haussegen... schallabsorption in mietwohnung

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von aliced25, 15. Januar 2011.

  1. aliced25

    aliced25 C64

    hallo zusammen...
    aus beruflichen gründen werde ich mein eigenheim im wald :heul: gegen eine mietwohnung in kürze eintauschen...
    bisher konnte ich mit meinem sound höchstens ein paar rehe verschrecken und mußte mir um lärm im morgengrauen keine gedanken machen.
    ab märz habe ich eine neue wohnung in einem mehrparteienhaus (relativ spießige nachbarschaft... in der hausordnung steht keine haus(house)musik und so...), dort steht mir ein raum nur für studiozwecke zur verfügung.
    nun zu meiner frage: "wie kann ich den raum nach unten hin schallisolieren (neubau, lamminatboden)?" meine monitore stehen auf entsprechenden monitorständern, was mir aber viel mehr sorge bereitet, ist das klavier, was auch mit in die neue wohnung geht....
     
  2. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Außer einer teuren Raum-in-Raum-Lösung gibt es da m.E. nur einen sinnvollen Weg: mit den Nachbarn reden, erträgliche Lautstärken austesten und ggfs. Musizierzeiten vereinbaren.
    Musizierverbot in der Hausordnung ist meines Wissens nicht bindend, aber dazu würde ich an Deiner Stelle mal einen Anwalt für Mietrecht fragen.
     
  3. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    technisch ist es zwar möglich den Schall zurückzuhalten, aber praktisch wird es nicht klappen. Um Schall, gerade auch Körperschall (Klavier, Schlagzeuge usw) von den Nachbarn fernzuhalten, müsstest Du eine Schallkabine bauen. Das ist ein Raum im Raum der gut schallisoliert ist und so wenig wie möglich Kontakt zu dem umgebenen Raum hat. Das kostet natürlich enorm viel Platz wegen der Wandstärken und der Bodenisolierung, vor allem aber ist sowas sehr teuer.
    Wegen des Klaviers solltest Du mit Deinen Nachbarn reden denn Dir stehen durchaus tägliche Übungszeiten zu. Die genaue Verordnung haben ich jetzt nicht im Kopf, wird sich aber im Netz finden lassen. Ansonsten würde ich mir gute Kopfhörer zulegen
     
  4. aliced25

    aliced25 C64

    danke für die antworten, soviel aufwand wollte ich eigentlich nicht betreiben... ich hatte da eher an eine günstigere lösung gedacht. hilft es denn wenn ich das klavier auf gummifüße oder dergleichen stelle?
    stimmt es, dass je geringer der kontakt zum boden ist (also spitze füße), um so weniger schall wird an den boden übertragen?
     
  5. random

    random bin angekommen

    Gibt es nicht auch "Dämpfer" für Klaviere? Wenn nicht schon integriert kann man das auch nachträglich einbauen lassen.
    Habe kürzlich davon gehört das dies möglich ist. Genaueres weiss ich nicht.
     
  6. lifelike

    lifelike sir

    zu diesem thema würde ich dir empfehlen dich im drummerforum.de umzuschauen - such mal bei denen nach "trittschall" oder "trittschalldämmung" u.s.w. - bei den drummern ist es ein großes thema für edrums in mietwohnungen - ich selbst habe vor ein paar jahren gute ergebnisse erziehlt (auch dämmung nach unten) mit einem spezailtepich von roland - habe diesen auch noch im keller da ich ihn nicht mehr brauche - habe damals den direckten vergleich gemacht (also drums mit und ohne diesen tepich) da ich die mieterin unter mir kannte - der unterschied ist wirklich deutlich hör- und spürbar - der tepich verhindert die übertragung von schwingungen auf das baumatterial (laminat, estrich u.s.w.) - die roland tepiche heißen: tdm-10 und tdm-20 ... wenn du willst kannst du meinen auch haben
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    also ein piano ist ja ein saiteninstrument..
    ich bin klassischer gitarrist. und wenn ich zu später stunde noch klimpern will dämpfe ich die saiten indem ich zb .ein tempotaschentuch zusammenrolle und direkt hinter den steg klemme . man hört dann eigentlich nur noch die attackphase..und leichtes sustain
    keine ahnung,ob das bei einen piano sinn macht, zb mit einen kissen oder fuselfreie decke...ein versuch wäre es wert!
    jedenfalls für fingerübungen usw perfekt ,so das liebe mitmenschen nicht die krise bekommen.

    vg
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    mit Klavier un Nachbarn habe ich so meine Erfahrungen...ich hatte mir auch Unterlegscheiben zwischen Klavier und Laminat gekauft, die haben aber wenig geholfen und außerdem steht das Klavier dadurch merklich höher und fängt an leicht zu wackeln (kommt aber auf dein Klavier an: groß oder eher ein kleineres?). Konnte damit nix anfangen. Das einzige was wirklich merklich was gebracht hat: ne Matratze hinter das Klavier zwischen die Wand geklemmt und dann noch den Filzdämpfer zwischen Hammer und Saiten herunter klappen(vorrg. du hast diese Mechanik). Dadurch hast du zwar keinen klaren Klaviersound aber wenn du nur Technik oder gerade nervige Passagen üben willst funktioniert das ganz gut. Grüße
     
  9. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    hmmm, ob dann nicht eine hochwertige Tastatur (+ Pedalerie) und ein gutes Programm oder ein gutes stand-alone Digitalpiano mehr bringen würde?
     
  10. aliced25

    aliced25 C64

    danke für den tip, werde mir diese matten mal genauer anschauen...
     
  11. lifelike

    lifelike sir

    kein problem - aber schau auch bei den drummern rein - bei denen ist das täglich thema - suchwörter wären z.b. auch: drumriser , podest, schlagzeugpodest u.s.w. da gibt es massenhaft gute ideen
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Beim Schlagzeug ist es aufgrund des überschaubaren Platzbedarfs (nur das Instrument nebst Musiker) noch recht einfach eine Kabine aufzubauen. Das wird auch ganz oft gemacht. Aufwändiger ist es allerdings wenn man eine Be/Entlüftung einbauen will und nicht nur eine Klimaanlage.
     

Diese Seite empfehlen