hilfe dei drohendem datenverlust gesucht

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Wataru, 7. Januar 2010.

  1. Wataru

    Wataru -

    HAllo
    hoffe mir kann jemand hier vileicht helfen...
    seit gestern bootet mein laptop nicht mehr die meldung das
    /windows/system32/config/system fehle oder beschaetigt sei wird angezeigt...man koenne versuchen es mit einer orginal cd zu reparieren...problem ist ich habe ein acer mit recovery funktion aber keine cd.....gibt es eine andere moeglichkeit an die daten zu kommen um sie zu retten...?
    habe viele digitale arbeiten und sound drauf wo noch nicht gespeichert ist...war die letzten monate wegen einer ausstellung fuer collagen kunst zu beschaeftigt....ich idiot....
    nun stehe ich da ohne arbeiten...und daten retter firmen sind ja unglaublich teuer...das gibt gleich einen neuen synth wenn ich das geld nur haben wuerde...
    wer mir helfen kann bekommt von mir denn status eines heiligen koenigs....
    bitte bitte bin um jeden tip dankbar
    Wataru
     
  2. comboy

    comboy aktiviert

    Re: hilfe gegen datenholocaust gesucht

    also die fehlermeldung sagt mir direkt jetzt nix.
    bedeutet wohl aber eher das was mit der windows installation im argen ist.
    wär die platte defekt würde eher sowas ala "no boot device found" kommen.

    ich würd mal versuchen den rechner mit einer Linux live cd zu starten (am besten was aktuelles, damit auch NTFS support dabei ist)
    also linux von der cd booten, dann sollte man zugriff auf die dateien der festplatte haben und kann ein backup machen.

    gruß,
    comboy
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: hilfe gegen datenholocaust gesucht

    Ich hatte mal einen ähnlichen Fall mit einem PC-Laptop. Ließ sich nicht mehr starten, ging immer wieder in den Bluescreen Mode und Neustart-Loop. Ich habe dann zur Datenrettung Acronis True Image benutzt. Das Programm ließ sich von der CD starten und ermöglichte mir ein Backup der Daten auf eine externe USB Festplatte.

    Muttu kucken: http://www.acronis.de/homecomputing/products/trueimage/
     
  4. Wataru

    Wataru -

    Re: hilfe gegen datenholocaust gesucht

    mal versuchen danke schon mal beiden fuer denn tip....habe nur keinen brenner in diesem moment versuche jetzt mal ein linux kleinst system auf einen usb stick zu bringen hoffe das klapt
     
  5. Re: hilfe gegen datenholocaust gesucht

    Mach Dir mal keine Sorgen, die Daten sind noch alle da.
    Die Fehlermeldung bedeutet nur, dass Windoof nicht ordentlich booten kann. Wenn Du an eine XP Cd kommen solltest, kannst Du in der Wiederherstellungskonsole die Bootumgebung reparieren und Windows ist wieder friedlich. Falls Du das versuchen möchtest, schreib mir ne PM - den Rest machen wir dann telefonisch. Ansonsten ist der Ansatz mit nem Mini Linux schon super, ne Live CD mit Crunchbang und ein externer Datenträger zum Sichern wären das nonplusultra ;-)

    Viel Erfolg.
     
  6. Robby

    Robby -

    Re: hilfe gegen datenholocaust gesucht

    Da hat es wohl den richtigen getroffen.
    Einen Idioten, der das ausgemacht geistreiche Wort "Dateholocaust" erfand.
     
  7. Wataru

    Wataru -

    Re: hilfe gegen datenholocaust gesucht

    ja dass wort ist nicht gerade geistreich ich weiss erfunden habe ich es nicht....ich entschuldige mich bei allen die sich deswegen irgend wie betroffen fuehlen tut mir leid...
     
  8. Wataru

    Wataru -

    danke analogbomber bin froh dies zu hoehren....ja hat mir vileicht jemand einen link fuer ein mini linux das man ueber denn usbstick booten koente...habe am ersatz pc keinen brenner....und mit damsmale linux konnte ich leider nicht booten
     
  9. Wataru

    Wataru -

    werde dies gerne mal versuchen hoffe es klapt......
    Danke Dir analogbomber
     
  10. Wataru

    Wataru -

    jeh einfacher jeh besser fuer mich
    und von diesem mini system kann ich dann auf die festplatte zugreifen und die daten auf eine externe schieben bevor ich das system neu aufsetze? Waehre ja super :)
     
  11. yap kannste. Ansonsten lässt Du dir von nem Kumpel crunchbang brennen. Da funktioniert dann alles automatisch, die Shortcuts sind auf dem Desktop erklärt und externe Usb-Datenträger werden in der Regel sofort erkannt und gemountet. Also perfekt zum Datenretten.

    Du schaffst das schon :D
     
  12. sinot

    sinot -

    @Wataru
    Für die Zukunft: Notfallmedium von einem Imageprogramm (ich benutze beispielsweise Acronis TrueImage) auf CD/USB Stick und Images von deinen Dateien auf einen Stick oder eine externe Festplatte machen. Binnen 2 - 4 Minuten sind zig GB dann auch wieder zur Hand. :mrgreen: Du kannst auch ein Raidsystem aufbauen was aber teurer käme denke ich.

    mfg sinot
     
  13. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    RAID ist vor allem kein Backup, und hätte bei dem Problem des OP auch nicht geholfen.
     
  14. sinot

    sinot -

    Wollte nur mal so auf die schnelle eine kleine AllinOne Zusammenfassung geben! :mrgreen:

    mfg sinot
     
  15. Wataru

    Wataru -

    Juhuuu
    _Genial danke der hilfe bin ich nun wieder on und habe noch alle daten...musste einige male versuchen...schlussentlich habe ich mit crunchbang auf einem usb stick alles wieder hingekriegt...super sache...danke allen helfern sehr freundlich und das obwohl es nicht ums musik machen geht...halt ein tolles forum....spitze einmal mehr ein hoch auf sequencer.de
     

Diese Seite empfehlen