Hilfe! DW-8000 geht nicht mehr an - Strom?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von virtualant, 4. November 2009.

  1. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    hallo Leute,

    mein DW-8000 geht nicht mehr an. Nix, tod. Hab es schon mit mehreren Anschlüssen probiert. Kurz zur Situation:

    - ich hab einen Mehrwegstecker mit 6 Anschlüssen (nennen wir ihn A), in einem von denen steckt ein zweiter Mehrwegstecker (nennen wir ihn B) mit weiteren 6 Anschlüssen. in einem von den 6 Anschlüssen von B war der DW-8000 drin.

    - ich mache normalerweise immer alle Geräte (vor allem die Synths) aus BEVOR ich die Mehrwegstecker ausmache, ausser manchmal die Tischlampe (in B) und meistens der Verstärker, der bleibt an (in A). Erwähnte 2 Geräte werden also manchmal nicht ausgemacht, stattdessen einfach A ausgemacht (damit ist ja dann auch B aus, B steckt in A). Also ich mache NICHT erst B aus, sondern gleich A.

    - wenn ich alles anschmeisse knipse ich A an, damit ist dann auch B an, und da manchmal die Tischlampe nicht ausgemacht wurde und meistens der Verstärker auch nicht, sind die auch gleich da. Ist klar, ne? hat über mehrere Jahre fantastisch funktioniert ohne Probleme.

    - beide Mehrwegstecker habe so 'ne Leuchte, also am An-Schalter leuchtet auch was wenn's an ist.

    - vor ein paar Tagen mache ich A an, und sehe mit Verwunderung dass B nur flackert statt voll zu leuchten. erst nach ca. 5 Sekunden hat's durchgehend geleuchtet, so wie es sein sollte. UND meine Tischlampe (welche an B dranhängt und manchmal an bleibt), vielmehr die Glühbirne war durch! also durchgeknallt! Ist ja kein Beinbruch, gibt Schlimmeres.

    - nun stell ich fest dass der Korg auch nicht mehr geht (hing ja auch an B), den hab ich seitdem nicht mehr benutzt und grad das erste mal seitdem das mit der Lampe passiert ist. War der evtl. zufällig ungewollt auch angeblieben und hat nen Schlag durch die Stromschwankung (?) bekommen? Was war das überhaupt, ne Stromunregelmässigkeit?

    was ich vermute ist: unglücklicherweise war der Korg nicht ausgeschaltet und bekam durch A über B sofort Strom, da B aber verrückt gespielt hast ist mir ne Sicherung oder sowas Ähnliches durchgeknallt.


    Kann mir dazu bitte jemand was sagen? Was kann ich nun machen? Welcher Fachmann in Berlin kann sowas durchchecken und reparieren?
     
  2. Jenzz

    Jenzz bin angekommen

    Aloha .-)

    Es gibt 3 Sichereungen im DW-8000 ... eine auf dem Filterboard vor dem Trafo (primär-seitig), 2 auf dem Regler-board (sekundär-seitig). Die würde ich zunächst mal checken.

    Service-Manual u.a. hier: http://www.pallium.com/bryan/dw8000.php#Manual


    Jenzz .-)
     
  3. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ja danke, ich hab mein Schätzchen schon zu X-tended in Berlin gebracht, mal abwarten...
     
  4. dstroy

    dstroy Tach

    bestimmt so billich weiße steckerleisten wa ? Kenn ich gut das Problem und seitdem benutz ich nur noch hochwertige Steckerleisten. Die erste Große Steckerleiste hat zudem einen ordentlichen Überspannungsschutz.

    viel Glück das dein DW8000 bald wieder bei dir ist. :lol:
     
  5. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ja, so Standarddinger vom Baumarkt. Kannst Du mir was Besseres empfehlen bzw. was macht den Unterschied aus zwischen Standard und hochwertig?
     
  6. Das Problem sind nicht die Stecker sondern der verbaute Schalter.
    Grundsätzlich sollte man gerade bei vielen alten Geräten die Ströme nicht unterschätzen, die da beim Einschalten fließen. Die heutigen Steckdosenleisten gehen ja von ein oder zwei Ampere für diverse Schaltnetzteile und sonst noch ein paar Lampen aus. So eine Latte von klassischen Trafos ist mit dem Einschaltstromstoß schnell über den üblichen 10 oder 16 Ampere.
    (Erläuterung zB http://www.emeko.de/uploads/media/begre ... RAPPB3.PDF)
    Und das brennt halt mit der Zeit die Kontakte in dem Schalter der Steckerleiste durch. Das wiederum hat zur Folge, dass beim wackeligen Einschalten mehrere solche Stromspitzen hintereinander kommen, und da macht dann halt die eine oder andere Sicherung in den Geräten schlapp.

    Für solche Installationen empfiehlt es sich dann einen richtigen[TM] Lastschalter zu verwenden:
    Zum Bleistift: https://www.buerklin.com/gruppen/KapG/G066840.asp
    Sowas gibts aber auch in kompletten Gehäusen zur Aufputzmontage.

    Florian
     
  7. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ja danke für die Tipps, ich werd's mir die Tage mal in Ruhe durchlesen. Mal sehen ob ich es überhaupt verstehe ;-)
     
  8. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    so, der DW-8000 geht wieder, war wohl gottseidank nur die Sicherung vor dem Travo. Sehr nette Leute bei X-tended, hat mich kaum was gekostet, da werd ich Anfang nächsten Jahres meinen Minimoog hinbringen zum Tuning und Kontakte säubern.
     

Diese Seite empfehlen