hall und raum _ was klingt gut und ist bezahlbar?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von kl~ak, 31. Mai 2010.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    suche ein gutes hallFX _ 19" und sollte nicht zu teuer sein

    richtig gut finde ich welche mit vielen einstellmöglichkeiten _ am besten über drehknöpfe

    speicher finde ich nicht so wichtig

    pre-delay bis 150ms

    habt ihr ne idee ....


    drüße jaash
     
  2. dachte gerade an das mpx 550 ;-) (das 500er kenne und habe ich auch nicht)
     
  3. Lexicon Modell 200, meine absolute Empfehlung. Selbst nahezu "trocken" durch das 200er gejagt klingen die Sounds schon besser. Obwohl naja, viel Knöpfchen hat es nicht, und saugünstig ist es auch ned. Eher ein Studioteil.
     
  4. wenns ganz günstig sein soll empfehle ich die 'lexicon alex' bzw. 'reflex'-teile
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    lexicon modell 200 = mx200 ?


    grüße jaash
     
  6. roland srv 2000.

    gibts für wirklich wenig geld, und lassen sich coole sachen damit anstellen.
    is aber ohne knöpfe.
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    naja wet-dry und länge sollten mindestens vorhanden sein _ predelay kommt auch gut ...


    grüße jaash
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    check mal die roland dep3 und dep 5 aus.

    ich geb meine nicht mehr her...
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    DEP ist bisschen muffig, aber Lexicon geht immer, sogar die superbilligen. Echt jetzt. Ich warne noch davor: Ich gehöre zum Lexicon Lager wenn es um TC vs. Lexicon ginge. Sehr bezahlbar sind die älteren Teile wie zB das 80er und 90er oder die alten LXP5 und 1. Das 1er ist der Hallspezialist und so ein 9.5" Ding.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    muffig? kann sein,hab keine vergleichsmöglichkeiten.. jedenfalls mag ich den klang. schon muffig warm eben.. grins
    und ich finde der klangeffekt harmoniert super mit meinen anderen rolands..

    für live nutze ich ein hardwire pedal rv 7. schön klar und rauschfrei.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nicht ganz das richtige Wort, aber bisschen lofi, weiss aber was man daran gut findet. Ich mag auch einen alten Hall, den ich aber nicht nenne. Der ist eigentlich schepperig, aber hochwertig. Das DEP rauscht schon ein wenig, allerdings war das damals auch eingebunden in Analogmischtechnik und so, da hat eh alles mehr gedingst..
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja ,der dep rauscht.. besonders der 5er. aber mit eq onbord kriegt man das gut in den griff. auch cool,die lange hallfahne..
    eigentlich was für die minimal freaks.. ;-)
    was mir auch gefällt,wenn man die pegel etwas übersteuert zerrt das teil etwas an,manchmal macht das sinn und klingt gut.

    ;-)


    was moogi,du kennst einen geheimhall? komm schon,lüfte das geheimniss... wir sind hier doch unter uns. :P
     
  13. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Lass uns nicht dumm sterben, bitte...
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das passt nur zu meiner Musik, nicht zu dem hier gefragten Prinzip. Deshalb Unsinn. Die Roland Halle sind aber für meine Empfinden immer etwas dumpfer als eben Lexicon und Co.

    Übrigens sind selbst die KLEINST-MPX'e ok, nur kann man da nur wenig einstellen.
     
  15. event nen Dynacord - ??
     
  16. moogi meint glaub ich den yamaha SPX900. oder? der ist schön 80er, schepperig und rauh, aber sehr geil auf drums und so...

    oder lieg ich falsch moogi? ;-)
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    achso,betriebsgeheimnis. :lol:

    und schwupps, hurtig mal eine legende gebildet.

    eigentlich hab ich garkeine dep3-5sen, sondern hallgeräte aus dem pentagon. dürfte eigentlich nicht drüber reden.

    aber schon doof. wenn man gaggert muss man auch das ei legen,nä

    :peace:


    ausserdem weiss ich moogis hallfahne. es ist ein zoom. hab ich selbst höchstpersönlich herausgehört,bei YT. :nihao:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    ah,spx 900.. genau. 100pro ;-)
     
  19. leider nein - gebrauchtgibt es das modell 200 (madonna, prince,... hall der mitt 80er) ca. um 1000 - 1200 euronen. es ist im vergleich zu "neuen" hallgeräten der oberen güteklasse absolut das geld wert. klar, man kann damit nicht jeden raum simulieren und hat bei weitem nicht die möglichkeiten der schallberechnung der aktuellen top modelle, aber es klingt so gut wie jeder synthsound besser mit dem teil.
     
  20. die MX sowie die MPX serien sind die "low budget" bzw homestudio serien von lexicon; was nicht heisst dass die schlecht klingen, die haben oft die gleichen algorithmen wie die "grossen" PCMs... jedoch meist etwas schwächere CPUs und auch weniger Parameter; Der absolute (mehrkanalige) Studio-Standard ist nach wie vor das 480L mit LARC Fernbedienung:

    [​IMG]

    das hat allerdings auch seinen preis... ich spiele derzeit mit dem gedanken mir ein PCM81 zu holen... das gibts gebraucht manchmal für unter 1k und klingt auch schon phänomenal; von den "kleinen" lexicons hat mir ein absoluter lexicon-kenner das MPX 550er empfohlen;
     
  21. Schon genannt wurde das Lexicon MPX200. Einziger Nachteil: man kann den Hall nicht (unnatürlich) linear in der Frequenzabhängigkeit der Nachhallzeit machen. Das ist aber gerade für Synthiflächensounds manchmal wünschenswert.
    LXP1/LXP5/LXP15 sind Rauschbüchsen und im Gebrauchtpreis überteuert; dito PCM60 (sehr viel besserer Hall aber rauscht auch wie Sau). Also Wenn Lexicon im unteren Preissegment, dann heutzutage MPX200.

    Ansonsten Roland SRV-2000 immer noch unterschätzt; rauscht vergleichsweise wenig (das SRV330er gefällt mir dagegen nicht sogut). Der R-880 war wiederum super, aber da hab ich im Moment keinen Überblick über den Preis.


    Wenig bekannt, aber recht gut und hier noch nicht erwähnt sind noch:
    Dynacord DRP15 (das 20er ist auch super, aber meist zu teuer).
    Digitech TSR24S (der Eventide DSP4000 des kleinen Mannes).
    Sony DPS-R7 - leider in der Bedienung unerträglich, aber vom Sound her phantastisch. Das DPS-V77 war der Nachfolger mit besserer Bedienung, aber da kenne ich den Sound nicht.

    Yamaha SPX-Serie ist technisch gut; mir sagt aber der Hall vom Sound nicht zu, ein bisschen zu künstlich.

    Achja: bei Alesis, ART, Rocktron und Zoom hat mir der Hall nie gefallen. Korg meistens auch nicht, einzige seltsame Ausnahmen: Korg DRV-1000, nicht wirklich mit einem aktuellen günstigen Lexicon vergleichbar, aber hat was.

    Aber vermutlich steht das MPX200 einfach ganz vorne auf der Empfehlungsliste.

    Gruss, Florian
     
  22. kl~ak

    kl~ak -

    salut

    danke euch erstmal


    korg drv1000 ist hier verschraubt _ hat mich mal in der bucht für 30e angebaggert und ich bin eigentlich überrascht. _ kann nicht viel aber ein paar sachen kann man sehr schön benutzen. _ meißt schicke ich irgendeinen unfertigen sound aus dem modular dadurch um ihn danach erst mit ner vca/vcf-kombi zu cutten

    von alesis habe ich selber noch nicht ein gerät in der hand gehabt, was nicht vom anschauen schon auseinandergefallen wäre und der sound rollt einem die fußnägel _ naja ist vielleicht auch geschmacksache....



    suche aber etwas "feineres"

    etwas wo man auch mal eine summe oder subgruppe durchschleifen kann _ soetwas würde ich mit dem drv nicht machen wollen

    niedriger rauschpegel finde ich auch verlockend!


    mpx200 sieht nicht unbedingt nach intuitiver bedienung aus _ was spricht denn gegen das mx200 ?


    grüße jaash
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    @florian : welchen unterschied gibt es den zwischen dem lexicon mpx 110 und dem 200 , weisst du das evtl . ??
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    FEiner ist dann doch mehr Sony und Lexicon, ich würde im 2fel dann doch wieder Lexi nehmen. Die sind ja auch bezahlbar. Selbst die "kleinen" klingen sehr gut.
     
  25. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Habe hier das "kleine" mpx-110. Das ist wirklich gut.
     
  26. Ich finde, richtig eingepegelt rauschen die "alten" LXPs nicht zu viel. LXP1/5/15 färben allerdings den Sound sehr stark - das ist klar Geschmackssache. Wer auf 80er-Jahre-Sound steht, kann hier aber glücklich werden. Als Billigtipp (oft unter 30 Euro) halte ich die Zoom 1201 (u.ä.) für eine Idee. Das ist ganz gewiss kein guter Hall, schon garnicht ein universell einsetzbarer Hall, der da rauskommt, aber ich mag ihn sehr (!), um Synthieflächen anzufärben. Klingt wirklich cool. Von Alesis mag ich (mit Einschränkungen) in Sachen Hall nur den Alesis Wedge - ab und an kann man ihn günstig schießen. Für meine Ohren ist der Wedge aber vergleichsweise zu unaufregend und dumpf. Nun, anderen gefällt er.

    Wenn etwas mehr Geld vorhanden ist, halte ich den die MPXe 110/550 für gute Empfehlungen. Vom Preis-/Leistungsverhältnis sind sie gewiss mehr wert als die alten LXP 1/5/15.
     
  27. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Mein Lieblingshall ist das Lexicon 200, da sind auch alle Parameter direkt auf der Frontplatte und man kann die Hallzeit sogar noch mit einem Pedal steuern. Billig sind die Teile aber nicht gerade und da mit XLR In und Out versenkt man auch noch den einen oder anderen EUR in Kabel...

    Günstig und nett sind noch

    Sony HR-MP5
    Rocktron Intellifex
    Yamaha REV 5 oder REV 7

    Das Sony hat eine recht einfache Bedienung, das schmerzt das Fehlen der Regler nicht so sehr.
     
  28. GMX

    GMX -

    2 Fragen dazu: Wie ist die Bedienung des MPX110, so ohne LCD-Anzeige?
    Das MPX110 hat das Spezial-Programm "The Abyss". Gibt es da eine Entsprechung beim MX 200?
     
  29. Abyss, gabs meines Wissens nur beim MPX 200. Das kenn ich nur vom kurzen Durchtesten im Laden, und was ich mich erinnere, war/ist Abyss ein Pitchtransposer down mit revere delay in der Feedbackschleife (man mag mich korrigieren). Beim MPX 110 finde ich das Programm nicht im Manual. Das MX200 hat das sicher nicht.
     
  30. Ich fand die Bedienung dieser Geräte immer ziemlich einfach. Eine LCD-Anzeige ist zwar nett, aber imho nicht notwendig. Sonderlich lang ist die Bedienungsanleitung nicht - da fuchst man sich schnell rein, auch ohne LCD. :)
     

Diese Seite empfehlen