des Vinylhypes bekommt man aber Nachpressungen von Klassikern die man sonst nie im Leben als Scheibe besitzen haben würde.Alles hat Vor -und Nachteile.Ich hab jetzt auch längere Wartezeiten.
Allerdings dauerte es bei mir 2014 nur ein Monat nach dem Freigeben dann waren die Dinger gepresst.Ich sehe es generell als Vorteil wenn Vinyl wieder beliebter wird und ist.Die Plattenläden sterben nicht aus.
Und ich liebe es in einer anderen Stadt einen Plattenladen aufzusuchen ,rumzustöbern, was finden ,kaufen und freuen.Bei uns in Sachsenhausen hat ein Plattenladen sogar ne kleine Ecke eingerichtet wo man
60er ,70er ,80er Kram (Lampen,Uhren;Aschebeschäääär,Ventilator) kaufen kann.Man darf nicht vergessen dass vor 7 Jahren ,als die Geschäfte nicht so gut liefen ,Plattenläden sich radikal verkleinerten oder gar dichtmachten.
Ich hoffe daß das so weitergeht und immer mehr Leute,immer mehr Vinyl haben wollen so daß letztendlich auch wieder Neue Maschinen gebaut werden.Wenn der Hype nicht wäre ,würde das Vinyl glaube ich
eher irgendwann sterben.

@Sternrekorder:
Danke :supi: ,Die Musik ist :adore:
 

sternrekorder

||||||||
Rolo schrieb:
Dank des Vinylhypes bekommt man aber Nachpressungen von Klassikern die man sonst nie im Leben als Scheibe besitzen haben würde.
Das sehe ich genauso, ich habe mir kürzlich die AIR-Alben auf Vinyl gekauft. Zur Zeit der Erstveröffentlichung von "Moon Safari" 1998 habe ich ganz andere Platten gekauft :massen:
Seit knapp 10 Jahren kauf ich alle Alben nur noch auf Vinyl. Ich seh das auch nicht so als Sammler-Dingens, eine Platte will gespielt werden und nicht im vollklimatisierten Reinraum archiviert sein.
 

Horn

*****
Jörg schrieb:
Die Einsteigermodelle von Project Audio sind aber (genau wie bei Rega) ziemlicher Papp-Kram.
Hm, ich bin mit meinem Debut II und einem anderen geringfügig teureren Modell, das es so anscheinend nicht mehr gibt, seit vielen Jahren sehr zufrieden. Ich wüsste nicht, was bei diesen Plattenspielern fehlen sollte.
 

virtualant

eigener Benutzertitel
tmk009 schrieb:
virtualant schrieb:
Hat jemand ne Empfehlung für einen Plattenspieler?
Willst Du einfach nur gut Platten hören? Ein Dual CS-505 ist z.b. ein guter günstiger Einstieg, mit einer OMB-20 Nadel kommst Du schon sehr weit. Die reloops & Co. sind ja eher fürs Auflegen gedacht.
ja, genau, einfach nur Platten hören. Ich hatte früher so ein Technics like Plattenspieler wo die Scheiben drunter (wie heisst das denn, diese Technik? ich glaube stufenlose Drehzahlfeineinstellung) sich drehen und man am Tempo justieren kann. Genau sowas hätt ich gerne wieder, aber auch gerne von einem anderen Hersteller, muss ja nicht Technics sein.
 

Jörg

*****
Ich beziehe mich nur auf die "Anmutung". :)
Ich denke aber auch dass ein Project Debut kein schlechter Dreher sein muss. Hoffentlich ist er klanglich den kleinen Regas überlegen. ;-)
 

Horn

*****
virtualant schrieb:
ja, genau, einfach nur Platten hören. Ich hatte früher so ein Technics like Plattenspieler wo die Scheiben drunter (wie heisst das denn, diese Technik? ich glaube stufenlose Drehzahlfeineinstellung) sich drehen und man am Tempo justieren kann. Genau sowas hätt ich gerne wieder, aber auch gerne von einem anderen Hersteller, muss ja nicht Technics sein.
Das Ganze ist natürlich ein bisschen eine Frage der Philosophie. Wenn Du einfach nur Platten hören willst, nimmst Du am besten einen riemengetriebenen Plattenspieler ohne elektronisch verstellbare Geschwindigkeit, Endabschaltung und sonstigen überflüssigen Schnickschnack. Von der Klangqualität her fährst Du damit besser als mit den direkt angetriebenen Plattenspielern, bei denen man das Tempo elektronisch regeln kann bzw. muss.
 

virtualant

eigener Benutzertitel
SynthUser0815 schrieb:
virtualant schrieb:
ja, genau, einfach nur Platten hören. Ich hatte früher so ein Technics like Plattenspieler wo die Scheiben drunter (wie heisst das denn, diese Technik? ich glaube stufenlose Drehzahlfeineinstellung) sich drehen und man am Tempo justieren kann. Genau sowas hätt ich gerne wieder, aber auch gerne von einem anderen Hersteller, muss ja nicht Technics sein.
Das Ganze ist natürlich ein bisschen eine Frage der Philosophie. Wenn Du einfach nur Platten hören willst, nimmst Du am besten einen riemengetriebenen Plattenspieler ohne elektronisch verstellbare Geschwindigkeit, Endabschaltung und sonstigen überflüssigen Schnickschnack. Von der Klangqualität her fährst Du damit besser als mit den direkt angetriebenen Plattenspielern, bei denen man das Tempo elektronisch regeln kann bzw. muss.
und warum ist die Klangqualität besser?
binary tubes schrieb:
Das tolle, das ich noch einige Concords zu Hause hatte. Die aktuellen Preise für so etwas sich auch nicht übel. Sowie den alte Antisatic Carbon Brush. Das sind dann so die Kleinigkeiten.
ich find meine Bürste nicht mehr. Aber ich hab noch 2 Ortofon OMB 10.
ich bin echt raus aus dem Thema, wie heissen die Begriffe auf die man achten muss dass der Tonarm zu so einem Ortofon OMB 10 passt? den kann man ja nicht überall aufstecken.
 

fanwander

*****
virtualant schrieb:
als deb direkt angetriebenen Plattenspielern
und warum ist die Klangqualität besser?[/quote]
Weniger Rumpeln. Bei einem Direktangetrieben hast Du immer ein bisschen vom Motor-Gewummere im Teller, und damit auf der Platte und damit auf der Nadel. Das dämpft der Riemen beim Riemen-getriebenen Plattenspieler weg.

Aber schon eine Slipmat drunter relativer das Problem.
 

tmk009

||||||||
Die Omb-10 sind nicht so pralle, aber gehen für den Start auch. Riemengetrieben ist nicht zwangsläufig besser, zur Klangqualität gehört vieles dazu (Tonarm, -gewicht, -form, Elektronik etc) Ich hatte den riemengetriebenen Dual CS505 länger hier, der war toll; jetzt hab ich den direktgetriebenen Dual Cs606 hier, der ist tatsächlich noch etwas besser und wertiger.

Beides Dreher, die man unter 80,- bekommt, und spielen bereits in der Audiophilen Liga mit.
Aber da hört man dennuntersxhied zwischen einer 10er und 20er Omb. Darüber tatsächlich nicht mehr.

Einen MKII wirst du bei Vinyl Liebhabern übrigens gar nicht so häufig finden, hat viele Gründe!
 

shiroiyuki

UFO Kapitän
Schöne Doku! :supi:

Hätte nicht gedacht das Vinyl wieder soviel mehr geht als vor ein paar Jahren noch.

Hier ein bischen 'Grundausstattung' für Wiedereinsteiger: ;-)

Kohlefaserbürste:
https://www.thomann.de/de/tmix_10608985_ ... l_179795_1

Platten-Waschmaschiene:
https://www.thomann.de/de/knosti_schallp ... l_179795_0

Die Waschmaschiene kann ich nur jedem ans Herz legen, sie reinigt nicht nur sondern macht die Platte auch Anti-Statisch.
Bei argen Verschmutzungen (ohne Kratzer) kann man eine Verbesserrung von 'Bratkartoffeln' auf 'CD-Quali' erreichen, das knistern ist komplett weg! ;-)
 

Rolo

sinewavesurfer
Ich habe einen Dual CS 503-2, den hab ich mal auf dem Electroschrott gefunden.Leistet schon seit 3 Jahren gute Dienste.Ersatzriemen sind noch zu bekommen.Ich denke diese Geräte wurden noch
für die Ewigkeit gebaut.Hab noch ein anderes Dual Modell unterm Bett gebunkert, den bekam ich geschenkt.
 

ID_nrebs

||||||||||
Ein Großteil der alten Dual-Dreher sind prima Plattenspieler... Besser als so manches was es gerade neu gibt.
 
Wirklich schöne Doku!
Ich habe mich direkt wie zuhause gefühlt!

Grundsätzlich finde ich schon gut, dass jetzt der mainstream und vor allem die Jugend das schönste und beste Musik Medium wiederentdeckt.
Falls jetzt durch den derzeitigen Boom die Indies und Freaks darunter leiden müssen das die Majors die geringen Fertigungskapazitäten für sich in Beschlag nehmen, ist dies natürlich ein zweischneidiges Schwert...

Bin kein Fundamentalist und konsumiere Musik mit allen verfügbaren Medien, aber die Schallplatte bleibt für mich auf ewig die Nr.1!
 


News

Oben