(Hilfe) Xiosynth-Poties austauschen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von starmogul, 1. Dezember 2012.

  1. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Hallo :)

    Ich suche ein wenig Hilfe. Und zwar ist mein Xiosynth ein wenig... abgenutzt und braucht scheinbar neue Poties für die Parametereinstellung (Werte springen extrem - auch ohne Berührung) und die Lautstärke (Kratzen, teilweise kein Signal auf einer Seite). Außerdem spielt auch das Joystick nicht mehr mit, denn entweder sorgt es dafür, dass der Synth total out of pitch ist (bei Deaktivierung der Modulation verschwindet das Problem) oder es passiert rein gar nichts, auch bei maximaler Modintensität. Daher müssen wohl neue Teile her.
    Mein Problem ist, dass ich die Sachen nicht bei den üblichen verdächtigen Händlern finde. Deshalb bitte ich euch um Hilfe :)

    Die Poties im Joystick sind von "Piher". Ähnliche findet man auch, allerdings nicht mit diesem halbkreisförmigen Achs-Loch (Notlösung wäre ein solches Teil mit zurechtgeschliffenem Loch).
    Bei den anderen Poties ist das Problem größer. Alles was ich finden konnte passt überhaupt nicht auf das Layout. Notlösung hier wären Poties, die mit dem Gehäuse verschraubt werden und per Draht an die Platine gelötet werden...

    Bilder gibt es hier:
    http://dl.dropbox.com/u/51915358/XIO1.JPG
    http://dl.dropbox.com/u/51915358/XIO2.JPG
    http://dl.dropbox.com/u/51915358/XIO3.JPG

    Was denkt ihr?

    Vielen Dank schonmal für eure HIlfe!
     
  2. Raze

    Raze Tach

    lautstärken-kratzen habe ich bei der kiste auch. mal direkt bei novation nachgefragt was man da machen kann?
     
  3. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Nachgefragt habe ich noch nicht. Um ehrlich zu sein erhoffe ich mir nicht viel davon, weil sicherlich sowieso nur gesagt werden würde, dass man es ja zur Reparatur einschicken kann. Und wenn man keine Garantie mehr hat, dann übersteigen die Reparaturkosten doch (fast) schon den Gerätewert...
     
  4. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Hallo,

    ich glaube, ich bin allen noch das Ende der Story schuldig. Nachdem ich in das Gerät sah, war klar, dass im Bereich der Hauptplatine, wo Touch-Pad und Joystick angeschlossen sind, ein Kondensator ausgelaufen ist und dort alles durcheinander gebracht hat. Auf Reparaturen der (durch den Schaden unerkennbaren) SMD-Bauteile hatte ich keine Lust. Deshalb habe ich den Joystick einfach abgesteckt. Dennoch werden die entsprechenden Parameter automatisch verändert, so dass man bei jedem Sound die Mod- und Pitch-Parameter auf 0 stellen muss, um keine Störungen zu haben.

    Was die anderen Parametersprünge betrifft, so lag das an den kaputten Poties. Novation hat hier bei diesem Low-Budget-Produkt auch sehr billige Teile verwendet. Die Regler waren nach wenigen Jahren schon abgenutzt. Auch die Lautstärke-Poties mussten ausgewechselt werden.
     

    Anhänge:

    • Xio1.jpg
      Xio1.jpg
      Dateigröße:
      194 KB
      Aufrufe:
      68
  5. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Lange habe ich damit gerungen, ob ich das alles selber anpacken soll und überhaupt die Zeit dafür habe. Zudem habe ich zwar schon ein klein wenig Erfahrung in Sachen Löten, aber das mir verfügbare Werkzeug ist auch nicht das allerbeste. Aber irgendwann hatte ich einfach Lust darauf und griff spontan zum Lötkolben. Als erstes wurde die Controller-Platine gestrippt. Das Entfernen der Poties war relativ einfach, da es auf der Platine recht viel Platz gibt.

    Zuvor hatte ich Ersatz-Poties bestellt. Ich habe nicht so genau nach exakt passenden Poties gesucht. Es sollten dann kleine ALPS-Regler werden. Diese hatten allerdings andere Pin-Abstände, aber das konnte man zurechtbiegen :D

    Ich hatte nicht den Anspruch, das alles so astrein zu realisieren. Es sollte am Schluss einfach nur funktionieren, damit man den Xio nicht wegwerfen muss. Da bin ich ganz pragmatisch. Etwas schwieriger war das Einlöten der Lautstärke-Poties, weil dort die Pin-Belegung anders war als bei denen, die vorher drin waren (davon hier lieber kein Bild, weil das ganz ganz furchtbare, hässliche Bastelarbeit war).

    Am Schluss haben aber alle Regler funktioniert - und das ist ja die Hauptsache...
     

    Anhänge:

    • Xio3.jpg
      Xio3.jpg
      Dateigröße:
      211,1 KB
      Aufrufe:
      68
  6. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Ich hätte die Platinen wieder in das Gehäuse ein bauen können. Das hätte einige Modifikationen gebraucht, weil die neuen Poties ein wenig größer sind als die alten, aber es hätte wohl funktioniert.

    ABER: Ich hatte andere Pläne. Da ich nie wirklich ein Fan des Xio-Manuals war (weil das Ding schwammig und etwas klapprig ist) und der Platz bei mir auch langsam knapp wird (wer kennt das nicht...), wollte ich versuchen, den Xio als Rack-Version zu realisieren.

    Das musste über das Wochenende verwirklicht werden, und zwar ausschließlich mit Dingen, die ich im Keller hatte. Es sollte eine simple, pragmatische Lösung sein, denn ich wollte keine Unsummen ausgeben, hatte keinen perfekten Bastelkeller zur Verfügung und die Zeit ist auch knapp. Auf Ästhetik konnte ich in diesem Fall verzichten.

    Den Xio kann man zum Glück schon ins Rack-Format bringen. Es kann sein, dass sich Novation sogar diese Option frei hielt. Die Front-Platine hat (fast) die richtigen Rack-Maße und die Hauptplatine ist auch sehr klein und flach. Das Ziel war also 1 HE.

    Also wurde eine alte Pressspanplatte zurecht gesägt und die Löcher ausgefeilt. Die Teile wurden noch mit zusammengesuchten Schrauben verbunden und alles, was nicht passte, wurde mit etwas Heißkleber bezwungen :D
     

    Anhänge:

    • Xio4.jpg
      Xio4.jpg
      Dateigröße:
      128,8 KB
      Aufrufe:
      66
  7. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Die Tasten sind etwas wackelig und die Poties stehen weit raus. Zudem ist alles krumm und schief, aber die Elektronik ist geschützt und das Gerät ist bedienbar. Dazu kommt noch, dass die Beschriftung an der Frontseite einfach per Hand aufgemalt wurde. Doch das stört mich nicht - und wenn jemand fragt: das muss so sein, ist ganz spezielles einzigartiges Design, und außerdem ist eine trashige Gestaltung jetzt "in"!

    Das alles hat mir Spaß gemacht und am Ende hatte ich das, was ich mir vorgestellt hatte. Ich bin deshalb zufrieden. :)

    Und mit den Holz-Seitenteilen muss der Klang ja besser geworden sein...
     

    Anhänge:

    • Xio2.jpg
      Xio2.jpg
      Dateigröße:
      69,9 KB
      Aufrufe:
      66
  8. Stahlwerk

    Stahlwerk Tach

    Das ist ja aber toll! Ich habe auch gedacht das sowass vieleicht möglich wäre, aber ohne MIDI in ist es nicht so interessant. Du hast nicht zufällig irgendwas am Platine gesehen das nach ein MIDI in Anschluss aussieht? Kann ja sein das die den logic level serial interface noch haben, nur nicht die optokuppler und busche...
     
  9. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Die Platine ist nicht vorbereitet auf den Einbau einer Midi-In-Buchse. Das ist also leider nicht möglich. Daran erkennt man auch, dass Novation sehr viel gespart hat am Design. Eigentlich ist das ja auch schon bei der Keyboard-Version ein Fehler gewesen.
    Ich selber benutze das Ding sowieso nur über USB, deswegen stört es mich nicht so sehr. Aber du hast recht, mit einem Midi-In wäre es noch einmal viel schöner gewesen.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bitte versuche das, nicht jeder versucht diese peinliche service Masche abzuziehen. Bei Roland klappt, als wirklich positives Beispiel und Yamaha :supi:

    Warum manche Firmen es eher als privates Privileg verstehen, oder eher einen auf keine Ahnung machen im Service, wie Native Instruments z.b. :selfhammer:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Irgendwie Geil :nihao:
     
  12. starmogul

    starmogul bin angekommen

    Ich denke schon, dass Novation mir die Reparatur ermöglicht hätte (sie haben ja auch eine schöne Community mit Support-Forum und so weiter, also durchaus hilfsbereit). Aber was hätte das gebracht? Ein gebrauchter Xio im guten Zustand ist etwas unter 200€ wert. Meiner ist alt und wirklich viel benutzt worden. Auf jeden Fall hätte ich die Reparatur selber zahlen müssen. Vor allem mussten 13 Poties ausgetauscht werden. Das hätte schon einiges gekostet, auch wenn eine Werkstatt in Deutschland geboten worden wäre. Das wäre wohl nicht so rentabel gewesen...


    Danke :D

    Es war ja kein anspruchsvolles Ziel, es ging nur darum, dass die Elektronik nicht in der Gegend herumfliegt und das Ding ins Zimmer passt. Das ist allemal erreicht! Wenn ich mal mehr Zeit habe (als ob das jemals der Fall sein würde...), mache ich mal ein schönes Gehäuse dafür.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest


    Weil Du es wirklich so schön beschreibst, direkt nochmal :supi:

    Das hätte schon einiges gekostet, auch wenn eine Werkstatt in Deutschland geboten worden wäre. Das wäre wohl nicht so rentabel gewesen


    den Service den Ich möchte, der tritt nach Ablauf der Garantie einfach in Kraft (also mindestens ab da) da kann es dem hersteller einfach egal sein, was ich wie mit meinem Eigentum betreibe, aber er kann mir einfach helfen und sich nicht dumm stellen und auf ein -> welches Service Recht denn berufen -> Reparaturen selber machen zu können. Sollen Sie lieber sagen, das sie keine Ahnung haben -> soviel nochmal zu Thema NI-Service :wuerg:

    aus meiner Sicht ist das schwerste am DIY das Gehäuse ;-)
     

Diese Seite empfehlen