hilfe! sixtrak gummitaster gehen nicht mehr...

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von motoroland, 23. Januar 2011.

  1. motoroland

    motoroland Tach

    dammit, gestern zum ersten mal seit 4 monaten den sixtrak eingeschaltet - und nun gehen die vermaledeiten gummitaster im zehnerfeld rechts, die vorher immer schon sehr schwer gingen, fast gar nicht mehr! muss sie also irgendwie reparieren. hat irgendjemand einen tipp, wie ich am besten die kontakte reinigen/erneuern kann? kann man tatsächlich mit einem locher ausgestanzte aluminiumfolie drunterkleben, wie ich mal in einem forum über den alesis mmt-8 gelesen habe, der ähnlich bescheuerte taster hat? jemand schon mal gemacht? oder kann man die einfach reinigen und mit graphitlack bepinseln?

    vielleicht gab's diesen thread ja auch schon mal, ich konnte aber nix finden...

    über hinweise und hilfe würde ich mich freuen! danke!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich meine Niko von studiorepair.de hatte mal erwähnt, er hätte eine Möglichkeit das hinzubekommen.
    Ansonsten Suchfunktion Sixtrak im Bereich ANALOG mal schauen obs schon dran war oder im Lötbereich…

    Nicht basteln, wart mal - da gehts auch besser.
     
  3. motoroland

    motoroland Tach

    im forum find ich leider nix, und auch google bringt mich da nicht weiter...
    und bei vintageplanet.nl sind die taster leider ausverkauft.
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Wenn es Gummischaltmatte ist: auseinanderbauen, Schaltmatte mit Wasser und Spüle abgwaschen, Platine mit Lappen Wasser/Spülmittel feucht abwischen. Mit Küchenhandtuch abtrocknen, gut nachtrocknen lassen, zusammenbauen.

    Wenn es Taster sind: Bild machen und hoffen, das man Ersatz findet.
     
  5. motoroland

    motoroland Tach

  6. lintronics

    lintronics Tach

    Bist du dir sicher?
    Ich habe die Dinger massenweise früher repariert - aber die hatten alle die Gummikontakte.
     
  7. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    also mein sixtrak hat auch taster - von denen ein paar auch schon etwas unzurverlaessig sind. ich glaube, winecountry verkauft die. wollte immer mal welche ordern, und dabei auch gleich das neueste firmware-eprom mit midi-sync. bin aber bisher nicht dazu gekommen, kann also keine erfahrungen mitteilen
     
  8. motoroland

    motoroland Tach

    hab meinen zuletzt vor 2 jahren aufgeschraubt und meine mich zu entsinnen, dass es taster sind. werde es aber heute abend nochmal verifizieren.

    by the way: wenn eine der 6 stimmen nach einigen stunden betriebsdauer im bassbereich out of tune geht - deutet das auf einen defekten cem 3394 hin?

    wenn du willst könnte ich ja für dich welche mitbestellen. und die firmware mit non volatile midi mode settings würde mich auch reizen. wie tauscht man denn das eprom? wird das gesteckt oder muss man da löten?
     
  9. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    das ist gesockelt - einfach das alte rauspopeln und das neue in den sockel reinstecken, sollte kein problem sein.

    die nichtvergesslichkeint bzgl der midi-einstellungen finde ich gar nicht so wichtig, aber midi-sync waer schon schoen. falls du da tatsaechlich bestellst, sag mal bescheid, wuerd ich mich evtl beteiligen.

    also ich werd bei meinem auch nochmal reinschauen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass da taster sind. ausserdem, was sollte winecoutry sonst meinen mit "S-067 front panel switch $9"?
     
  10. lilak

    lilak Tach

    ich hatte das gleiche porblem bei meinem 6track. bin mir allerdinhs nicht mehr sicher welche taster das waren. das war total einfach zu machen, auseinanderbauen und die gummiteile leicht anheben und dazwischen reinigen. ich glaube das waren gummitasten.
     
  11. motoroland

    motoroland Tach

    so, hab die kiste heute mal aufgeschraubt: es sind taster. reinigen war allerdings vollkommen zwecklos, so dass ich - ganz risikofreudig - zur brutalsten variante gegriffen habe: der alufolie! und siehe da, selbst der value-taster, der offensichtlich schon mal "repariert" worden war, funktioniert zum ersten mal seit ich das ding besitze! :frolic:

    fragt sich nur, wie lange die folienstückchen halten... wollte keinen sekundenkleber benutzen und hab erstmal "tesa vielzweckkleber" genommen. mal schaun...

    hier ein paar fotos:
    http://www.facebook.com/album.php?aid=1 ... a42345c728
    (hoffentlich kann man die gucken - wollte mich jetzt nicht extra bei flickr anmelden dafür...)

    werde dann berichten, wie lange die folie gehalten hat...

    grüße

    roland
     
  12. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    hey, aber das sind ja doch gummidinger und keine taster - erstaunlich, muss ich bei mir auch nachher nochmal nachsehen...
     
  13. motoroland

    motoroland Tach

    hm, dann gibts da vielleicht eine begriffsverwirrung? ich dachte die würde man gummi"taster" nennen (also im gegensatz zu "gummischaltmatte", von der nordcore schrieb)...
     
  14. lilak

    lilak Tach

    alufolie ist doch totaler overkill ... das schwarze unter den tasten ist kohle, einfach saubermachen, da sammelt sich immer der staub an. hat bei mir 5 minuten gedauert. dazu musst du sie nicht mal abpopeln, einfach anheben. wenn du schon sekundenkleber drauf hast ist es natürlich zu spät ;-)
     
  15. motoroland

    motoroland Tach

    wie gesagt: saubermachen hatte NULL effekt (es kam auch gar kein schmutz runter, und staub war da auch keiner).
    mit der folie gehen sie tippitoppi (fragt sich nur wie lange.. ;-) )! und sekundenkleber hab ich ihnen bewusst nicht angetan, erstmal so nen "sanften" alleskleber, den ich zur not wieder abbekomme.

    hab dann auch festgestellt, dass die hälfte der kontakte auf der platine schonmal nachgearbeitet worden waren. also scheint das problem schon in der vergangenheit des 28-jährigen lebens der kiste aufgetaucht zu sein.

    irgendjemand dazu noch ne idee?

    und bartleby: bei winecountry bestelle ich dann vorerst wohl doch nix, sorry.
     
  16. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Ja. Das was du da hast ist halt auseinandergeschnittene Gummischaltmatte - das wesentliche ist das Funktionsprinzip und der entscheidende Punkt hier, das der Kontaktwerkstoff Leitplastik ist und man mit trivialen Zerlegearbeiten an die Kontaktstelle herankommt.

    Mit Taster meinte ich geschlossene Bauelemente, die eingelötet werden. Deren Kontakte sind aus Metall und da kommt man nicht so ohne weiteres dran, zudem ist der Fehlermechanismus etwas unterschiedlich.
    [​IMG]
     
  17. motoroland

    motoroland Tach

Diese Seite empfehlen