Hat der V-Synh GT die ganze Funktionalität der VC2 Card?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Rallef, 4. Juni 2015.

  1. Rallef

    Rallef Tach

    Hallo Forum,
    Ich frage mich gerade, ob der VSynth GT die komplette Funktionalität der VC2 Karte eingebaut hat, oder ob sich der GT mit seinem Vocal Designer nur auf Vocoding mit externem Mic beschränkt?

    Die Vc2 bzw. der VSynth XT bietet wohl auch Voice-Synthese mit Carrier und Modulator aus internen Quellen. Beim ersten Check kommt beim GT der Moulator immer über das externe Mic?

    Viele Grüße,
    Rallef
     
  2. TonvaterJan

    TonvaterJan bin angekommen

    Also mein GT hat einige Sounds an Bord, bei denen er mit Samples Stimmen erzeugt.
    Kann aber sein, daß das einfach Variphrase ist...

    Ist aber wumpe, weil Variphrase, in Verbindung mit Stimmensamples eh mindestens genauso gut, wenn nicht besser
    als der Vocoder klingt (der allerdings für meine Begriffe super ist.)

    Der Spasz mit dem Vocoder beim GT geht ja weit über alles hinaus, was man sonst so in modernen Synthesizern findet.
    So ist es ein leichtes, ein Sample einer Stadtatmo durch ein, durch Gesten in der Luft gesteuertes Filter zu schicken,
    diesen Sound mit der eigenen Stimme ringzumodulieren, und diese Mischung als Carrier für den Vocoder zu nutzen- alles in Echtzeit.

    Für mich ist der GT immer noch die intuitivste und mächtigste Maschine der neueren Synthesizergeschichte.
    Und er versteht polyphonen Aftertouch!

    Grüsze vom Tonvater
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, VC2 ist so drin.
    und ja - das ist auch gleichzeitig nutzbar, das ist quasi der Gag am GT.
     
  4. Rallef

    Rallef Tach

    Hm,
    Dann habe ich was nicht verstanden:

    Wo finde ich denn im GT die Voice-Synrthese-Möglichkeiten, wie sie etwa hier beschrieben werden:
    http://www.soundonsound.com/sos/oct05/articles/rolandvsynthxt.htm?

    Irgendwie habe ich im GT keine Mögluchkeit gefunden, ein intern generiertes Signal als Modulator für den Vocoder zu benutzen, immer nur das externe Mikro?

    Viele Grüße
    Rallef
     
  5. TonvaterJan

    TonvaterJan bin angekommen

    Du sprichst wahrscheinlich die "Keyboard" Funktionalität der VC2 Card an?
    Das ist natürlich richtig, dasz das nicht geht.
    Man kann keine 2 internen Sounds miteinander vocodieren, zumindest nicht ohne weiteres.

    Allerdings gibt es dafür einen Workaround:

    Ich habe den Modulator, also Sound B, einfach über Output 3+4 rausgeführt, und per Kabel wieder in die
    External Inputs rückgeführt- dann muß man bei diesem Sound allerdings auf Tone FX verzichten.
    Für Studiosounddesign geht das gut, für Livespiel ist das eher nervig, wenn man das für einen bestimmten
    Sound immer wieder neu routen muß (gilt beim GT nämlich Global)...


    Grüsze vom Tonvater
     
  6. Rallef

    Rallef Tach

     
  7. TonvaterJan

    TonvaterJan bin angekommen

    Ich wüsste nicht welche.
    Da der GT mit Algorithmen so viel umfangreicher ausgestattet ist, mehr Rechenpower und generell mehr Möglichkeiten
    hat, bist Du mit dem Workaround dermaßen viel flexibler als der XT je sein kann.
    Alleine in Bezug auf Polyphonie, bei der der XT ja bei manchen Anwendungen gerne mal nur noch 2-stimmig wird...
     

Diese Seite empfehlen