Hat jemand das ONYX Satellite schon ausprobiert?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von dns370, 25. Oktober 2007.

  1. dns370

    dns370 Tach

    Ist relativ günstig und scheint etwas zu können laut Reviews.
     
  2. pesel

    pesel Tach

    Ich habe die seit diesem Sommer und bin eigentlich ganz zufrieden damit. Die Klangqualität ist in Ordnung und vor allem finde ich die Flexibilität sehr gut. Hauptsächlich ist das Gerät bei mir am PC verkabelt, man kann es aber ohne umstöpseln mitnehmen.
    Es gibt oder gab zumindest eine Serienstreuung bei der Qualität, mein erstes Gerät hatte ein Pfeifen auf den Gitarreneingängen wenn die Basisstation mitbenutzt wurde. Das Gerät wurde aber schnell von Mackie ausgetauscht und das neu ist OK. Der Fehler war denen wohl auch bekannt.

    Für das Geld würde ich mit das Interface aber jederzeit wieder kaufen.

    Leider ist Mackie ein wenig träge was Updates u.ä. angeht. Es gibt seit einigen Monaten ein Firmware update das u.a. ein Monitorproblem behebt, aber irgendwie bekommen die den Installer dafür nur für einen G4/G5 hin, auf meinen Macbook geht der nicht und die PC Version kommt "bald".
     
  3. dns370

    dns370 Tach

    Danke für den Hinweis!
     
  4. dns370

    dns370 Tach

    Im Mackie-Forum gaben Leute an mit T2 Probleme zu haben auf Mac. Scheinbar dürfte T3 lt. dortigen Aussagen aber dann tadellos funktionieren. Allerdings ist ein kostenloses Update auf T3 beim Hardware-Paket nicht möglich.
     
  5. Chris333

    Chris333 Tach

    Mittlerweile hab ich schon 3 Exemplare des Onyx Satellite ausprobiert. Alle 3 haben ein fettes 50 Hz BRUMMEN auf den beiden Instrumenteneingängen (wenn es über Netzadapter betrieben wird - bei Strom via Firewire ist das Brummen weg). Bei Zuschalten der Phantomspannung gibt es ein leises, aber deutliches hohes Tinnitus-Geräusch im Hintergrund.

    Ein Bekannter hat in einem großen Musikgeschäft 5 (!!!) Exemplare ausprobiert - alle 5 hatten das Brummen. Scheint also mehr die Regel als die Ausnahme zu sein. Im Harmony Central Forum wurde von diesem Problem auch mehrmals berichtet.

    Weiteres Problem: TREIBER für WINDOWS VISTA sind schon seit Monaten angekündigt. So wie es aussieht wird es den aber nie geben.

    Drittes Problem: Mackie SUPPORT sehr lasch. Da erwischt man meist tagelang niemanden und auf Mails wird auch nicht geantwortet.

    FAZIT: FINGER WEG!
     
  6. dns370

    dns370 Tach

    das ist mir etwas zu radikal!

    Windows Vista ist für mich ohnedies kein Thema, dafür ist mein Rechner auch nicht ausgelegt!

    Diese Mikrofon-Preamps gehen mir am Arsch vorbei (ich verstehe auch nicht, warum die Hersteller immer wieder Produktlinien mit Mic-Preamps produzieren, sowohl Interfaces als auch Mixer, als ob es ne Schiene ohne dieses Zeug nicht geben könnte)

    Energie über FW ist bei mir sowieso angedacht, da ich kaum mehr Platz habe bei einer Steckbuchse.


    Aber mal ganz allgemein:

    Ein Haken hat jedes Teil :evil: ! Da ich auf der Suche bin nach einer Recording-Lösung die günstig und gut sein soll (ONYX hätte da gepasst, Mixer ist bei meinem derzeitigen Armuts-Budget nicht möglich, Allen & Heath ZED wäre toll nur habe ich ein Problem mit dem USB-Anschluss und zu wenige Daten darüber) kann das ganz schön entmutigend sein!
     
  7. Chris333

    Chris333 Tach

    Hätte Dir gerne was ermutigenderes geschrieben. Aber nach 6 Wochen Rumärgern und zahlreichen negativen Rückmeldungen von anderen (Ex-)Usern kann ich Dir leider nix anderes erzählen.

    Einen Haken hat NICHT jedes Teil - derartige Probleme hatte ich in den vergangenen 10 Jahren mit keiner meiner 5 Soundkarten. Das 50 hz Brummen und das Tinnitus Geräusch an der Phantomspeisung scheinen serienmäßige Produktionsfehler zu sein - wohl ein Grund warum sie nach nicht einmal einem Jahr den Preis derart runtersetzen mußten.

    Wenn Du also weder die Preamps, noch die Instrumenteneingänge, noch das Netzgerät für Laptop-Betrieb benötigst, dann ist das Teil schon okay. Nur - warum willst Du dann überhaupt diese Karte und nimmst nicht gleich eine, wo Du diese ganzen Features nicht leer mitbezahlen mußt?
     
  8. dns370

    dns370 Tach

    und was soll dann eine gute Alternative sein, hä? Mixer ist bei mir noch nicht drinnen! Und als Info: Ne portabel Option wäre der Hammer (wenns geht ohne mic-preamps, brauche ich nicht)
     
  9. So, ich bin seit einigen Wochen zufriedener Satelitte Benutzer.

    An meinem Intel Imac lief das Ding sofort problemlos.
    Am Fujitsu Siemens Notebook meiner Freundin habe ich ein wenig experimentieren müssen, bis ich herausgefunden habe, dass das Notebook und das MAckie jeweils am Netz hängen müssen, aber mit dem Notebook bin ich Stress gewöhnt.

    Die Soundqualität ist 1A, durckvoll, klar und fast immer rauschfrei. Leider kann ich das 50 Hz Brummen nachvollziehen, aber wie schon erwähnt nur wenn das Satellite mit Netzteil betrieben wird und nur bei wenn die Instrumenten (Katzendarm) Eingänge verwendet.

    Das Konzept mit dem Dock ist in meinen Augen wirklich praxistauglich, da es das ewige Neuverkabeln erspart.
     

Diese Seite empfehlen