Hat der Miniworks 4Pole wackelige Potis

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von MoonUnit, 25. August 2011.

  1. MoonUnit

    MoonUnit Tach

    Hallo,
    besitze einen 4Pole Filter (9Volt).
    Das Gerät ist in einem sehr gutem Zustand, hatte aber leicht wackelige Potis.
    Ist das eigentlich konstruktionsbedingt?
    Denn die Potis sitzen ja offensichtlich auf der Hauptplatine?
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das ist völlig normal, ich denke aber, dass die Bezeichnung "wackelig" nicht zutrifft. Aber viele Leute finden auch die Potis am Andromeda "wackelig".
     
  3. MoonUnit

    MoonUnit Tach

    Der Hintergrund weshalb ich frage ist folgender: Ich habe den 4Pole bei Ebay verkauft. Der Käufer unterstellt mir aber jetzt ich hätte die sich "schwammig" anfühlenden Potis verschwiegen. Das Gerät sei deswegen nicht, wie von mir behauptet, in einem sehr guten Zustand.

    Ich habe das auch als völlig normal angesehen und als mir das Gerät hier im Forum verkauft wurde war auch nie die Rede davon. Das gibt es halt bei einigen Geräten.
    Es kratzt nix, es gib keine Parameterspünge oder ähnliches. Ich hab einige Aufnahmen gemacht in denen ich den Cutoff per Hand bedient habe. Alles ging wunderbar.
     
  4. vds242

    vds242 Tach

    War das mit den "wackeligen" Reglern nicht auch bei den "Pulse´n" so, und ganz normal?
    Also erst ab MWII "fester".
    Ebenso hatte doch erst die allerletzte Pulse Serie dann weniger "Wackel",oder irre ich mich da?
    Ich meine das öfters gelesen zu haben.
    U.a auch in Ebay Auktionen.....

    Darum kann man wohl davon ausgehen, das die "Filterboxen" auch die "Wackeligen" haben......

    Verbessert mich, wenn nötig!

    Chris
     
  5. tom f

    tom f Moderator

    der ebay-nörgler soll doch die klappe halten: bei den waldorfkisten (wie schon erwähnt zb pulse oder der 2er microwellen) ist das einfach so...
    ausserdem kannst du den mal fragen wie er sisch das erklären will dass das ne abnutzung sein sollte - hättest du denn sie potis alle solange bedient bis die vollkommen augeleiert sind (??) ist doch lächerlich

    also wenn du willst nehe ich gern ein video von mw2 - den pulse habe ich nicht mehr)

    die leute zicken ja nur noch blöd rum - und wenns nicht dei potis wären hätte er halt was andres zu bemängeln gehabr - erkläre ihm einfach ganz kühl dass er sich nicht auskennt und sollte er dich schlecht bewerten dann pfeiff drauf und antworte halt in der bewertung

    oder droht er gar mit paypal?
     
  6. MoonUnit

    MoonUnit Tach

    Lustig das du das erwähnst. Nach seiner Vorstellung seien die Potis durch häufige Benutzung ausgeleiert. Ich kann mir aber darunter echt nix vorstellen.
    Die Potis drehen sich ohne Widerstand und knacksen oder was auch immer. Angeblich habe ihm ein Techniker gesagt dass eine Eneuerung der Potis 90 Euro kosten würde.

    Wenn man sich übrigens Youtube-Videos vom Doepfer MS404 anschaut sieht man das ganze Gerät wackeln wenn da ein Poti gedreht wird. Also es gibt ja echt viel schlimmere Kandidaten.
     
  7. vds242

    vds242 Tach

    Schreib ihm, das er mal an Waldorf schreiben soll, und denen mal erklärt wo das Problem liegt.......
    So wie ich die Jungs da einschätze, werden die Ihm schreiben, das das damals normal war.....

    Also wenn der sich mittlerweile so anstellt, von wegen Techniker usw, dann glaube ich langsam, der hat die Kiste getestet, für doch nicht so toll befunden, und sucht/findet jetzt nen Grund, den Kauf wieder rückgängig zu machen.....

    Beim Till kopper auf der Seite, sieht man auf jedem Foto, wie schräg/unterschiedlich die Regler stehen, und das auch leicht variierend auf den Fotos....

    Jeder der sich so ein Teil kauft, WEISS einfach, das die Regler so sind....

    Oder sind wir hier im Forum doch alle anders........ :phat:

    Chris
     
  8. MoonUnit

    MoonUnit Tach

    Den Verdacht habe ich auch. Denn auch ich war am Anfang von der Resonance des Filters nicht sehr angetan. Habe aber mit der Zeit schon auch gefallen am Gerät gefunden und gut verwenden können.
    Eigentlich nur weil ich das Geld kurzfristig brauchte und mir demnächst sowieso ein modulares Filtersystem zusammenstellen will habe ich ihn wieder verkauft.
     
  9. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Wenn das die gleichen wackeligen ALPS-Potis wie beim Pulse sind, dann ist das normal.
     
  10. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ich kenne das Ding nicht aber wenn die Potis nur auf der Platine verlötet und sonst nicht mechanisch befestigt sind, können die schon wacklig sein. Beim ProOne z.B. war das auch so. Leider sind solche Billig-Lösungen auch nicht gerade förderlich für die Lebensdauer der Geräte. Die Lötstellen werden ständig mechanisch belastet und die Gefahr, dass es deshalb Schäden gibt ist sehr groß. Am schlimmsten habe ich es beim alten PPG Sequenzer aus dem Modulsystem erlebt. Wenn man da unachtsam war und die Hand etwas zu sehr auf einem der Umschalter "ausruhte", fielen aus dem Schalter Kontaktplättchen, Federn und Rast-Kügelchen heraus und rieselten ins Gerät.

    Schau Dir mal das Gehäuse genau an, man kann das wackeln mit Kunststoffbuchsen, die den Zwischenraum zwischen Poti-Achsen und den Bohrungswänden auf ein Minimum verringern, verhindern.
    Wenn Du keine passenden Buchsen findest muss man welche basteln, da reichen auch Kunststoffröhrchen die man über die Potiachsen schiebt. Die Gehäusebohrungen muss man soweit vergrößern dass die Röhrchen dort ohne Spiel sitzen.
    Gutes Gelingen
     
  11. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist


    Das geht hier völlig am Problem vorbei.
    Zum einen können auf die Platine gelötete Potis sehr wohl halten - das hängt von der konkreten Ausgestaltung ab. Das in der Front verschraubte Potis langlebiger sind, ist übrigens nicht in jedem Einsatzfall gegeben. (Durch die Verspannung beim Verschrauben sind die (einige) Lötstellen vorgespannt, weshalb sie nur eine begrenzte Lebensdauer haben. )

    Die von Waldorf verbauten ALPS-Potis sind allerdings so konstruiert, dass die obere Führung der Kunststoff-Achse praktisch nur von einem Loch in einem Blech gemacht wird. Das arbeitet sich sehr schnell in die Achse ein, und dann wird es sehr schnell noch wackeliger, als es bei absolutem Neuzustand schon ist.
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    findest Du?

    Also: Buchsen einsetzen, habe ich vielfach praktiziert
     
  13. slicknoize

    slicknoize Tach

    ist zwarauch schon wieder was her und das problem der wackeligen waldorf poti´swird gelöst sein...
    äh die jungs von waldorf werden definitiv nicht zugeben dass die poti´s wacklig sind.
    hatte damals auch ein 4-pole und nach zwei wochen den ersten poti in der hand.von waldorf aus hiess es damals ich hätte zu stark da dran gedreht und ich solle bitte mit meinen
    großen händen etwas vorsichtiger sein.bei meinem pulse ach was soll ich saen auch wackelige poti´s ohne ende
    also man muss leider sagen es ist völlig normal und naja was so diese art von hardwarequalität angeht so ist waldorf nicht immer die beste firma mit dem besten ruf gewesen
    und was abstürze betrifft leider auch ;-)
     
  14. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    man könnte sagen, der Geist von Peter Palm schwebt über dem Ganzen ;-)
     
  15. mik93

    mik93 Tach

    also bei mir sind sie auch "schwammig" der volumen regel am meisten, dann folgt cutoff - resonance + panning ein bisschen und gain + trigger gar nicht.

    hab das ding auch gebraucht gekauft und alles funxt - ich würde sagen das es im rahmen liegt von einem gebrauchten gerät und ich hatte schon neu geräte zwischen den fingern hatte die deutlich wackliger waren.

    schließe mich da meinen vorrednern an -> der will nur nörgeln um den preis zu drücken oder dir das ding zurückgeben zu können - vielleicht hat er festgestellt das trotz miniworks nicht so einen sound wie pole machen kann ;-)
     
  16. mik93

    mik93 Tach

    nachtrag:
    hab da noch ne etwas indiskrete frage :cool: für wie viel ist die miniworks denn über den tisch gegangen?
     
  17. MoonUnit

    MoonUnit Tach

    Für 170-180 Öre oder so.
    Bin hart geblieben, hab dafür keine Bewertung bekommen.
    War schon leicht unverschämt für ein Tip-Top-Gerät,
    perfekt verpackt, so ein Aufstand zu machen.
     
  18. mik93

    mik93 Tach

    würde ich auch sagen! weiß jetzt nicht genau das baujahr des geräts - denke mal 2 hälfte der 90er, also gut über 10 jahre alt - was hat er erwartet ein neu gerät?! wenn alles funxt, brauchst du dir nichts vorwerfen zu lassen. das sind alters bedingte abnutzungen.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    habe hier auch noch einen 4 pole, die potis würde ich jetzt nicht unbedingt als wackelig bezeichnen, sondern als weich.

    habe auch einige geräte der 70er und 80er, bei keinem habe ich das, würde sagen ein waldorf ding...
     

Diese Seite empfehlen