hi leute ich habe eine hardcore frage

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von chriskid1, 18. Juni 2007.

  1. chriskid1

    chriskid1 Tach

    Ja und zwar wollte ich von euch wissen wer schon direkt erfahrung mit gabba oder hardcore techno gemacht hat , den ich dann mit meinen fragen durchlöchern kann?
    thx
     
  2. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Frag doch einfach, hier meldet sich bestimmt schnell jemand, der was weiß!

    Ich hab einen Bitrman und einen Achtkanal-Verzerrer, qualifiziert mich das :D ?
     
  3. was ist denn ein Achtkanal Verzerrer?
     
  4. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Hähä, das ist ein 2HE-19"-Teil namens "SCHREDDER", das mir mal ein Kumpel gebaut hat.
    Acht Eingänge, acht Verzerrer mit Gain (Brett) und Volume (Kelle), acht Ausgänge. Fertig. Lärm.

    Ich hab in meiner Gear-Sektion mal ein schlechtes kleines dreckiges Foto platziert.
     
  5. Jörg

    Jörg |

    [​IMG]

    *muarrharrharr* :harhar: sehr geil!!!
     
  6. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Okay, ich schein mich ja jetzt qualifiziert zu haben, hihi!
    Was ist denn jetzt die Frage (Wir warten aufs chriskid)?
    Wenn es darum geht, komische Sounds zu machen, nur zu! Das können wir hier alle!
     
  7. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

    hey die besten sound habe ich vom KLO etwas mit absynth und vertigo verdreht und schon hat man kranke zeugs
     
  8. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Hi chriskid1,

    auch wenn das hier grade nicht so den Anschein hat: Wir sind eigentlich ganz ernsthaft bei der Sache.
    Sogar ich manchmal.

    Du wirst hier gerade nicht veralbert! Echt nicht!

    Wenn du eine Frage hast, poste sie hier ruhig in diesem Thread, das ist besser, als sich nur auf einen Forumler zu verlassen, der sich als Hardcore outet (Hardcore sind wir sowieso alle...).

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  9. chriskid1

    chriskid1 Tach

    naja es geht eh immer um das selbe hab ich schon ofters gepostet , aber ich will einen kick der richtig was hergibt , wenn man im fruity was macht oder sick sogenannte hardcore kicks von dem internet runterlädt dann klingt da immer so besch.. egal von welcher seite es stammt.

    ich arbeite immer mit den samples con der tr909 hab auch rebirth damit ich die attsck einstellungen usw verändern kann rauskommt aber genau nix , jemand hat hier mal eine bd gepostet die schon iergendwie so klang aber es sind die feinheiten glaub ich was es ausmachen , denn einen kick nehmen und mit einem destortion fx drüberbrettern ist keine kunst .

    ich mache den harcore kick immer so(fruity)
    1. den cut off von sample einstellen da sonst der anfang der kickschalwelle beim verzerren einen blöden klick gibt.

    2.eq und overdrive im fx kanal einstellen

    ergebnis = schei..

    deshalb sind mal die profis von euch gefragt
     
  10. chriskid1

    chriskid1 Tach

    mein deutsch ist echt das letzte aber nichts desto trotz....
     
  11. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Hi chriskid1,

    na, da würd ich doch mal sagen:
    Wenn man so rhythmusbetonte Musik macht, sollte das zentrale Instrument, die BD, stimmen - so weit sind wir uns einig.

    Mein Tipp: besorg dir eine gebrauchte MBase 01 und jag die durch einen Behringer MIC100, das wämst aber sowas von dermaßen (ist exakt meine Kombination zu Hause)!
    Alternativ auch die Novation Drumstation, da hast du mehr Sounds fürs selbe Geld, und die BD ist auch sehr gut, wie ich finde. Die BD natürlich auch per Einzel-Out durch den Behringer!

    Hilft dir das weiter?

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  12. chriskid1

    chriskid1 Tach

    ich hab auch schon öfters im forum gefragt was der unterschied zwischen software und hardware ist , die antworten waren , das es auf das gleiche rauskommt .

    ich glaube das nicht und du sicher auch nicht oder .

    könntest du mir bitte mal ein sample posten danke
     
  13. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Sample ist im Moment schlecht; zu viel zu tun, sorry!
    Was ich damit mache, muss für dich ja auch nicht unbedingt was heißen.

    Es gibt gute und schlechte Soft- und Hardware, und es gibt Leute, die dieselbe Soft- oder Hardware toll oder kagge finden. Und bei Hardware gibt's ja auch noch analog, VA und Samples (und sogar echte Trommeln!).
    Himmel hilf, so kommen wir also nicht weiter!

    Was ich an Drumsoftware zum Beispiel super finde, ist MicroTonic, und in Maßen auch Waldorf Attack. Beide nicht teuer.
    Um da Druck reinzukriegen, gibt es zum Beispiel von Kjaerhus Equalizer und Kompressoren für umsonst.
     
  14. chriskid1

    chriskid1 Tach

    waldorf attack hab ich auch und mit den kompressoren usw naja ich benütze fruity 6 also auch das kein problem , aber was mir die meisten weißmachen ist über einen kick einen distortion effekt ziehen und fertig , aber ebn so gehts nicht , also damit du weisst von was ich genau rede nehmen wir einfach die thunderdome klassiker her die kennen viele leute.
    ich will einfach einen kick machen wie es in den meisten tracks vorkommt.
     
  15. haesslich

    haesslich Tach

    solche fetten kicks hab ich mit attack auch noch nicht hinbekommen. guter percussionlieferant, aber für wirklichen rumms bin ich wohl nicht programmierer genug (das interface begünstigt das auch nicht unbedingt - bei der reglerskalierung und größe brauchts da schon eine hyperdyperlasergamingmouse für ;-) ).
     
  16. chriskid1

    chriskid1 Tach

    naja aber dann müsste es ja mit den original samples der tr909 oder zumindest mit rebirth + fruity funktionieren
     
  17. also ich glaube eher nciht das die hardcore producer von damals sich besonders viel Muehe beim Sounddesign einer Bassdrum gegeben haben

    man nehme ne 909 Bd - n bisschen Eqing - das ganze dann durch ne Tretmine (Nobels extreme Distortion!) schieben - 50/50 mischen fertich
     
  18. chriskid1

    chriskid1 Tach

    o.k aber mit software alleine bekommt man das nicht hin oder??
     
  19. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    So, ich hab jetzt mal ein paar Minuten "Thunderdome Radio" gehört und mich schlauer gemacht.

    Erstens scheint mir bei den meisten Tracks eine geschlossene HiHat mit der Kick mitzulaufen.
    Und zweitens sind viele dieser Kicks gar keine 909-Varianten, sondern Sinusse mit einer schnellen Pitch-Hüllkurve, die sich unverzerrt ungefähr "piumm" anhören müsste und nicht "pumm".

    Im Übrigen finde ich die Kicks auf den Beispielen ehrlich gesagt gar nicht so fett. Durch die Verzerrung geht viel Druck und Knalligkeit verloren, und das wiederherzustellen, ist eben die Kunst (oder eben nicht, wenn das wirklich so klingen soll wie in den Beispielen, die ich gehört habe - das kann aber auch an der Wiedergabequalität gelegen haben).

    Kommst du eigentlich nach Kufstein zum Synthesizertreffen? Die MBase und den MIC100 könnte ich wohl mal mitbringen...
     
  20. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Jaaaa! Das ist überhaupt wahr! Das hab ich früher mit Distortion öfter gemacht, nämlich in den AUX-Weg eingeschleift wie einen Hall, dann behältst du nämlich das druckvolle Originalsignal und fügst den Dreck dazu wie Löwensenf auf die Bratwurst.
    EQen würd ich allerdings erst zum Schluss.
     
  21. chriskid1

    chriskid1 Tach

    ich hoffe die haben odskool gespielt , den die neuen hardcorekicks sind eher mehr gekratze und einfach irgendwas , die kicks die mich interessieren sind von 1993 - 1998 hier mal ein beispiel .
    hier aus einem track ausgeschnitten

    http://www.megaupload.com/?d=D7N45Z39

    hier eine von meinen bd etwas dumpf (damit der tr909 klick nicht extrem gehört wird)
    http://www.megaupload.com/?d=WP0RNC2R

    sorry komme leider nicht ...
     
  22. 50s warten :roll:

    nimm bitte yousendit
     
  23. ganz ehrlich ich hoer da ueberhaupt nix besonderes
     
  24. chriskid1

    chriskid1 Tach

    @ verstärker , is gar nicht mal schlecht ,gut gefällt mir das pumpen des kicks , wie er das wohl macht ....
     
  25. chriskid1

    chriskid1 Tach

    @ verst. was meinst du denn , hörst du keinen unterschied oder gabs probleme beim upload??
     
  26. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Resonanz bis zur Selbstoszillation, Filterhuellkurve als Pitch Envelope, 'ne gute Distortion und ordentlich komprimieren, sollte es an sich sein...
    Gibt beim 2ten Beispiel noch etwas Distortion drauf...
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kompressor mit den richtigen Einstellungen...
     
  28. er macht das wie oben beschrieben + plus Kompressor (alesis 3630)
     
  29. chriskid1

    chriskid1 Tach

    @suma
    resonanz is glaub ich nicht dabei sonst pfeifts ja ....pitch in diesem zusammenhang ... kenn ich nur wenn ich einen kick im synth mache ,

    ich hab einfach ein sample genommen cut off eingestellt und anschließend verschieden oft mit qu und overdrive drübergefaahren
     

Diese Seite empfehlen