Halion 6

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Moogulator, 19. Januar 2017.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wow, sieht nett aus. Da juckt es gleich in den Fingern.
     
  3. ---

    --- Guest

    Ich erschrack schon nach dem Kauf von Halion 5.

    Mir ist´s zuviel. Bis Halion 3 fand ich´s auch funktionell wesentlich angenehmer.

    Es ist grausig, dass nur noch mit einer Featureflut getrumpft wird. Das meiste braucht man
    doch nicht ...

    Was macht man sonst mit einem Sampler ? Drums abfeuern, mal ne Loop durchn Wolf drehen...

    Steinberg machte aus Halion aber einen editierbaren MonsterRompler. Zuviele Funktionen, viel zuviele ...
     
  4. MMMM

    MMMM Guest

    Ja, und mit der zusätzlichen Wavetablesynthese bekommt er noch mehr synthetische Sound dazu, was vorher schon ein Kritikpunkt war,...weil zu viele!
    ... und noch ein Fenster, und wieder ein Fenster unter/über/neben dem Fenster, schlimm!
    Beim Macro Page Designer-Video braucht der Typ ca. 30 Klicks um den Sound mit dem Controller beeinflussen zu können, und sagt trotzdem ständig "quickly" :selfhammer:
    Ich glaube das sollte ein Omnisphere 2 werden :lollo: ...setzen 6!
    Und Native Instruments kann sich beruhigt zurücklehnen, obwohl ich denen das nicht gönne!...die bringen auch nichts Innovatives mehr, oder pimpen mal ihre Helden!
     
  5. MMMM

    MMMM Guest

    Da juckt gar nichts, höchstens die Augen :doof:
     
  6. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    :lol:


    ...okay, im Hause Steinberg hat man nun demnach auch 'ne Wavetable-Synthese... ich fasse also die vorhandenen Technologien bei Yamaha/Steinberg nochmal listenmässig zusammen:


    - Wavetable Synthese (Anima)
    - AN (SynthBook / Retrologue)
    - VL (Reface VL / VL70m)
    - Hammond Emulation (Model C)
    - Transistor Emulation (ReYC)
    - Mellotron Emulation (HALiotron)
    - Streicher / Orchester (HALion Symphonic / Studio Strings)
    - Bläser (Hot Brass)
    - E-Pianos (ReCP / The Grand)
    - FM Synthese (Montage)
    - Granular Synthese (Auron / Skylab / Padshop Pro)
    - Exotisches (World Instruments, World Percussion)
    - AWM
    - Vektor Synthese (TG-33, SY-35)
    - Formant Synthese (Vocaloid / FS-1R)
    - Layer-Sounds (Combi Library)
    - Drums (Acoustic Agent / Percussion Agent / DTX)
    - User Flash RAM
    - HALion Engine
    - Arpeggiator, Motifs & User-Phrasen (FlexPhraser)
    - Step Sequenzer (B-Box)
    - Linearer Sequenzer (Yamaha Mobile Music)
    - Loop Slicer (LoopMash HD)
    - MPC (Beat Agent)
    - Remix Tool (Sonote)
    - Faltungshall (REVerence)
    - Kompressoren & EQ's (Vintage Channel Strip)
    - Phaser/Flanger/Wah (Vintage Stomp Pack)
    - Bandsättigungs-Effekte (Vintage Open Deck)
    - Rupert Neve Dynamikeffekte (RND Portico)
    - Formant-Filterung (Three-Band Resonator)
    - Vocoder (Pitch Fix)
    - Diverse Amp Simulationen (THR / Line6)
    - LED-Kränze (Montage)
    - Touchstrips (Steinberg CMC FD)
    - Drei Handräder (Yamaha EX)
    - Langer Ribbon, vielleicht...



    Zeit, das ganze Know-how mMn. endlich mal komplett in Hardware zu giessen, Herrschaften... ;-)
     
  7. ---

    --- Guest

    Die haben auch einiges Verschlimmbessert. Battery 4 z.B., nicht mehr so ohne weiteres elegant nutzbar wie der Vorgänger,
    wenn es darum geht viele Zellen auf unterschiedliche Ausgänge zu routen, so sieht man nämlich nicht mehr auf welchem Ausgang welche
    Zelle liegt, sondern muss immer das entsprechende Dropdown Menü öffnen .... der Horror, wenn man viel damit macht und vor
    allem schnell und kreativ arbeiten will ... Die Folge für mich -> Deinstalliert, ich nutze Battery 3 oder Hardware Sampler.

    Btw ... Hardware samplen is so easy. Vorschneiden in Cubase, einzelne Teile einfach als Audio kurz im Sampler aufgenommen
    und dann direkt am Gerät editiert. Manches dauert länger, aber durch die Arbeit am Gerät ists (für mich) weniger nervig
    als das Mousegeklicke, deshalb die Bitte an ale Softwareschmieden .... Macht was ihr wollt, aber bitte ... macht es stabil und EINFACH !!!

    Wenn ich ein Soundmonster will, kaufe ich mir sowas wie Omnisphere, suche dann aber auch keine Samplerfunktionen.

    HALion hätte ruhig mehr Sampler sein dürfen. Von mir aus auch komplett ohne Soundmaterial ...
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie können sich Leute, die Modularsysteme mögen, über zuviel Funktionalität und Unübersichtlichkeit beklagen? :selfhammer: :mrgreen:
     

    Anhänge:

    • bigA.jpg
      bigA.jpg
      Dateigröße:
      415,8 KB
      Aufrufe:
      52
  9. ---

    --- Guest

    Alles in EINEM Gerät ? Oh nein, bitte nicht ...

    Obwohl ... bleibt dann die Software davon verschont ? :lollo:
     
  10. MMMM

    MMMM Guest

    Ja, von der Yamaha / Steinberg-Ehe hatte ich mir soviel versprochen, aber sie konnten keine Kinder kriegen.
    Ihr Mischpult, Controller Gedöns sind nicht das, was wir uns erhofft hatten :floet:
     
  11. MMMM

    MMMM Guest





    Hä!?
    Ich weiß nicht was Du hast! Das ist ein sequenzgesteuerter und vom LFO 2 modulierter Brass-Sound, der noch einmal Frequenzmoduliert wird!
    Das sieht man direkt, wenn Du die gelben Stripes verfolgst...meinst Du wirklich, Du bist hier im richtigen Forum ;-)
     

    Anhänge:

    • bigA.jpg
      bigA.jpg
      Dateigröße:
      243,4 KB
      Aufrufe:
      47
  12. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Das mit den ganzen, verschiedenen Fenstern erinnert stark an den V Sampler.

    [​IMG]
     
  13. notreallydubstep

    notreallydubstep kein dubstep, wirklich nicht

    Das Ding wird mit jeder Version mächtiger und g.a.s.-iger, aber solange da ne Donglescheisse dranhängt, will ich's nicht...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja stimmt, Donglesoftware geht gar nicht.