Hersteller Audio-Adapter ( Anfertigung )

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Tyskiesstiefvater, 16. Dezember 2015.

  1. Moin,

    kennt da zufällig jmd von euch eine Quelle, wo man div. Adapter-Kabel anfertigen lassen kann?
    Am liebsten ,,mit Hartgummi überzogene/überspritzt,, ( wenn das überhaupt Hartgummi ist )

    :supi:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest


    Das es sowas gibt :dunno:

    Vielleicht in China.

    p.s. ich bin da mal genauso gespannt, was kommt, wie Du ;-)
     
  3. Max

    Max ||

    selber löten kommt nicht in Frage?
     
  4. Cyborg

    Cyborg ...

    Einzelanfertigungen wirst Du wahrscheinlich nicht bezahlen wollen. Wenn Du Stecker/Kupplungen guter Qualität nimmst hast und den Schirm immer kürzer anlötest als die "Seelen", hast Du eine brauchbare Zugentlastung. Willst Du noch mehr, benutze Schrumpfschlauch um die Stecker/Kabel miteinander zu verbinden. Man kann Stecker auch mit Silikon füllen. Nach ein paar Stunden sind die dann einsatzbereit
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wieder was gelernt. :supi:

    Wie wäre es mit Heißkleber :denk:
     
  6. Soll keine Einzelanfertigung werden...hab da an 500-1000 St gedacht.
    Und Stecker sollen umspritzt sein.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest


    Was solls denn werden :denk:

    Gibts sowas noch nicht oder haste zu wenig gesucht :dunno:
     
  8. Gibts noch nicht :floet:
     
  9. fanwander

    fanwander ||||||||||

  10. humax5600

    humax5600 ......

  11. Anonymous

    Anonymous Guest

  12. Geil....gibt keine Betriebe, die sowas herstellen können! :sad:
     
  13. sbur

    sbur |

    Offensichtlich planst Du ja die Kabel gewerbsmäßig zu vertreiben. Mit anderen Worten Du hast eine Geschäftsidee. Dann würde ich an Deiner Stelle einfach eine Spezifikation schreiben, die genau festlegt welche Kabel verwendet werden, Querschnitt, Güte, Kunststoff etc. Dabei musst Du natürlich die entsprechenden Regularien einhalten (Stichwort RoHS etc.). Das gleiche gilt auch für die verwendeten Stecker und Buchsen.
    Diese Spezifikation kannst Du dann an in Frage kommende Hersteller schicken und die werden Dir dann ein Angebot machen. Das ganze natürlich in Englisch.
    Du kannst das natürlich auch von Hand löten lassen, die Preise werden entsprechend sein und eine Spec. brauchst Du trotzdem.
    Wenn Du die Kabel dann verkaufst, bist Du natürlich auch in der Gewährleistung und Du wirst den Gewinn versteuern müssen/wollen, weil es sonst auch mit dem Gegenrechnen der Kosten nicht klappt.
    Oder aber Du brauchst die 500-1000 Adapter privat, dann kannst Du machen, was Du willst.
     
  14. Cyborg

    Cyborg ...

    Ganz sicher wird es Hersteller geben, Du wirst wahrscheinlich aber keinen finden der sich auf so winzige Stückzahlen einlässt. Wenn das Ding umgossen werden soll muss man dazu erst einmal eine Form herstellen. Ich weiß nicht ob Du eine Vorstellung davon hast, was sowas kostet. Planung, Zeichnung, Erstellen eines Modells, Herstellung der Pressformen.. Bis dir Form fertig und eine Maschine damit eingerichtet ist, sind schon für die Probeläufe einige Hundert für die Tonne produziert. Suchst Du eine Firma die 50.000 - 100.000 Stück herstellen soll, wird das viel einfacher.
    500 Stück.... wie wärs mit CAD, einer Form (Ober und Unterteile) für jeweils 5 Adapter, einer Vorrichtung in die man die verlöteten EInzelteile maßgenau einspannt und dann mit Vergussmasse eingiesst!?
    Polyuretan Gießharz wenns hart werden soll oder, etwas elastisch mit Silikon-Vergussmasse. Doof ist natürlich dass man bei wenigen Formen und bei jedem Vergussvorgang Reste übrigbehält die dann ungenutzt aushärten. Andererseits wirst Du kaum eine Form für, sagen wir mal 50 Adapter herstellen können
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde mir mal genauer anschauen, wie Dildos gemacht werden, dann klappt's vielleicht auch mit den kleinen Adaptern :mrgreen:
     
  16. Max

    Max ||

    Hast du mal bei einem Kabel-Hersteller nachgefragt? Da dürften ja alle Werkzeuge/Gussformen etc. vorhanden sein, und bei 500 Stück kann man schonmal die Maschinen anwerfen (wenn es nicht zu exotisch ist). Die großen Musikhäuser haben ja auch Hausmarken, da würde ich auch mal nachfragen...

    Ansonsten, wenn es nicht unbedingt vergossen sein muss, findet sich sicher ein Betrieb, der das nach deinen Vorgaben fertigt (such mal nach "Lohnfertigung").
     
  17. Schon mal vielen Dank für euer Rat / Hilfe! :supi:

    Allerdings bin ich leider noch immer nicht auf einen Hersteller gekommen, der solch simple Adapter für mich
    herstellen kann! ( Steckverbindungen sollen vergossen sein inkl. Logo )
    Das kann doch nicht so schwer sein?

    Dildos? Kenn da nur diese DIY-Variante :mrgreen:

    RoHS?
    Das würde doch eher den ,,herstellenden Betrieb,, betreffen, oder seh ich das falsch?
    Bin ja dann im Endeffekt nur Abnehmer ( welcher das dann weiter verkauft )

    100.000 Stück?
    Ist das jetzt nicht ein wenig übertrieben? ich mein...500-1000 St ist doch schon ne Großbestellung!
    Hab ja schon von 2 Betrieben eine Absage bekommen, weil für die 1000 Stück zu viel waren.

    Andere wiederum hatten mit der Stückzahl kein Problem, konnten es allerdings nicht vergießen,
    kamen dann mit Vorschlägen wie Schrumpfschlauch! :supi:
     
  18. sbur

    sbur |

    Wenn Du etwas nach Deiner Spezifikation herstellen lässt, um es zu vertreiben, dann sollte das natürlich nach RoHS hergestellt sein. Du als Vertreibender bist dann dafür verantwortlich, dass das auch so ist. Wenn Du die Dinger natürlich unter der Hand vertreiben willst, dann ist die Angriffsfläche auch nicht so groß. Da Du aber 500-1000 Stk. herstellen lassen willst, mit Logo etc., musst Du Dir ja schon recht sicher sein, dass es ein Erfolg wird.
    Möglicherweise muss Du sogar eine CE-Kennzeichnung haben. Außerhalb der EU (z.B. USA) können die Regularien teilweise noch strickter sein, als innerhalb der EU.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

  20. Ne Chain.... das isses nicht! ;-)