Heimlich hinzugefügt: Microsoft "kauft" Raspberry

Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
Ich glaub, der Titel vom Unterforum muß geändert werden, denn Microsoft hat sich jetzt still und heimlich in den Raspberry PI eingeschlichen.

"Betriebssystem, das nicht von Apple / Microsoft stammt..."

Mehr Infos gibts dazu im Netz. Einfach in die Suchmaschine "Raspberry Microsoft" eingeben.

Ich bin da heute zuällig drauf gekommen als ich eine aktualisierung machen wollte. Da werden die Daten schon vom Microsoft Server gezogen. Wut macht sich breit bei mir...
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
haeh?
also erstens geht es in diesem subforum ja um linux im allgemeinen, nicht spezifisch um raspberry OS. daran das linux selbstverstaendlich nicht von apple oder MS kommt hat sich absolut nichts geaendert.

zweitens wurde auch die kommerzielle firma raspberry nicht von microsoft gekauft, sondern "lediglich" automatische pings zu microsoft servern und die installation eines MS paketmanagers zu raspberry OS hinzugefuegt. das dies, vor allem ohne oeffentliche ankuendigung, fuer manche nutzer aus ideologischen gruenden problematisch ist stimmt wohl, aber eine weniger reisserische diskussion waere angebracht. gibt ja genuegend alternative linux distros die auf dem raspi laufen...
 
JayBee

JayBee

|
Hää, wieso stammt das ganze OS jetzt von MS nur weil die da Packetquellen hinzugefügt haben???

Und was ist mit den anderen Anbietern der Paketquellen?

Bleib mal locker
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-Aspirant
Ja klar, Microsoft hat in der Vergangenheit ja auch nie versucht, seine Saugnäpfe um alles zu legen und es sich einzuverleiben. Wenn MS die Finger im Spiel hat, ist die Offenheit bedroht.
 
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
Ehrlich gesagt hab ich das ja schon vor ein paar Jahren vermutet, als ich gelesen habe, das Microsoft nun Linux doch nicht mehr ignoriert. Gibt ja dazu auch genug zum lesen im Netz.
Es wird soweit kommen das Microsoft überall seine digitalen Finger mit im Spiel hat. Es ist am Ende nur eine Frage der Summe. Schade das Raspberry quasi aufgekauft wurde...für mich ist somit erstmal deren Produkte von der Liste gestrichen.
 
haesslich

haesslich

||||
Wie kommst du eigentlich auf aufgekauft?
nirgendwo gibt es irgendwelche Hinweise, dass die Raspberry foundation aufgekauft, oder bezahlt wurde.
Die haben einfach ein Microsoft Repository in ihrem Paketmanager hinterlegt. Die betreffende Software (VS Code), ist nicht mal vorinstalliert.
der „Fehler“ liegt auch nicht bei Microsoft, sondern bei der raspberry pi foundation. Die hätten vielleicht etwas transparenter damit ungehen können, dass binaries unter proprietärer Lizenz in das Repository gehen. Oder gleich auf VSCodium ausweichen.
die Software um die es geht, VS Code, ist übrigens in weiten Teilen Open Source unter MIT Lizenz.
Ich verstehe die Panik ehrlich gesagt nicht. Ist doch gut, wenn das jetzt offen diskutiert wird, dann werden in Zukunft Entscheidungen über Pakete vielleicht etwas weitsichtiger getroffen.
 
recliq

recliq

¯\_(ツ)_/¯
Ich bin wahrlich kein MS Freund oder gar Verfechter, aber hier ist wirklich nicht mehr passiert als das das linux apt repository von vs code von MS hinzugefügt wurde.
und ob man MS mag oder nicht VS Code ist wirklich nicht schlecht... eines der wenigen MS Produkte das ich wirklich mag... wenn nicht gar das einzige.

ps: daraus zu machen " raspberry pi wurde von MS gekauft" ist einfach nur fakenews!
 
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate

SynthGate

Elektro-Aspirant
Und für mich ist es ein Versuch, Entwickler zurückzuholen, die sich dem MS Gebahren nicht mehr hingeben wollen. Ist schon seltsam, wie schnell Geschichte immer wieder aus dem Blickfeld gerät.
 
recliq

recliq

¯\_(ツ)_/¯
Und für mich ist es ein Versuch, Entwickler zurückzuholen, die sich dem MS Gebahren nicht mehr hingeben wollen. Ist schon seltsam, wie schnell Geschichte immer wieder aus dem Blickfeld gerät.
Hier hat aber nicht Microsoft irgendetwas getan, sondern die Raspberry Pi Foundation, das ist der Unterschied.
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
dEr tEuFel mIcrOsOfT hAt LinUx gEkAuFt hIlFe PaNiK aChTuNg nIe wiEdEr rAsPbErRy bEnUtzEn dIe sInD jEtZt bOeSe

wahrscheinlich wird uns jetzt als naechstes per RPi der 5g chip zwangsgeimpft? damit bill gates weiter unser kinder adrenochrom trinken kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
tichoid

tichoid

Maschinist
naja.. der Fehler liegt eigentlich bei den Raspberry-Leuten, die hätten das besser rüberbringen sollen. Klar dass die Open-Community sich verarscht fühlt. Ich persönlich finds auch daneben, sowas macht man nicht mit Leuten die aus gutem Grund auf Open Source bestehen. Raspberry ist für mich zwar nicht gestorben aber 'tainted'. Den Boot-Blob gibts ja auch noch oder? Immer ist was...


edit: wenn ich sehe wo sich Microsoft hinbewegt, möchte ich eigentlich gar nichts von denen. Nicht mal kostenlos.. :evil:
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben