Hilfe brauche eine kaufberatung

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von snooper111, 27. Januar 2012.

  1. hey will mir ne mpc kaufen kenn mich aber nicht so aus.
    hab die mpc 500 ins auge gefasst. taugt die was oder lieber auf die nächst teurere spaaren ? die 500 liegt so in meiner preisvorstellung wobei mir das fast schon ein bischen zu viel ist muss ich sagen...
    ist die denn mac compatibel ?
    was ich noch fragen wollte ist obs da noch billigere varianten für einsteiger gibt die zu empfehlen sind ?
    ich nehme mal an das es 1000de geräte gibt die kompatibel mit einer mpc sind. aber gibt es ein paar geräte (mixer, etc.) die sich wirklich lohnen oder wo ihr sagt das ist ein muss?



    naja freu mich auf ne antwort

    peace
     
  2. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Was hast du damit (genau) vor? Wieso gerade 'ne MPC (500)?
    Hast du vlt. ein Musikhaus in deiner Nähe (zwecks antesten)?
    Was hältst du z.B. von älteren MPC-Modellen, die nicht mehr
    hergestellt werden?


    Gruss
     
  3. angetestet hab ich schonmal eine weis nur nicht mehr von welcher marke...
    naja ne mpc 500 ganz einfach aus dem grund weil ich sie mir leisten könnte die andern sind mir zu teuer...
    bei älteren mpc modellen ist warscheinlich das problem das ich die nich mit pc verbinden kann und aufnehmen kann oder?
    ich möchte so für mich beats machen. eventuell acuh mal mit n paar kumpeln zusammen hocken das die drüber rappen oder so. einfach chillig gemütlich drauf rumhacken für mich und kumpels sozusagen

    kannst du mir vieleciht welche empfelen die mac tauglich sind und so in der preisliga von 500 euro liegen (außer der 500er) ?

    gruß
     
  4. oder is es sinvoller für ne bessere zu spaaren ?
     
  5. Wenn Du JETZT Musik machen willst, bringt Dich sparen nicht weiter ;-)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schau dir mal die MPC1000 an, die hat auch den Vorteil, dass JJOS drauf läuft.
    Ansonsten gibt es jetzt von Akai einige neue MPCs, darunter auch eine fürs iPad mit angebauten Pads.

    Ja, USB haben die und damit kann man Datenaustausch machen, das geht mit den bekannten OS, natürlich auch OS X.
    Ansonsten ist es eine Frage der Ansprüche, was du nehmen kannst. Grooveboxen gibt es ja noch ein paar. Aber MPC ist direkt und Realtime. Aber dafür eher nicht so steporientiert. Ab der MPC1000 ist das alles aber wirklich prima fürs Songmachen.
     
  7. mmh die is mir eigentlich zu teuer... was ist denn dieses JJOS ? was kann das ?
    was is mit ner älteren ? gibts das welche die usb haben etc. und besser als die mpc500 ist?

    was meinst du mit steporientiert?
    sry kenn mich nich so aus mit solchen gerätschaften ...(noch nicht)
     
  8. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Das JJOS ist ein alternatives Betriebssystem für die MPC (ich glaub für MPC1000 + 2500).

    Aus der MPC-Liga ist eine MPC 2000 oder 2000XL keine verkehrte Wahl, allerdings halt nur
    gebr. zubekommen. Die sind nicht so aktuell, kosten wohl zw. 200-500€ i.d.R.,aber viele Wege
    können zum Ziel führen...
    Der Austausch mit dem Rechner (generell) bei dieser Technik kann so erfolgen:

    -Floppydisk
    -"Kartenleser" (SD-Karten, CF-Karten)
    -Sample Dump (Midi oder SCSI)
    -CD-Rom (wird vorher auf CD gebrannt)
    -ZIP (oder andere SCSI-Wechseldatenträger)
    -Übertragung über'n Audioweg (digital: S/PDIF, analog: Klinkenkabel)


    Gruss
     
  9. :supi: +1
    Ein Freund von mir hatte erst die 2000, dann später die 500.
    Die hat er sofort wieder verkauft :"Fühlt sich billig an und das Ding eiert!"
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    aktuell kann ichn nur 1k und jjos empfehlen - aber schau mal in den aktuellen thread zur mpc und den aktuellen vorstellungen - da gibts auch eine sehr schöne standalone variante ...
     

Diese Seite empfehlen