hardware setup/midi verkabelung

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von outoforder, 31. Mai 2008.

  1. outoforder

    outoforder Tach

    hi,

    wollt mal fragen wie ihr folgende hardware komponenten über midi verkabeln würdet :)

    jomox xbase09
    acidlab bassline2
    electribe s mkII
    mfb synth 2
    mam mb33 mk2

    bei mir siehts folgender maßen aus:

    geh vom midi out der electribe in den in der xbase, von dort geh ich vom dyn sync out in den sync in der acidlab. vom midi through der xbase geh ich in den in vom synth 2 und vom midi out der xbase in den midi in vom mb33...

    die xbase triggert mit der track funktion den mb33 usw...

    irgendwie bin ich aber nicht ganz glücklich so wies jetzt ist. die mb33 macht nicht immer was ich will, also lässt oft noten aus.

    manchmal verwende ich auch logic als master und geh über mein audio interface (m-audio firewire 1814) in den in der e-tribe von dort über through weiter... wenn das der fall ist, hauts mit dem synth 2 nimmer ganz hin... notenhänger oder er verliert nach dem anhalten von logic das clock signal und muss aus und wieder eingeschalten werden damit er wieder synct :sad:

    würde sich ein midi interface bezahlt machen? denke an ein motu midi express... oder würde ein splitter oder eine midi through box sinn amchen? ich denke die midi kette ist schon ziehmlich an die grenze der soll länge gekommen...

    mfg
     
  2. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Also ich baue gar keine Kette: mein Compi füttert alle Komponenten parallel über eine simple Kawai MAV-8 Patchbay.
     
  3. Selectah

    Selectah Tach

    jo, auf ne patchbay kannste auf keinen fall verzichten!
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Mein MFB Synth Lite war damals auch sehr wählerisch was das Midi-Signal anging. Ich meine von der MB33 mal was ähnliches gelesen zu haben.
    Ich hatte teilweise bis zu 5 Geräte in einer Thru-Kette hängen, das war prinzipiell kein Thema, nur der MFB war ein kleines Sensibelchen. Wenn es bei dir nicht so richtig klappt, dann könnte eine Thru-Box oder Patchbay in der Tat die Lösung sein.
     
  5. outoforder

    outoforder Tach

    das dachte ich mir schon... nachdem ich die geräte auch gern ohne meinen mac verwende, welche möglichkeiten bleiben dann? midi interface fällt dann wohl raus, oder gibts da welche die auch ohne computer funzen?
    also mit einer through box kann ich die midi befehle eigentlich nur "aufspalten", lieg ich da richtig? also ich häng sie in meinem fall zB hinter die e-tribe und verteile über sie in die andren geräte...
    danke mal für die hilfe :)
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Weniger "aufspalten" als eher "vervielfältigen".
    Das kann schon was bringen. Leider muss man da manchmal mit verschiedenen Konfigurationen und Reihenfolgen experimentieren und wundert sich nachher warum die eine funktioniert und die andere nicht.
     
  7. Ensonic

    Ensonic Tach

    ist die MAV-8 die beste oder könnt ihr noch andere empfehlen ?
     
  8. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Es gibt einen Haufen anderer Geräte, z.B. von Akai, Waldorf, JLCooper undundund...

    Die MAV ist ein ganz simpler mechanischer Vertreter. Eine 4-In/8-Out Matrix, also 4 Quellen (Sequenzer, Controller usw.) können auf 8 Empfänger verschaltet werden. Keine Programmierung, die Matrix wird über Schieberegler gemanaged. Idiotensicher und deshalb besonders für Live und Session perfekt. Nachteil: nur eine Quelle auf bis zu 8 Empfänger schaltbar. Quellsignale lassen sich nicht zusammenlegen, neudeutsch -> mergen

    Für sowas hab ich hier im Studio eine JLCooper Synapse. Das ist eine 16-In/20-Out Matrix mit drei MIDI-Prozessoren, mit deren Hilfe man so ziemlich jeden Unfug mit den MIDI-Daten anstellen kann. Ein wenig too much für meine Bedürfnisse, aber sieht rattenscharf aus... ;-)

    Eine MAV würde dir wohl völlig reichen.
     
  9. outoforder

    outoforder Tach

    ich denke, ich werd mir mal die quadra thru von midi solutions besorgen... ein versuch isses wert, und die kostet ja auch nicht viel.
     
  10. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    1-in-4 ist etwas mau. Wenn du schon mal zwischen Electribe und Rechner mit Logic als Source switched würde ich nach etwas Größerem Ausschau halten. Gebraucht sollte das preislich keinen Unterschied machen.
     
  11. outoforder

    outoforder Tach

    naja, ich stell mir das so vor:

    geh vom firewire 1814 in den in der electribe, hinte die electribe häng ich die thru box und verteile von dort aus auf die andren geräte. wenn ich ohne logic rumspielen will, stell ich die e-tribe einfach als master ein und wenn ich logic als master will, dann stell ich die e-tribe auf extern... müsste so doch recht vernünftig klappen, oder?
     
  12. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Wenn du mit Logic in die Electribe gehst, läuft die zwar als Slave im Takt mit, aber die Signale vom Logic werden nicht an die anderen Geräte weitergegeben. Man möge mich hier korrigieren, aber ich hatte mal ne Electribe S und die konnte die MIDI-Signale vom Host nicht über den MIDI-Out durchschleifen. Du müsstest also jedes mal den Ausgang am E-tribe zwischen Out und Thru umstecken. Und das ist ja nicht ganz Sinn der Übung.

    Ggf. hat Logic eine Merge-Funktion (hab nie mit geareitet), dann häng die E-tribe an den Midi-Eingang des Compi und Logic kann je nach Bedarf als Host laufen oder die Daten der Electribe nur durchreichen. Dann muss aber immer Logic mitlaufen, auch wenn´s nicht gebraucht wird. Auch nicht golden.

    Die sauberste Lösung ist tatsächlich eine Patchbay mit mindestens zwei Eingängen.
     
  13. outoforder

    outoforder Tach

    ja, stimmt... das mit dem umstecken zwischen thru und out an der electribe nervt mich jetzt ja auch schon ein wenig, auch wenn ichs nicht alle 5 minuten mach :lol:
    was isn jetzt eigentlich der unterschied zwischen einer midi patchbay und einem interface?
     
  14. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Die Kisten sind ganz gut und mit etwas Glück bekommt sie recht günstig:

    Digital Music Corp MX-8 MIDI Patchbay
    Waldorf Midi-Bay MB-15
    Miditemp PMM88 MIDI Merge Matrix
    Miditemp MP-88 W

    Gut sind auch die Kisten von http://www.midisolutions.com/

    Die JLCooper Synapse ist wohl die "Krone" dieser Gattung, gibt es die noch neu?
     
  15. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Ein Interface ist eben nur eine Schnittstelle. Im übelsten Fall ein einziger MIDI-Ausgang. Mit nem MIDI-Interface bekommt der Compi MIDI-Buchsen. That´s it. Geräte müssen dahinter verkettet werden.

    Eine Patchbay ist ein Verteiler. Er nimmt ein eingehendes MIDI-Signal und gibt es parallel(!) an andere Geräte weiter. Keine Kette.

    Hauptnachteil einer Kette, im Vergleich zur Patchbay, ist der lange Signalweg zum letzten Gerät. Wenn ein Gerät in der Kette unsauber mit den MIDI-Daten umgeht, kommt hinten eben nur Müll an. Und, natürlich Timing!
     
  16. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Nein, ist schon seit Jahren discontinued. JLCooper hat zudem einen Scheissservice, was Altgeräte angeht. Keine Handbücher zum Download, von Software rede ich erst garnicht. Meine kam ohne Manual, das musste ich mir aus USAland besorgen und die Managementsoftware werde ich wohl nie finden...
     
  17. outoforder

    outoforder Tach

    ok, also werd ich mich wohl wirklich nach einer patchbay umschaun...
    danke mal für eure hilfe :)
     

Diese Seite empfehlen