hilfe, gepuffertes Multiple auf lochraster !!

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von citric acid, 20. Juli 2011.

  1. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    Hi,

    ich verzweifel. ich bekomme diese simple schaltung nicht auf einem lochraster ans laufen.
    habe schon zig mal debuggt aber krieg es nicht hin.
    Kann den fehler bei mir nicht finden.
    wer ist so lieb und hat zeit dieses mal in form eines lochrasters aufzubauen ?

    Es ist ein Gepufertes Multiple / CV .

    Eigendlich sollte dieses Project super leicht sein, so leicht das ich verzweifel.

    Ich kenne hier 2-3 User die genau das gleiche bauen wollen :selfhammer:
     

    Anhänge:

  2. Also bei mir lagen Probleme meistens an falscher Verkabelung und falsch rum rein gelöteten Bauteilen.

    Alles schon durchgepiepst und Versorgungsspannung vom IC überprüft?
    „zig mal debuggt“ ist leider zu unspezifisch. Ein schärferes Foto würde auch eher helfen.

    Hast Du einen DIP-16 Sockel verwendet oder warum lugen da zwei unbelegte Buchsen raus?
     
  3. Cello

    Cello -

    Toll, sowas suche ich :) aber für +/- 15V
     
  4. Dann nimm doch diese Schaltung. Der TL084 verträgt bis zu +/-18V.

    Auf den Foto kann ich gar nichts erkennen. Was hast Du denn für eine Stromversorgung, wo angeschlossen?
     
  5. Cello

    Cello -

    Yeah
    Der Rookie dankt :)
     
  6. Mach mal scharfe, hochauflösende Fotos von beiden Seiten der Platine. (und ganze platine!)
     
  7. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Auf dem Bild ist nichts zu erkennen. Überprüfe mal die Anschlüsse an den Buchsen mit Hilfe eines Klinkensteckers und einem Messgerät. Mir passiert es immer wieder, dass die Schaltung selbst in Ordung ist, ich dann aber bei der "popeligen" Buchse nachlässig werde und die falsche Lötfahne erwische. Schau Dir auch genau die IC-Beinchen an, keines umgeknickt statt in der Fassung?
     
  8. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    hi,

    so habe es grade mal hin bekommen scharfe bilder zu machen, die 3 losen kabel sind vom busskabel das muste ich eben zu testzwecken ablöten um ein anderes modul mit strom zu versorgen.
    ist für masse +12 und -12 V.

    hoffe es hat jemand eine idee oder sieht was ich nicht sehe.

    danke
     

    Anhänge:

    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      72,8 KB
      Aufrufe:
      189
    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      86,7 KB
      Aufrufe:
      189
  9. Hallo!

    Du hast keine Stützkondensatoren (100 nF und vielleicht noch ein 10 µF Elko) zwischen +12 Volt und Masse und zwischen -12 Volt und Masse.

    Außerdem ist der ungenutzte OPV nicht neutralisiert (Ausgang und inv verbinden, Eingang auf Masse).

    Mehr kann ich leider nicht erkennen, sorry.

    Gruß Tom
     
  10. citric acid

    citric acid eingearbeitet


    stimmt, die beiden elkos habe ich mit ausgelötet da ich das buskabel samt elkos brauchte..den noch danke..ich denke ich mal mir das noch mal auf millimeterpaier auf und gehe dann mal die wege genau nach...anders wirds wohl keinen sinn machen.
     
  11. Eeehm, Du hast die Masseanschlüsse der Buchsen nicht verkabelt.... (der vorderste Anschluss beim Gewinde).
     
  12. Ich kann's auf dem kleinen Monitor hier gerade nicht genau erkennen, aber hast Du evtl. 100n statt 1n verbaut?
     
  13. da steht u1J68 drauf....
     
  14. Hallo!

    Auf den Wimas steht u1j63 drauf = 100 nF 63 Volt.

    Frage an die Experten:
    Kann dies die Funktion der Schaltung deutlich beeinträchtigen?
    Welche Kapazität sollte man wählen, wenn man die Schwingneigung der OPVs unterdrücken will?

    Gruß Tom
     
  15. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Ich weiß nicht, was das überhaupt soll. Für einen Puffer sitzt zwischen Ausgang und Minus-Eingang des OPs eine direkte Verbindung, sonst nix. (Schaden sollte es allerdings auch nicht... )
     
  16. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    mann hatte mir die empfohlen, die sollte ich nehmen.....

    die masse an den stecker ist doch der hintere bei diesen oder ?
    dann habe ich ja schon mal 1 punkt woran es liegen kann..wobei wenn ich die durchmesse indem ich einen stecker reinstecke und am masse des steckers und an dem pol messe piept mein durchgangsprüfer, daher dachte ich das ist der masse punkt .... ich löte das mal um.
    sind die wimmas also doch falsch ?
     
  17. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    ich habe es mal ganz doof nachgemalt wie ich zb den ersten block verkabelt habe.
    ist das so richtig ?
    wenn ja muss ich das ja nur für die anderen 2-3 ausgänge wiederholen , oder ?

    mann sagte mir ich solle als bypass caps jeweils einen elko 1uf 63V nehmen. ist die verkabelung dieser so richtig ?
    auch weiß ich nicht ob die 1K wiederstände mit dem Wima so richtig verlötet sind . ist da ein unterschied ob die neben einander oder hintereinander verlötet sind .


    danke für eure hilfe und geduld...wenn ich das fertig habe muss ich erst mal sehen wo ich mir die basics noch mal in ein er anderen form einverleibe... dachte es sei einfacher ..ich idiot :selfhammer: :selfhammer:
     

    Anhänge:

  18. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Nope, das ist falsch.
    Baue es doch ohne den Unsinn auf...
     

    Anhänge:

  19. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hi Cit,

    ich habe mir mit den Schematics aus dem ersten Post ein passives Doepfer-Multiple "aktiviert".

    Funzte problemlos beim ersten Versuch...

    Der Wima und der 1k sind parallel und nicht seriell. So wie Du es im letzten Post gezeichnet hast,ist es verkehrt. Verbinde Pin 1 und Pin 2 vom TL mit dem 1k und löte den Wima auf den 1k. Ein Beinchen vom Wima an die linke Seite des 1k,das andere an die rechte Seite. Im Prinzip genaus so wie in den Schematics abgebildet...

    :floet:
     
  20. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    habs jetzt noch mal neu aufgebaut ...eigendlich idiotensicher ...dachte ich. sobald ich das modul ans netzteil hänge ist ein kurzer und die led´s des netzteils aus ( doepfer psu). also ich denke das mit den elkos ist irgendwie nicht richtig.
     
  21. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hm,

    bei mir funzt da einwandfrei. Piep mal durch,ob Du irgendwo einen Kurzen eingebaut hast.
    Stromprüfer im Piepmodus einmal von Masse/Ground nach +12V und einmal nach -12V. Wenns piept ist es "böse"!

    Die Elkos sitzen bei mir auf dem Lochraster direkt am Pfostenstecker,wo das PSU-Kabel angeschlossen wird.
    Im +12V-Pfad den +Plus+ vom Elko an +12V und den -Minus- an Ground. Im -12V-Pfad genau umgekehrt.

    :agent:

    LG Greg
     
  22. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    ja greg genau so habe ichs gemacht...das ist es ja ....mees noch mal durch und dann drehe ich durch :phat: :selfhammer:
     
  23. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    anderer Vorschlag. Schmeiß den Kram in den Eimer, mach ein paar Tage Pause und fang nochmal von vorne an.
     
  24. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hi,

    Genau DAS habe ich auch schonmal gemacht... :mrgreen:

    Dabei war es nur ein simpelst-MS20-VCA mit einer Handvoll Bauteilen.

    Der 2te Versuch hat auf Anhieb funktioniert... :selfhammer:
     
  25. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen