Hohner HS-2/E (iPD Synthese)

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von rauschwerk, 2. Januar 2012.

  1. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    [​IMG]

    -> [audio-demo] Hohner HS-2/E

    Im Gegensatz zu dem HS-1 ist der HS-2 kein Sampler, sondern ein rein digitaler Synthesizer.
    Auf der Suche nach Synth-Abarten, stieß ich auf dieses sehr interessante Gerät. Grundklingend stark nach FM, jedoch schon etwas anders - dennoch sehr klar und druckvoll.

    Die Oszillatoren arbeiten hier nach dem "Interactive Phase Distortion (iPD)" Verfahren, was typisch digitale Klänge erzeugen kann. Recht erstaunlich finde ich, wie ausdrucksvoll und rund der klang hier ist .. z.B. im vergleich zu einem Yamaha TX81Z, der wiederum mit 4OP-FM bekanntlich läuft.

    Der Hohner ist baugleich mit dem VZ10m von Casio.
    16 stimmige Polyphonie über iPD-Synthese, 8 Wellenformen pro OSC, im Gesamtaufbau eben sehr ähnlich der VZ/CZ Casio-Synths.

    Das sehr kurze Audio-Demo zeigt ein paar weiche, jedoch eben stark digitale Sounds des HS-2/E.
    Ich habe hierfür 4 Spuren (2x Pad, 1x Bass, 1x Chord) live unter 120bpm eingespielt und direkt aufgezeichnet.

    Technische Daten sonst bei interesse auch hier -> https://www.sequencer.de/syns/hohner/HS2_HS2e.html
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    den hatte ich auch mal vor vielen jahren im rack. wirklich guter und sehr eigenständiger klang aber die bedienung ... :lol:
    den sound "see god" mochte ich sehr. ;-)
    schöne demo! :supi:
     
  3. Ja,"see god" ist doch dieser erste Klang im Combimode,der so schön breit klingt.
    Ich hatte mal von "Gerdes aus Berlin" einen Editor mit Dongle für den Atari ST,und damit konnte ich ganz gut umgehen.
    Da ich zu dieser Zeit auch ca. 7 Rom-Cards besaß,hatte ich schon eine stattliche Auswahl.
    Blöd war nur der eine Speicherplatz im Multimode,und eben dann nur 8 stimmig.
    Was ich bei der kleinen Demo jetzt vermisse,sind die doch ganz spezifisch VZ-eigenen verzerrten Klänge,die aber auch so schön rund klangen und dabei nie nervig waren.
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Hier kann man nochmal ein bisschen in Erinnerungen schwelgen.
    http://www.synthmania.com/vz-10m.htm

    Schon eine geile Kiste mit sehr viel Potential. Aufgrund der umständlichen Bedienung und Komplexität des HS/VZ läßt es sich leider nicht ausschöpfen. Aber daran kränkeln ja auch andere, wie K5000 und FS1R.
     
  5. mik93

    mik93 -

    schönes demo
     
  6. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Vielen Dank. Mal sehen, zu was der HS-2/e noch so in der Lage ist .. bisher konnte ich hierfür nicht all so viel Zeit investieren.
     
  7. Rallef

    Rallef -

    Gibt's eigentlich vernünftige Windows-Editoren für das Gerät?

    Viele Grüße,
    Rallef
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Soundquest und Sounddiver unterstützen den VZ-1, da es aber keine Realtime Sysex gibt, muss immer der ganze Sound übertragen werden, von daher ist es etwas mühsam.
     
  9. Der Hoher hat schon ein paar beeindruckende Sounds und so seine Stärken. Hab jetzt eben den CASIO CZ 5000 zugunsten des Hohner hergegeben. Hoffentlich bereue ich das nicht.
     
  10. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Schöne Demo und schöner Synth... möchte meinen VZ10m auch nicht mehr missen :nihao:
     
  11. Wiggum

    Wiggum -

    Oh schön! So einen möchte ich auch gerne wiederhaben. Meiner musste im Zuge einer Studioverkleinerung früher mal gehen... :roll:
     
  12. CS1x

    CS1x -

    Sehr geiler sound domo auch, was klingt noch so enlich und ist grösser?
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Keyboard Version? ;-)
     
  14. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Auch hier zeigt das Gerät (jedoch in der baugleichen Casio Version) sehr schöne und klare Klangwiedergabe (langes Release, LFO..)
    Sehr schön passend als Movie-Score (..und in der Tat erinnert mich das hier etwas an den Soundtrack vom "Bloodsport")



    Hier dann die typisch-verzerrten Klänge. Das (Audio-)Demo ist zwar kein Hit, zeigt jedoch recht deutlich die Fähigkeiten des o.g. Synthesizers auf


    Den Hohner HS-2/E in dem hochglanz-polierten silber-Aluminium-Look finde ich etwas eleganter/schöner und irgendwie origineller, als die schwarze Casio-Variante. Scheinbar ist der Hohner im ggs. zu dem Casio auch sehr selten auf dem Gebrauchtmarkt aufzufinden (?)
     
  15. Danke für die Demos. Die distorted Sounds haben mich schon beeindruckt.

    Zu häufig taucht die Hohner Maschine nicht auf, aber nach meiner Meinung ist der Synth gemessen an den Sounds ääääääääääächt günstich.
     
  16. Ich wurde mit dem VZ1 nie richtig warm, er bot mir kaum was ich nicht auch mit FM bzw. Synth-Stacks hinbekommen hätte.

    ähnlich wie Marko oben schon schrieb, musste er dann bei mir ebenso wie die unbedienbaren K5000 & FS1R gehen. Der auch oft gescholtene DX7 ist dagegen eine Wohltat.
     
  17. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Ein weiteres klasse demo (in einem anderen thread bereits von Summa gepostet).
    Die sounds kommen aus einem Casio VZ-1, welcher technisch dem Hohner HS-2/E sowie dem VZ-10m gleichgesetzt ist.

     
  18. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...inwiefern hängen denn die VZ mit den CZ zusammen, ist doch auch iPD, oder?
    Die waren ja sehr beliebt und viele FM-Nutzer meinten es wäre eher einfach einen CZ gegenüber nem FM-Synth zu bedienen?
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der Vergleich hinkt zwar ein klein wenig, aber der CZ-1 steht zum VZ-1 wie ein Korg DS8 zum DX7.
     
  20. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ja 8fach-Multi und Layer fehlt, aber ansonsten ist die Klangerzeugung doch identisch, oder nicht?
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Intern sind da sicher einige Gemeinsamkeiten, aber von der Programmierung verhaelt sich der CZ-1 (sieht man mal von der Position der Ringmodulation ab) eher wie ein subtraktiver Synth waehrend der VZ-1 mehr nem DX7 aehnelt, von der Struktur deutlich atomarer aufgebaut ist.
     
  22. Sehr geschickt gemacht, erst mit einer Audiodemo das Interesse wecken und wenig spaeter ihn zum Verkauf anbieten. :lol: :supi:
     
  23. nox70

    nox70 eingearbeitet

    ;-)
     
  24. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Ist einfach Zufall.
    Ich haben den Synth bis zum Sonntag projektbezogen im Gebrauch, werde den danach so wie es aussieht nicht mehr benötigen.
    Statt den "sammler-mäßig" im Rack zu behalten, ist es doch sinnvoller, wenn ein anderer diesen nutzen kann. Audio-Demos vom VZ-1 & co. gab es auch früher im Netz. In dieser Abteilung haben wir (zumindest den Hohner HS-2/E) noch nicht ausführlich besprochen.

    Der Klang und Funktionsumfang ist super. Mir ist die Klanggestaltung jedoch etwas zu fummelig, bzw. zu zeitaufwendig.
     
  25. hat jemand ne idee in welchen namenhaften produktionen der hohner HS-2 bzw casio VZ-1 zu höhren ist?
    habe den synth auch und gerade einen vollen 80er flash! :phat:
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Nope, selbst www.vintagesynth.com hat keinen User gelistet und auch in den Büchern der üblichen Verdächtigen wie Becker und Colbeck steht nichts.
     
  27. ich hab auch nichts gefunden.
    aber ich bin immer wieder von der dynamik mancher sounds begeistert im zusammenhang mit der wirklich tollen tastatur!
    die tastatur war damals der grund warum ich ihn behalten hab -> großartiges masterkeyboard!!! allerdings schwergängiger aftertouch.
     
  28. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht eine Chance Geschichte zu schreiben ;-)
     
  29. Klaus Schulze hat den Hohner HS-2 ausgiebig auf seinem 1991er Album "Beyond recall" eingesetzt. Am besten zu hören in dem Stück "Brave old sequence". Diese wundervolle Glockensequenz am Anfang, das ist der HS-2 mit dem Preset "HS Vibes 2". Klingt aber so, als hätte er zwei dieser Synths dabei gestackt. In einem Artikel über Klaus Schulze von Masterbits anfang der 90er Jahre waren auch mehrere HS-2(E) und mehrere HS-1(E) aufgeführt. Auf dem Album "Dresden Performance" ist der HS-2 stellenweise auch zu hören.

    1988 gab es den Synthpop Song "Flight to Moscow" der Band "Modern Trouble". Da ist der HS-2, bzw. die technisch identische Casio Variante VZ-1 auch zu hören. Habe gerade nochmal reingehört. Am Anfang klingt es mehr nach DX-7, aber bei 1:54 kann man wieder eindeutig das HS-Vibes Preset hören.

    https://www.youtube.com/watch?v=aEi2mfwPqBg
     
  30. Klangzaun

    Klangzaun engagiert

    Ich habe ihn leider vor ein paar Jahren verkauft, da ich die Presets nicht mehr hören konnte. Eigene Sounds konnte ich gezielt nicht erstellen.

    In meiner verklärten Erinnerung bot er die typisch digitalen Sounds, schaffte es aber, diese mit Wärme zu füllen.

    Wenn Du keinen Editor findest, kannst Du vielleicht mit CTRLR einen eigenen bauen. Ist nicht sooooo schwer.

    Vielleicht funzt ja auch dieser hier:

    http://web.archive.org/web/20040605214925/www.sallyandsteve.dsl.pipex.com/casio/
     

Diese Seite empfehlen