Hard dazu - Minilogue XD soll nicht allein sein!

Beitrag Nr. 6 wurde als beste Antwort markiert.

Otar

Otar

..
Liebe Leute,

ich habe jetzt ganz frisch meinen ersten Synth: einen Minilogue Xd und viel Freunde damit.
Gerne hätte ich zu meinen von mir am liebsten erzeugten (Ambient-)Klängen aus dem XD noch etwas aus einem anderen Hardware-Gerät dazu, z.B. passenden Background, Echo, Hall, Sequenzen, schöne Soundverläufe, vielleicht auch ein ganz, ganz bisschen Percussion (?), oder andere angenehme ergänzende Klänge, etc.

Allein ist mein XD etwas einsam. Er möchte Geschwister :)

Ich möchte aber ohne weiches Computerzeug auskommen und lieber etwas Hartes dazu anschaffen, was man auch anfassen und dran drehen kann :) Der PC bleibt aus! Ich muss nichts aufnehmen und genieße für mich und meine Zuhörer die frischen und freien Improvisationen.

Was habt ihr so als harte Beigaben für euren Synth? Was passt zu Ambient-Klängen als Hardware-Ergänzung zum Minilogue XD?
Wer hat Ideen für mich, meinen lonely XD-Ambient-Sound mit Hardware aufzupeppen?

Euer Otar
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Das kann im Prinzip ja alles mögliche sein. Wäre gut das erstmal einzugrenzen : Budget, Tasten (ja/nein), wie viele, gute FX wichtig, Typ (Wavetable, Rompler, FM...)

Trotzdem schonmal ein Tip von mir (weil zur Zeit mein Favorit) : Korg Wavestate - kannst Du erstmal als Rompler nutzen, hast aber im Hintergrund die anderen Möglickeiten. 4 Layer, gute Bedienung, viele Samples, gute FX....

Wäre auf jeden Fall etwas anderes aber vielleicht gut passend. Mittlerweilen auch viel Demos dazu.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
oder ne mpc / force dazu .. zum sampeln .. sequenzieren .. usw.
 
C

Chris

|||
Oder eine MC 707, oder oder oder...
Es gibt so viele Möglichkeiten. Ich glaube viele Ratschläge hier könnten dich auch verwirren. Glaube es gilt für dich herauszufinden was konkret das zweite Teil machen soll oder können muß.

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht was in Richtung Looper mit Effekten, je nachdem aber auch, welche Art von Ambiente Musik dir vorschwebt.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Wenn du ohne Computer auskommen möchtest, wäre eine Steuerzentrale empfehlenswert. MPC, Digitakt oder was anderes, womit man Geräte steuern kann. Bei zwei Geräten zwar nicht unbedingt nötig, aber eine Basis auf der man sein Setup aufbauen kann.

Die MPC ist ja eine Art DAW im Hardwareformat und Digitakt ist ein Drumcomputer mit einigen Extras.
 
Zuletzt bearbeitet:
subsoniq

subsoniq

|||||
Ich werf mal maschine + mit rein falls das das budget nicht sprengt. Resampling, samplesounds und percussion geht da gut und mit nem passendem mikro für fieldrecording würde ich mich für ambient gut aufgestellt fühlen. Und guter hall und delay is auch inthebox

Edit: ich kenn nur maschine pc aber ich mein granulares geht via reaktor und kontakt kann ja auch einiges kreatives mit samples. Was aber genau maschine+ kann und was nicht bin ich nicht genau im bilde
 
Zuletzt bearbeitet:
Otar

Otar

..
Besten Dank schonmal für die super Tipps. Das war genau das, was mir fehlte und ich glaube, dass ich damit in die richtige Richtung weiterkomme.

Ich habe zuerst einmal mit dem Wavestate angefangen. Den kannte ich noch gar nicht. Muss ich beim Suchen nach dem ersten Synth wohl iwi übersehen haben. Ich habe jetzt eine Menge YT-Videos dazu gesehen und frage mich, ob ich das fantastische Ding nicht gegen meinen Minilogue XD tausche und dann vllt dazu statt einen XD einen Poly D stelle, an dem ich schrauben kann.

Die Maschine gefällt mir nicht so gut. Preislich noch ok, aber dann vllt doch lieber MPC One, den ich mir heute Abend mal genauer bei YT ansehen werde.

Immer klarer wird mir aber, dass es auch ohne PC, Laptop, DAW geht und ich auch tatsächlich nach Feierabend nicht nochmal vor dem PC sitzen möchte!! Ich hatte ja schon ein wenig mit Ableton Live Lite und einem Minilab Mk2 probiert, aber die DAW nervt mich dann doch.

Im Ergebnis läuft es wohl dahin: 2 Geräte sollen vor mir stehen, mit denen ich meine Klangideen in hörbare (Ambient- oder so-) Musik verwandeln kann - und ich bin ca. 2.000 EUR los, was ok ist.
Die Kombination könnte sein: Minilogue XD mit Wavestate oder Wavestate mit Poly D oder Minilogue mit MPC oder ähnlichem. Ich forsche weiter und halte euch auf dem Laufenden :)

Euer Otar
 
G

Gisel1990

||||
Hast du mal über einen Looper nachgedacht? Gerade für Leute, die ohne Computerzeug jammen wollen, ist das einen Menge Spaß und macht deinen XD zur Band. Ich hab übrigens den hier, der hat 2 Spuren + Drums.

 
Novex

Novex

||||||||
Für mich ist der Perfekte Partner für den Minilogue der Monologue + gutem Hall oder Delay in meinem Fall ist es das Eventide Timefactor .
Die beiden passen perfekt zueinander, beide haben einen Sequencer man kann sie ohne Problem miteinander synchronisieren, evtl. noch eine kleine Drummachine z.b. Volca Beats dazu. Da braucht man keinen Rechner mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scenturio

Scenturio

d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Man könnte als Zusatz zum Minilogue über einen Digitone nachdenken - dürfte ein klanglich guter Kontrast mit brauchbarem Sequencer sein. Zu Grooveboxen und Hardware-Sequencern kann ich aber ansonsten wenig sagen.

Eine schöne Kombi für Ambient+Perkussives könnte auch Hydrasynth + Poly-D sein (oder statt dem Poly-D etwas kleines monophon-analoges, z.B. der Neutron oder Pro-1), weil ich dem Hydra dem Wavestate den Vorzug geben würde. Da fehlt dann allerdingss vielleicht noch ein Sequencer.

Wenn man mit Samples und Sequencen arbeiten möchte, und den Workflow mag, ist natürlich auch eine MPC immer das Allzwecktool.
 
verstaerker

verstaerker

*****
ein Octatrack könnte ein geniales Werkzeug sein um ein Ambient set zu erweitern
 
Otar

Otar

..
So, vielen Dank für alle weiteren Tipps! Ich habe stundenlang alles miteinander verglichen.

Insbesondere natürlich das YT-Video von Kalle zum Boss RC 30 angeschaut. Danach musste mich meine Frau am Stuhl festbinden, damit ich nicht sofort bestelle - best Video-Tutorial ever!!!
Nach einer halben Stunde hatte ich mich vom Gröbsten erholt und konnte wieder einigermaßen atmen.

Gleichwohl fällt meine Wahl dann aber doch nicht auf den Boss, und auch alle Geräte ohne Tasten können mich bisher nicht endgültig begeistern, so beeindruckend die Leistungen auch sein mögen.

Ich finde tatsächlich den Wavestate - selbst im Vergleich zu Hydrasyth - am besten und denke, er wird den Minilogue XD perfekt ergänzen. Mit allem, was keine Tasten hat muss ich mich wohl erst noch anfreunden :) Aber das kann ja noch kommen, insbesondere wenn es um zusätzliche Drums geht. Ich werde dazu aber passend zu den Korksen erst mal die Volcas unter die Lupe nehmen. Und vllt vorher noch das Thema Hall & Co. sondieren.

Danke für eure Hilfe!
(Der Wavestate ist bestellt und wird der Bruder vom XD sein)

Euer Otar
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Ich hoffe der Wavestate wird dich nicht überfordern.

Die beknopfte Oberfläche täuscht mMn etwas darüber hinweg, dass das Teil ein Parametergrab ist bzw. sein kann, vor allem, wenn man eigene Sounds erstellen will.
Vom Soundmanagement ganz zu schweigen.
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
+1 Wenn es um den WS-Modus geht - da habe ich auch noch lange nicht alles verstanden bzgl. der ganzen Möglichkeiten. Für einfach Sounds bei denen man langsam zwischen Samples überblendet muß man das aber ja nicht alles beherrschen/ nutzen. Den Rompler-Teil empfinde ich aber als gut bedienbar und es gibt ja mittlerweilen genug Tutorials. Ich würde auf jeden Fall damit anfangen und so lassen sich schon tolle Ambient-Sounds basteln.

Zugegeben : Die Soundspeicherung ist etwas merkwürdig - habe auch immer noch nicht verstanden, ob dann jedes Mal eins der Presets gelöscht wird wenn ich eine neue Performance speichere.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben