Hier mal was von mir

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Anonymous, 12. September 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, :D

    bin neu hier. Ich habe mich schon im "The Gemeinschaft" Bereich kurz vorgestellt.

    Ich hoffe ihr seit nicht sauer wegen Rapidshare, aber ich kenne noch nichts anderes zum hochladen.
    Ich habe drei meiner Tracks in ein Archiv gepackt.

    Ich hoffe mal dem ein oder anderen gefällt es was es da zu hören gibt.

    Viel Spaß beim anhören.

    und tschööö...

    ----

    Toni W. - three from me - (???)

    http://rapidshare.com/files/55134219/Toni_W.rar.html
     
  2. hallo

    hab mal durchgehoert - find ich alles ganz nett, technisch auch nichts gross zu bemaengeln

    insgesamt klingt aber alles nach Pornofilmmucke - sprich es plaetschert so vorsich hin mit netten Melodien

    was mir bei allen drei Tracks aufgefallen ist: der Drumsound sticht irgendwie komisch heraus (zu laut und seltsamer Hall)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Buahahar -> Pornofilmmucke

    Ne echt, ich lache immer noch. Sowas ist mir in diesen Filmen noch gar nicht aufgefallen. Aber ein Kumpel von mir meinte auch schon: ey geil, das klingt ja wie im Puff um die Ecke.

    Ich mache Musik eigentlich um mich dabei zu entspannen. Ist mehr so meine Form der Meditation od. so. Dadurch wird alles aber auch irgendwie recht langahtmig , hmm..

    Hmm.. Drums zu laut und seltsamer Hall. Ich nehme meist einen kleinen Raum für die Drums, kann aber auch sein das der Hall einfach zu laut ist. Ich werde die mal etwas leiser zu mischen. Ich muss aber auch an meiner Tiefenstaffelung arbeiten finde ich. Deshalb habe ich meist einen kleinen Raum auf den Drums. Aber ok, ich versuche es gleichzeitig mal mit Leiser mischen und weniger Raum drauf.

    Danke für die informative Kritik. :D

    Edit: ähm..-hust-, vieleicht sollte ich auch mal einfach andere Filme gucken.
     
  4. schoen das es auch noch Leute gibt die kritik aufassen wie man's soll ;-)

    vielleicht probierst du mal ganz andere Drumsounds - n bisschen weicher, elektronischer - das wuerde meiner Meinung nach bessser passen
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, da hast du warscheinlich recht, ich klebe aber auch an den 909 Samples wie eine Briefmark am Brief.

    Ich werde mal die 909 Snare gegen eine von der 606 tauschen. Da fällt mir ein die Samples von der Visco Space Drum habe ich eigentlich lange nicht mehr benutzt.

    Aber die 909 Base bleibt mir drin, ich habe mich sooo sehr an die gewöhnt, da ich die richtig einfach mit einem comp. in die Richtung formen kann wie sie gern habe.

    Aber du hast da schon irgendwie Recht. Also ich gelobe des öffteren auch mal wieder über den Gartenzaun zu schauen. ;-)

    Ach ja, sowas habe ich überings früher gemacht (8bit Irgendwas), Sample clearing ??? Ich war 21 Jahre alt und ungehobelt :cool:
    http://rapidshare.com/files/51406550/Hardmiles.mp3.html
     
  6. C0r€

    C0r€ Tach

    da musste ich doch gleich reinhören!

    ich find auch,
    die drums sind zu laut und brachial, das sollte luftiger/lässiger kommen,
    der kontrast zum rest ist zu groß. Das hämmert einfach zu sehr um laid
    back zu sein. Das Feeling gefällt mir gut, schöne flächen und gute basslines/licks.
    Bei up-and-down ist das hihat muster (was ich so recht gut finde) so schrill,
    dass es in den ohren sticht. - nicht so spitz eq-uen (oder spitzigkeit weg-equen) und vielleicht etwas weichmacher-chorus drüber.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo komons.de,

    bist du sicher das du Up-and-down meinst ? Ich frage deshalb weil da das was du als HH bezeichnest eigentlich sowas wie zapshots sind (Visco Space Drum (Samples)). Aber ok, ich habe hier als Abhöre eigentlich nichts was diese Bezeichnung verdient, kann (wird wohl) auch daran liegen. Aber guter Tip, weil ich beim mischen der HH meisten nur mit einem HP was wegnehme und oben aber alles stehen lasse.

    Ich höre/mische immer im wechsel über unterschiedliche Speaker ab. Aber kann gut angehen das es ZU spitz ist. Ich hatte eine Zeit in der ich mehr in die Richtung analytisch gemischt habe , da klang alles irgendwie tot und steril.
    Obwohl ich mir mittlerweile auch schon Überlappungen der Frequenzbereiche zugestehe. :D Das klang schonmal gar fürchterlich nach Labor. Das kann durchaus ein Überbleibsel aus jener Zeit sein.. Danke für den Tip !!

    Leider habe ich meinen alten billig outboard Analyzer nicht mehr. Der ist halt irgendwann abgeraucht. Ich meine nur vieleicht hätte ich das ja sehen können.

    Up-and-down ist aber eigentlich für mich mehr DAS Beispiel wie man nicht mischen sollte , weil ich den Fehler gemacht habe auf dem Endpart zu mischen (sorry, weis nicht wie ich das anders nennen soll). Ich komme wohl an der EQ Automation nicht vorbei..

    Freud mich das die Musik dir gefällt. Sowas ist halt mehr mein ding (heute). Es gibt halt schon genug Sachen die einem im Leben auf den Sack gehen , das muss ich dann nicht auch noch in der Musik haben, Hecktig und so..

    tschööö - Der welcher schon beim zweiten Pils angelangt ist. - Prost ! :P

    Edit: Ok, Drums ... bei Test9_cut ist das so gewollt. Im allgemeinen mag ich das wenn es unter der Base noch was gibt , also Base+Bass an gleicher position = ummm. Das bereitet mir Wohlbehagen od. so. Bei Truck4_cut ist das aber auch Grenzbereich (Bass), selbst für mich. Aber an die Laustärke der Drums muss ich wohl noch mal Hand anlegen. Vieleicht mische ich auch einfach ZU leise ab.

    An Test9_cut habe ich EWIG gemischt, das war das erste mal das ich soviel Zeit in einen Mix investiert habe (nur mischen) Ich habe immer ein Paar Tage vergehen lassen und dann nochmal hingehört und weiter gemischt. Im Bassbereich habe ich Tage verbracht. Kann sein das andere das in ein Paar Minuten so hinkriegen , ich gehöre jedenfalls nicht dazu (leider).
     
  8. C0r€

    C0r€ Tach

    gut, dann sinds zapshots, sie erfüllen aber in gewisser weise die funktion von hihats, und sie sind eindeutig zu spitz.
    das ist auch fürn porno nicht gut :cool:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ausprobiert ? :cool:

    Ne , ok, ich lerne ja auch noch. Ich werde das verbessen...

    Aber Pornomugge ist doch eigentlich fürchterlich, das sollte doch wohl nicht ein Wink mit dem Zaunpfahl sein... ?

     
  10. :floet:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

  12. wenn mir die Musik ernsthaft gefallen haette, haette ich das schon gesagt - also das mit der Pornomukke darfst du shcon als vorsichtigen Winker sehen
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    OK, ist halt nicht dein Ding das. Lärm ist halt seit ca. 15 Jahren nicht mehr mein Ding. ;-)
     
  14. C0r€

    C0r€ Tach

    es fehlen halt vocals oder paar eingängige melodien/frickeleien um es in die nächste ebene zu heben (und besseres mixing). Aber das muss auch nicht sein, auch fahrstuhlmusik hat eine daseinsberechtigung und kann sogar gefallen!
    Und wer hat gesagt das pornomusik schlecht sein soll?
    Da gibts immerhin richtig gute vocals :twisted:
    besser als dieses gestöhne aus den sendern im rauschen
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo komons.de,

    Ich hatte das halt falsch verstanden. Für mich ist Pornofilmmucke = witzig.

    Wenn ich von etwas Ohrenkrebs kriege dann sage ich das dem jenigen auch unmissverständlich. Aber wenn man so was wie eine andere Sprache spricht kann das halt auch zu (lustigen) Verwechslungen führen. Aber ich bin durchaus lernfähig. :D :D

    Zum Glück werden wir ja von der Regierung noch nicht gezwungen nur noch Fahrtenlieder zu produzieren. :twisted:

    Wegen besser mixen und so..
    Ich werde mir demnächst ersteimal eine kleine Abhöre zulegen. Vieleicht hilft mir das ja besser zu Beurteilen was ich so mache. Kann ja gut sein das ich das bei meinen Müll-Speakern hier gar nicht höhren kann was du bez. der HH sagtest. Wobei ich ersteimal herausfinden muss wie man solche denn nun Beurteilt, meine wie Ich jetzt herausfinden soll welche kleinen Nahfeldmonitore den nun die Richtigen sind, damit ich da keinen absoluten Schrott kaufe.

    Ich hoffe mal das ich dich jetzt nicht auch falsch verstanden habe, aber ist ja auch nicht so wichtig. Hauptsache wir haben alle Spass mit dem was wir machen od. machen müssen.

    tschööö... und danke ihr beiden für die konstruktive Kritik.


    Der Pornofilmmuckemacher
     
  16. more house

    more house Tach

    habs mir gestern reingetan, find das ist schon was dran, mir gefaellts

    weiss jetz nicht welcher, aber einer der tracks wuerde fein so in den supermarkt passen, ...dann wuerde man nicht so schnell durchlaufen ...hier im supermarkt laeuft immer so aetzende dixi-klo-band musik, ...vorteil es wird nicht viel gekauft, nachteil nur die teuren artikel in augenhoehe :lol:

    also alles in allem sehr angenehm und wuerd mal sagen die breite masse wuerds nicht abschalten
     
  17. Ermac

    Ermac Tach

  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    @flaaps

    Du meinst bestimmt Up-and-down. :D
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Phelios

    Habe ich jetzt gemacht , so gut es eben geht.
    Zum Stil... keine Ahnung, aber Pornofilmmucke ist mir dann doch zu schräg irgend wie.
    So Schubladen sind mir eh ein Greuel. Ich finde die Musik die ich mache ist doch schon mit meinem Namen (Nick) verbunden, da braucht es doch nicht unbedingt noch eine Klassifizierung.

    Dies ist die Musik von bla,bal. Reicht doch eigentlich aus. Ich jedenfalls denke nicht in Schubladen. Na ja egal, ich habe drei Fragezeichen genommen und ich hoffe mal das steht für unzuordbar.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mir gefällt's.

    Ich weiss ja nicht, was ihr so für Pornos schaut, aber so ne Musik hab ich da noch nicht drin gehört. ;-)
    Jetzt kommt gleich wahrscheinlich wieder so eine Sexismus-Diskussion und wir würden Frauen verschrecken! :roll: :lol:
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo sonicwarrior,

    schön das es dir gefällt. :D freut mich. Ich muss aber halt noch was dran machen.

    <---- Mir geht es darum..., das man der Person da auch noch etwas anderes zuordnen kann als das was der da schreibt/sagt, ohne gleich einen Lebenslauf abzuliefern. Deshalb habe ich mich dazu entschieden etwas von mir hier zum anhören anzubieten. Das war der einzige Grund. Aber es mag sein das es da unterschiedlich Beweggründe gibt etwas in diesem Forum zum runterladen zu Verfügung zu stellen...

    Ich hätte vieleicht nicht schreiben sollen:
    "Ich hoffe mal dem ein oder anderen gefällt es was es da zu hören gibt.
    Viel Spaß beim anhören."

    Das war mein Fehler, aber das jetzt zu ändern währe wohl ein bischen arg heftig.

    Kritik (konstruktive) finde ich aber gut (ich meine das mit den hihats und merkwürdiger Hall auf den Drums), das hilft beim verbessern und weist ein darauf hin das man über das eigene Ziel wohl hinaus geschossen ist.
    Wenn Leute aber was völlig anderes ver bzw. Beurteilen als sie selber machen/hören, kann/geht das meist ganz einfach in die Hose. Das kann nicht wirklich funktionieren wegen andere Hörgewohnheiten und so eben.
    Wenn mir das so geht enthalte ich mich dann eben ganz.

    Das geht mir bei dem was meine Freunde so machen, Katzendarm kram halt, da sage ich eben gar nichts zu , weil nicht mein Ding und es entspricht auch nicht dem was ich sonst höre.
    Die tun auch immer so als wenn ihnen einer die Idee klauen würde wenn er es sich anhört, na ja, flatus cerebri halt. :roll:

    Zum Schluss noch:
    Ich lese gerade "Die Wüste Internet" von Clifford Stoll, und es gefällt mir von Seite zu Seite immer besser.. . :cool:

    Pornofilmmucke.. ich muss schon wieder lacher, das ist einfach zu geil. :D :D :D

    Illya
     
  22. Ich hab mir die auch angehört, finde die Tracks nicht schlecht .... hmm .... aber umwerfen tut es mich auch nicht ....
    Auf 'Pornofilmmucke' wäre ich bestimmt nicht gekommen :) ....

    Ich stehe eher auf kräftigeren Sound (oder eben auch feineren) .... in diesem Falle würde ich mir wünschen, der Sound, die Melodien wären etwas kräftiger und stellenweise klarer, Distortion muss nicht sein, ich käme geschmacklich auch ohne sowas aus ... eine klarere emotionale Aussage fehlt mir schon, ist mir etwas zu launisch (wobei ich denke, Laune, Stil, Genre, Emotionale Aussage in einem Stück können wechseln, sich verändern, variieren = aber dann sollte m. E. die emotionale Aussage klarer sein) .... wobei mir bewusst ist, dass die solcherart Musik nicht gerade leicht einzuhauchen ist ....

    = ein Musikstück kann in verschiedenen Weisen sehr unordentlich, chaotisch und verzerrt sein, aber es kann mehrere präzise Aussagen enthalten - ich glaube, das ist der Aspekt den ich sehr vermisse

    Ich will aber die Tracks nicht schlecht reden, liegt halt so ziemlich zwischen allen meinen Geschmäckern

    Technisch ist es voll OK.

    L G, deSynth.ese
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo DeSynth.ese :D

    ja, eine klarere emotionale Aussage fehlt !!! Danke das hilft mir weiter.

    Was mir noch auffällt ist das es keinen Spannungsbogen gibt. Es ist zwar alles struckturiert, aber ohne Spannungsbogen. Also nix gut das.

    Zu den Tracks im allgemeinen:
    Ich hätte vieleicht auch im ersten post erwähnen sollen das die drei Teil/Tracks aber auch keine fertigen Stücke repräsentieren (sollen). Ich habe mich das letzte halbe Jahr nur darauf konzentriert bessere Mischungen zu erstellen (Up-and-down z.B. ist nicht mehr als eine Skizze und dann noch auf Endpart gemischt).
    Mein Hauptproblem war sehr lange Zeit das ich zu sehr ausgedünnt habe und es einfach nur lasch und steril klang. Jetzt überlappe ich die einzelnen Instrumentebereiche wenigstens schon größzügiger. Ich muss aber lernen das das ganze dann nicht wieder zu brei verkommt. Das ist es eigentlich woran ich z.Z. arbeite.

    Mal so am Rande bez. - hust-.. ähm..Abhöre:
    Ich habe momentan nur normale Hifi Speaker und Brüllwürfel zwischen den ich immer mal wechsel beim mischen. Da muss sich halt in naher Zukunft auch was ändern. Ich meine es geht ja .. aber es kostet halt alles sehr viel Zeit und mein Gehör ermüdet irgendwie sehr schnell.
    Das nervt mich momentan am meisten :evil:

    -----
    "Technisch ist es voll OK"
    -----
    Finde ich nicht. Es ist alles noch ein gutes Stück von dem entfernt was ich anstrebe. Das meiste gefällt mir zwar so wie es ist, aber es hat noch so ein bischen was steriles. Ich werde mal mehr mit Nebula2 arbeiten vieleicht kriege ich das damit ja weg.

    tschööö....

    Illya
     
  24. deltaface

    deltaface Tach

    re

    mit porns hat das nix zu tun, erinnert mich eher an 90er experimentaltechno aus der beyoundthesun-ecke. das zweite stück gefällt mir am besten. du hast in meinen augen echtes potential, wobei die drums wirklich fluffiger sein könnten, aber sie gehen...

    nik
     
  25. Ein Track muss nicht unbedingt einen Spannungsbogen haben .... Spannungsbogen ist halt ein mögliches Gestaltungselement .... ich habe zum Beispiel einen Drum-Synth-Track kreiert, der, wenn man ihn loopt (die loopbaren Elemente), sich am Anfang "entlädt" (= also Kawumm) und sich zum Ende Loops hin wieder auflädt .... ist irgendwie auch eine Art Spannungsbogen, aber das trifft es irgendwie nicht ....

    Es gibt auch softe Musik, die sehr spannend sein kann, aber von Spannungsbogen ist da oft nicht viel zu spüren ...., dafür vielleicht sowas wie "Drive" .... .... nur mal so als Hinweis ... es gibt noch mehr Elemente .....
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: re

    Hi drugstop,

    meinst du Truck4_cut ? Ich denke mal ja.

    Ich hatte dabei das Bild eines Fernfahrers im Kopf wie er so über die fast lehre Autobahn bei immer gleichbleibendem Tempo fährt. Ich überlegte mir dann was der dabei denn so hört. Das habe ich mit dem Track versucht rüberzubringen. Er ist aber auch noch nicht fertig und liegt ersteinmal auf Halde bis mir noch was dazu einfällt.

    Zu den Drums :
    Das ist so eine art Hassliebe zwischen den Drums und mir, aber ich sehe mittlerweile ein das ich sie brauche damit das Ganze funktioniert. Aber hassen tue ich sie immer noch. Deshalb vernachlässige ich das Thema Drums meistens. Danke für den Tip !

    Falls es dich interressiert: Ich bin schon Jahre dabei MEIN Ding zu machen (musikalisch) und höre an Musik eigentlich nur meine eigene (bis auf Recoil) um darauf konzentriert zu bleiben. Das ist zwar hart aber für mich notwendig um das was ich will nicht aus dem Focus zu verlieren.

    Illya


     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    @DeSynth.ese

    Ne, ich wollte dir da auch nicht nach dem Mund reden (sagt man bei uns so), aber ich denke das ein Spannungsbogen zumindes dem ein od. anderen Track gut täte.

    Kann ich mir das was du da beschreibst (das Teil von dir) mal irgendwo anhören ?

    Illya
     
  28. Ist noch Beta :D (Waldorf Attack soft-Solo) - aber die Essenz ist klar erkennbar. Feinschliff müsste/sollte noch erledigt werden, ebenso Mastering ... ... bin ja eher noch Anfänger und noch keine 10-20 Jahre dabei .... :lol: Aber ich schreibe gerne maln Artikel dazu ;-) - mit Sound .... dauert aber nochn bisschen ...
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    @DeSynth.ese

    Na dann hast du schon mal jemanden der gespannt auf das Teil wartet..
    Hoffentlich bekomme ich das mit wenn der dann irgendwo zu hören ist. :D

    und tschööö.... (Der welcher jetzt übermüdet ins Bett fällt)
     

Diese Seite empfehlen