[OnTopic] Gute Serien, bzw. Serien die ihr jetzt gerade guckt.

Wie ist es bei euch so?
Bis jetzt sehr positiv:
Es gibt nicht "die absolut Guten" und "die absolut Bösen", sondern ein Machtgeflecht, Interessen, Intrigen ... spannend.

Intrigen gab's auch bei "Dallas", aber da war es ja immer Schwarzweissmalerei. Und natürlich "Cliff Barnes and the fear of winning".

Grüße
Omega Minus
 
A

Altered States

Guest
Ich weiß, ist eigentlich OT, aber ich habe gehört "8 Tage" soll ganz gut sein. Hat die schon jemand gesehen und kann was dazu sagen? Jetzt aber nix großartig erzählen, will die ja auch noch gucken.
 

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Mir hat "Prison Break" gut gefallen. Als mich eine Freundin mal fragte worum es darin geht und ich ihr erzählte, da wollen welche aus dem Knast ausbrechen, tun sie auch, werden dann aber wieder gefangen, kommen zurück in den Knast und versuchen es nochmal, wollte die sich totlachen und meinte, "was, darüber machen die ne Serie mit mehreren Staffeln?!?!?" :) aber ich finde die Charaktere interessant und was die für Entwicklungen durchmachen.

"Zoo" finde ich auch gut, zumindest die ersten 2 Staffeln.
 

maak

|||||||||||
Ich habe mit meiner Frau auch angefangen Game of Thrones vor einiger Zeit zu schauen, weil die ganze Welt so verrückt nach dieser ach so angesagten Serie ist.
Uns sagt das irgendwie nicht zu. Ich kann den Hype bez. GoT gar nicht nachvollziehen. :sad:

Wie ist es bei euch so?
Naja der Hype iss mittlerweile durch. Aber damals war das die #1 auf allen Torrent Seiten und hat Rekorde gebrochen. Kenne niemanden der nicht GOT gesehen hätte. Das besondere an GOT war dass es endlich mal erwachsenen Unterhaltung gegeben hat, mit guten Dialogen und epischen Storylines. Im gg zu der weichspüler Sch** aus Hollywood. Damit hat HBO Streaming populär gemacht. Hat aber am Ende leider stark abgebaut...
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Black Mirror. Absolutes Pflichtprogramm. Wirklich. Es gibt keine Serie die inhaltlich relevanter ist für unser Zeitalter.

Dark. Besser als Stranger Things.

South Park. So ab Staffel 4 oder 5 (Von da an wo das Bild 16:9 ist) wird es RICHTIG gut. Echt keine Kinderserie. Sowohl die Deutsche als auch Englische Version ist zu empfehlen. Manche Folgen funktionieren halt nur im Englischen aber die Deutschen Sprecher geben den Charakteren oft mehr "Tiefe" und teilweise mussten sie echt kreativ werden beim Übersetzen :D Am besten anzusehen mit Werbeblocker auf southpark.de, dafür bei Gefallen mal ein paar Staffeln kaufen.

Malcolm Mittendrin. Vor allem wenn man Bryan Lee Cranston aus Breaking Bad kennt dann weiß man nun warum er so geworden ist :D Eigentlich ne Kinderserie aber trotzdem voller Wahrheit...

Monk. Meines Erachtens die einzige realistische Sherlock Holmes Interpretation. Manchmal ein Bisschen nervig aber trotzdem gut.

Sherlock. Manchmal zu viel Propaganda für meinen Geschmack, trotzdem sehr gut gemacht.

Edit: Mr. Robot kann man sich auch geben. Nach der ersten Staffel wurde es mir aber langweilig. Liegt aber an meiner enormen technischen Erwartungshaltung gegenüber dem Inhalt da meine Branche. Für Laien sicher kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Mir fällt gerade noch ein was für Kinder der 1980er Jahre noch absolut Pflicht ist: "Cobra Kai". Die Fortsetzung der Karate Kid Saga 35 Jahre später als Serie - mit den originalen Hauptdarstellern von damals. Gibt´s soweit ich weiß bisher nur in englischer Sprache. Ist für mich eine der wenigen Fortsetzungen die besser sind als das Original - witziger, und die Charaktere sind dynamischer und dreidimensionaler.

View: https://www.youtube.com/watch?v=xCwwxNbtK6Y
 
Zuletzt bearbeitet:

sushiluv

||||||||||||
"The Americans", sehr gut über alle sechs Staffeln hinweg.

Wenn es wer wirklich schräg mag, dann kann ich "Patriot" empfehlen, gibt es bis jetzt zwei Staffeln auf Amazon Prime.

"Legion" aus dem Marvel Universum ist auch sehr gut, sehr liebevoll gemacht und die tolle Aubrey Plaza spielt mit ;-)
 

nox70

System konformer Querdenker...
Ich habe mit meiner Frau auch angefangen Game of Thrones vor einiger Zeit zu schauen, weil die ganze Welt so verrückt nach dieser ach so angesagten Serie ist.
Uns sagt das irgendwie nicht zu. Ich kann den Hype bez. GoT gar nicht nachvollziehen. :sad:

Wie ist es bei euch so?
Bin kein Fantasy-Fan und auf Intrigen habe ich auch keine Lust. GoT ist aber so stimmig und abwechslungsreich umgesetzt, dass mir das sehr zusagt... bleibt in dem Genre aber die Ausnahme.
 

nox70

System konformer Querdenker...
Stranger Things 3 ist am Start... wenn es nicht schon erwähnt wurde (bin unterwegs und gead zu bequem zu suchen). 80s rules ;-)
 

GlobalZone

||||||||||
Bin kein Fantasy-Fan und auf Intrigen habe ich auch keine Lust. GoT ist aber so stimmig und abwechslungsreich umgesetzt, dass mir das sehr zusagt... bleibt in dem Genre aber die Ausnahme.
Staffel 1 muss man ertragen. Nicht dass sie schlecht wären, aber man merkt, dass erst im Laufe der Serie mehr Geld zur Verfügung stand,
die Schlachten größer und aufwendiger wurden. Aber im großen und ganzen ein Fantasy- und Mittelallterfeuerwerk das Freude bereitet :)
 

Möbius

|||||||
Black Mirror. Absolutes Pflichtprogramm. Wirklich. Es gibt keine Serie die inhaltlich relevanter ist für unser Zeitalter.
Volle Zustimmung! Gerade weil das Sozialmediale meist im Hauptfokus steht.
Für mich ist aber immer noch Outer Limts - die unbekannte Dimension die Königin der gesellschaftskritischen Anthologieserien. :)
 

lowcust

||||||||||
Staffel 1 muss man ertragen. Nicht dass sie schlecht wären, aber man merkt, dass erst im Laufe der Serie mehr Geld zur Verfügung stand,
die Schlachten größer und aufwendiger wurden. Aber im großen und ganzen ein Fantasy- und Mittelallterfeuerwerk das Freude bereitet :)
Nein, weil Staffel 8 leider alles ruiniert und nur fragen über fragen offen lässt. Got hätte laut HBO Geld ohne Ende zur Verfügung gehabt, auch die Schauspieler wären bereit gewesen mehr Staffel zu drehen. Angesichts der Staffel 8 ist Got was für masochistische veranlagte Serienjunkies.
 
Ich bin durch Dark eigentlich erst auf Stranger Things aufmerksam geworden, Dark hab ich gesuchtet, Stranger Things die 1te Folge nicht zuende geguckt, wegen langweilig.
Würde sagen das Dark so ziemlich die professionellste deutsche Serie ist, die ich bis jetzt gesehen habe also Rosenheim Cops und die Rettungsflieger können dagegen echt einpacken. Ey.

Vikings wurde noch nicht genannt, kann ich gut empfehlen. Habe ich mal als GOT Ersatz geguckt und find es nach 5 Staffeln oder so immer noch sehr gut, is nicht so Cliffhanger nervig und durchhängend wie GOT manchmal war. Ausserdem ist es historisch, zumindest "inspiriert".
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Also rein vom Trailer und der Beschreibung ist Dark eher nix für mich. Vinkings auf Pro7Maxx mal reingeschaut, war auch nicht so mein Fall. GOT: Künstliche Handlungsverzögerung durch ständiges hin und her zwischen Verschiedenen Fraktionen, ist aus meiner Sicht für 'ne Serie ein Ausschlusskriterium. Dystopisches fällt bei mir auch raus.
 
Wir schauen gerade die 80s TV Miniserie nach Jules Verne "In 80 Tagen um die Welt" mit P. Brosnan. Hat natürlich nicht den Schauwert und das Tempo heutiger Filme, aber als Ferienprogramm gut geeignet, außerdem mag mein Sohn Jules Verne.

Ansonsten kann ich noch "Romanzo Criminale - der Pate von Rom" empfehlen. Mafiaserie nach wahren Begebenheiten im Rom der 70/80er.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Also auf amazon müsste die "Yorkshire Killer" (Red Riding) Film-Serie zu finden sein. Eine Trilogie. Wird offiziell unter Neo-Noir als Genre verbucht. Hier vermischen sich fiktive Elemente mit der Realität. 3 Filme - 3 Regisseure. Stilistisch unterschiedlich. Sehr beklemmend, weil fürchterlich nah an wahren Ereignissen. Mein persönliches Highlight ist der 2. Film der Trilogie, obwohl er der trockenste ist. Der Regisseur dieses Films kommt wohl, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, eher aus der Dokumentarfilmer-Ecke. Hier wird authentisch Macht, Ohnmacht, Machtmissbrauch, Korruption, Erpressung, Kindesmissbrauch, Mord, Xenophobie etc. gezeichnet mit z.T. sehr guten Darstellern wie Andrew Garfield, Sean Bean, David Morrissey und Paddy Considine. Der Handlungsrahmen umfasst Nordenglands Yorkshire Region von den 70ern bis in die 80er. Spätestens seit dem Fall des britischen Pädorings vor einigen Jahren und dem etwa gleichzeitig aufgeflogenen widerlichen Doppelleben des britischen Starmoderators Jimmy Savile, der, wie viele andere aus dem Biz auch über Jahre gedeckt wurde, weiß ich, dass diese Trilogie ganz nah an der Realität ist.
Prädikat wertvoll, wenn auch sehr deprimierend, bedrückend und düster.
View: https://www.youtube.com/watch?v=LZ-Qn6iFvAo
 
Zuletzt bearbeitet:

marco93

Moderator
Ich habe gerade ( ohne es bewusst zu wissen) die letzte Folge Dark geschaut. Dammit!!! Wieder ein Jahr warten...
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Serien ist natürlich ähnlich wie Musik Geschmackssache.
Ich habe schon viele gesehen.
Manchmal schaue ich kurz rein und möchte nicht weiter gucken.
Manchmal schaue ich rein und möchte weiter gucken.
Kürzlich in die erste Episode von "The Son" reingeschaut.
Eigentlich nicht so mein Ding, aber es hat mich dann doch interessiert, wie es weiter geht.
Habe dann auch alle Folgen angeschaut. Also die 2 Stafeln à 10 Folgen.
 

Feinstrom

|||||||||||||
Ich bekenne mich weitgehend des Mainstreams schuldig, seit ich beim "Tatort" in den kalten Entzug eingetreten bin (trocken seit Oktober 2017):
- Game of Thrones
- Breaking Bad
- Better Call Saul
- The Walking Dead
- Fear The Walking Dead
- Z Nation (ja, ich bin ein Früh-Achtziger-Kind und steh auf Zombies!)
- American Horror Story
- Expanse
- Hornblower (BBC-Miniserie - wer Schiffe versenken mag...)
- 24 (bis dritte Staffel, muss ich aber mal nachholen)
- Hellfjord (eine Staffel, abgeschlossene Handlung). Völlig durchgeknalltes Ding - man liebt es oder hasst es.

Und kürzlich hab ich auf Amazon Prime "Fleabag" entdeckt, zwei Staffeln mit je sechs Folgen, abgeschlossene Handlung. Unbedingt empfehlenswert!

Ach ja, und auf Youtube werden under "DUST" Science-Fiction-Kurzfilme präsentiert, die zum größten Teil sehr hochwertig sind. Keine Serie im eigentlichen Sinn, aber "binge-watchable" (DUST-Eigenwerbung).

Vielleicht sollte ich das etwas einschränken und mehr Musik machen, aber manchmal brauch ich einfach mal "rumliegen und Glotze an"...

Schöne Grüße,
Bert
 


News

Oben