Hohner PK-250 LFO? Wer kann mir helfen?

C.Casatneda

C.Casatneda

..
Hallo liebes Forum.

Ich habe das Hohner PK-250 modifiziert. (Schaltplan siehe unten). Ich habe bei dem Curtischip 3391 für die Bassstimme (IC 54) die Zungen für Cutoff, Resonance und ADSR (also 6,8,10,11,13,21), von der Platine getrennt und mit Potis über Steuerspannung regelbar gemacht. soweit so gut. es funktioniert :)

jetzt zum Problem: aus einem mir nicht erkennbaren Grund wirkt aufs Cutoff immer noch ein LFO der ansonsten wohl das Vibrato der Stimme regelt.
das würde ich gerne beheben, aber ich finde den Grund einfach nicht. Ein LFO ist im Manual nicht beschrieben und am Chip ist mir auch nicht ersichtlich, wo noch eine Leitung aufs Cutoff wirken könnte :sad:
Die Problematik der Fragestellung ist mir bewußt, da das warscheinlich noch nie jemand probiert hat. aber vielleicht kann ja einer von den Cracks mal ins Manual schauen. vielleicht habe ich was übersehen?
Mein Ansatz wäre es, das am Chip noch was abgeklemmt werden muss.


Falls mir jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar und Fragen beantworte ich gerne

MfG, Pikecem3391a.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
C.Casatneda

C.Casatneda

..
ok, ich formuliere die Frage nochmal anders:
was erzeugt den Lfo? kann man es irgendwie abschalten oder beeinflussen? ich raffs nich. sorry bin kein profi

mfg Pike
 
3

3456778674

Guest
LFO auf das Filter kann über Pin 21, 4 direkt eingekoppelt werden.
Außerdem indirekt über Pin 3 oder Pin 6 - denn die Filterfrequenz kann auch prima eiern, wenn ich Sustain oder Mod-Amount der Hüllkurve wackeln lasse.

Pin 4 ist in der Schaltung fest. Pin 3 und Pin 21 kommen aus der CPU, bei beiden ist eine Modulation vorstellbar, sollte allerdings aus der Bedienungsanleitung hervorgehen.
Pin 6 (Sustain Level) kommt auch aus der CPU, wird aber eher fest sein.

P.S.: der LFO ist hier in Software. (Evtl. also veraltete Anleitung, und die ersten Geräte hatten das noch nicht ...)
 
C.Casatneda

C.Casatneda

..
Vielen Dank für deine Antwort. dann kanns eigentlich nur 4 sein. die anderen habe ich ja bereits von der platine gelöst.
leider lässt sich der chip ohne gewalteinwirkung nicht aus dem sockel lösen. deswegen habe ich die verbindungen einfach durchgeschnitten und die zungen nach oben gebogen. ich denke ich werde es wagen. mach mich gleich an die arbeit

beste Grüße Pike
 
3

3456778674

Guest
Laut Schaltplan ist 4 fest, der kommt aus einem Trimmer. Wenn der moduliert, dann ist die Stromversorgung nicht sauber.
Hast du ein Scope? Nachmessen!
 
C.Casatneda

C.Casatneda

..
4 wars auch nicht. naja. ich werds erstmal so hinnehmen. vielleicht kommt ja später noch ein geistesblitz. der filter klingt jedenfalls echt gut. soweit ich weiß sind die vcas dieselben wie in der microwave.
 
C.Casatneda

C.Casatneda

..
Vielen Dank euch Beiden für die Anregungen. ich glaube die Ursache für das "Problem" liegt tatsächlich irgendwo anders. immerhin lässt sich das Cutoff, Resonanz und die Hüllkurve nun beeinflussen aber bei höherer Resonanz werden die Artefakte halt irgendwann störend. das wird alles schon seine Richtigkeit haben. mal schauen vielleicht mach ich den anderen Chip, der für die Orchesterstimmen zuständig ist auch noch. da sind dann auch wieder ganz andere Voraussetzungen, in etwa, dass sich das Vibrato dort ein und ausschalten lässt.
Schönen Dank und alles Gute!

Pike
 
ANALOG-DIGITAL-OPA

ANALOG-DIGITAL-OPA

...
HOHNER PK 250 150 ANALOG FILTER UMBAU ANLEITUNG FÜR SEINE 2 WERKS CURTIS CEM 3391 VCF CHIPS IM HOHNER -MIT NEUEN 7+7 PARAMETERN FETT
LEIDER IST IM WEB DIE GUTE UMBAU-ANLEITUNG MAL GELÖSCHT WORDEN - DAHER HOFFE ICH HIER WIEDER ALLEN LIEBHABERN ES AN DIE HAND ZU GEBEN

Hallo- Habe bei meinem Hohner PK 250 oben auf der Hinterkannte ein ALU U-Profiel geschraubt für je 2 x 7 Regler + Schalter - die am CEM 3391 Chip ihre 7 VCF Abgriffe vom rausgezognen IC Beinchen zum Umschalter seiner Mitte leitet -der dann entweder mit Rückleiter zum IC Sockelpunkt schaltet für Normal-Betrieb -oder VCF Jobs umschaltet auf seinem 10 K-OHM Lin. Nebenpoti zum Mittelabgriff-schleifer und am Poti Eingang 15 Volt Plus müssen und Poti Ausgang an Masse. Alle 7+7 Potis werden an 15 Volt Eingängen alle in Reihe durchverbunden und so auch Potiausgäne deren Massen alle durchverbunden. In der Mitte unter dem ALU-U Profiel ist eine Öffnng, in der alle Leiter raus und reinlaufen. Pläne habe ich bier bei gefügt. Die rechten 7 Regler analog VCF wirken auf die PCM Sounds ein je -die linken 7 Regler nur auf den Bass im Split ,wie ne TB303 quasi. Drumcards lassen sich mit ja eignen Drums umbelegen -noch bestens-

BEDIENUNGSANLEITUNG hier PK250 https://www.libble.de/hohner-pk-250/p/764877/
SCHALTPLAN HIER https://archive.org/details/hohner_PK-250_SERVICE_MANUAL/mode/2up

Demo hier .... auf 8 Spur Tape life.... :robot::robot::huepfling::huepfling:



https://www.youtube.com/watch?v=9fpDxLlF60A&feature=youtu.be




Helfe gerne weiter auch Tel Tel- und biete meinen PK150+250 an -da doppelt - SUCHE ANALOGE . Das Demo lässt VCF nun gut hören bestens -
 

Anhänge

  • cem 3391 to 7 switches and  7  slider wirings.jpg
    cem 3391 to 7 switches and 7 slider wirings.jpg
    196,8 KB · Aufrufe: 15
  • hohner pk250 cem3391 analog abgriffe plan zu potis+schalter.JPG
    hohner pk250 cem3391 analog abgriffe plan zu potis+schalter.JPG
    940,1 KB · Aufrufe: 14
  • HOHNER PK 250 UNBAU ANALOG-- (4).jpg
    HOHNER PK 250 UNBAU ANALOG-- (4).jpg
    73,5 KB · Aufrufe: 16
  • HOHNER PK 250 UNBAU ANALOG-- (3).jpg
    HOHNER PK 250 UNBAU ANALOG-- (3).jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 17
  • 11.HOHNER PK 250 MIT UNBAU ANALOG-VCO VCO VCF MIDI 490_€.jpg
    11.HOHNER PK 250 MIT UNBAU ANALOG-VCO VCO VCF MIDI 490_€.jpg
    37,8 KB · Aufrufe: 14
  • hohner PK-250_SERVICE_MANUAL.pdf
    1,4 MB · Aufrufe: 1
  • hohner pk250 deutsch bedienungs anleitung.pdf
    2 MB · Aufrufe: 1
  • hohner pk 250 umbau (6).jpg
    hohner pk 250 umbau (6).jpg
    23,3 KB · Aufrufe: 14
  • hohner pk 250 umbau (4).jpg
    hohner pk 250 umbau (4).jpg
    89,6 KB · Aufrufe: 15
  • cem3391a.jpg
    cem3391a.jpg
    871,2 KB · Aufrufe: 12
  • cem3391 beine JOBS REIHENFOLGE.jpg
    cem3391 beine JOBS REIHENFOLGE.jpg
    343 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:
softvalley

softvalley

.
Hallo zusammen
bin Besitzer des Hohner PK-2509FDAB15A-BD0E-430D-B2FC-52FD02DE2427.jpeg

Step 1 erledigt (Update nach super freundlichem Tel eines eBay Verkäufers) - Gehäuse konnte geöffnet werden, Taste Platine und Tastengummis wurden mit Alc gereinigt. Es funktionieren jetzt alle Tasten wieder.

Step 2 - Hätte Spaß an einem Synthi Ausbau, da der Bengel mit den CEM Chips schon tollen analogen Klang macht. Wird der Bass oder Solo Chip angezapft - wo bekomme ich die Spannung für die Potis abgezapft? Hat jemand eine Umbau Anleitung Teileliste die ihr mir zukommen lassen kannst. Danke vorab.

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
fanwander

fanwander

*****
Hallo Martin,

Typischerweise: alle von außen zugänglichen Schrauben auf schrauben und sorgfältig notieren, wo welche Schraube hingehört. Ich mache mir immer eine grobe Skizze des Synths auf ein A4 Blatt, und "piekse" dann die Schraube an der entsprechenden Stelle ins Papier; ggf vorh mit der Bleistiftspitze ein Loch ins Papier machen.

Danach: selber weiterschauen


Und zum Problem des ursprünglichen Threadersteller:
ch glaube die Ursache für das "Problem" liegt tatsächlich irgendwo anders.
Ich denke, dass das (Softare)-LFO-Signal für das Vibrato auf der Keyboard-CV liegt, und damit eben wegen Keytracking des Filters auch auf der Filter Cutoff.
 
softvalley

softvalley

.
Hallo liebes Forum.

Ich habe das Hohner PK-250 modifiziert. (Schaltplan siehe unten). Ich habe bei dem Curtischip 3391 für die Bassstimme (IC 54) die Zungen für Cutoff, Resonance und ADSR (also 6,8,10,11,13,21), von der Platine getrennt und mit Potis über Steuerspannung regelbar gemacht. soweit so gut. es funktioniert :)

jetzt zum Problem: aus einem mir nicht erkennbaren Grund wirkt aufs Cutoff immer noch ein LFO der ansonsten wohl das Vibrato der Stimme regelt.
das würde ich gerne beheben, aber ich finde den Grund einfach nicht. Ein LFO ist im Manual nicht beschrieben und am Chip ist mir auch nicht ersichtlich, wo noch eine Leitung aufs Cutoff wirken könnte :sad:
Die Problematik der Fragestellung ist mir bewußt, da das warscheinlich noch nie jemand probiert hat. aber vielleicht kann ja einer von den Cracks mal ins Manual schauen. vielleicht habe ich was übersehen?
Mein Ansatz wäre es, das am Chip noch was abgeklemmt werden muss.


Falls mir jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar und Fragen beantworte ich gerne

MfG, PikeAnhang anzeigen 50617
 
softvalley

softvalley

.
Hallo
Welche Ohm Zahlen haben die Potis und von wo hast du die Spannungen abgegriffen?
Gruss
 
C.Casatneda

C.Casatneda

..
Hallo
Welche Ohm Zahlen haben die Potis und von wo hast du die Spannungen abgegriffen?
Gruss
Hallo. Sorry für die späte Antwort. War lange nicht hier aktiv. Die Spannung habe ich mir einfach irgendwo auf der Platine gesucht und dann mittels eines Spannungsregulierers auf 5 Volt gebracht:

8fe2f6e5-f0c1-4c92-9aa8-8c5ae98c6dac.JPG.jpg

das ist ein YL-67

Die Ohm der Potis weiß ich nicht mehr. Hab einfach ausprobiert was funktioniert.

Wie läuft den dein Projekt?

MfG Pike
 
C.Casatneda

C.Casatneda

..
Hallo Florian,

Typischerweise: alle von außen zugänglichen Schrauben auf schrauben und sorgfältig notieren, wo welche Schraube hingehört. Ich mache mir immer eine grobe Skizze des Synths auf ein A4 Blatt, und "piekse" dann die Schraube an der entsprechenden Stelle ins Papier; ggf vorh mit der Bleistiftspitze ein Loch ins Papier machen.

Danach: selber weiterschauen


Und zum Problem des ursprünglichen Threadersteller:

Ich denke, dass das (Softare)-LFO-Signal für das Vibrato auf der Keyboard-CV liegt, und damit eben wegen Keytracking des Filters auch auf der Filter Cutoff.
Hallo Florian, danke für deine Antwort und sorry, dass ich jetzt erst wieder antworte.

Zitat: "Ich denke, dass das (Softare)-LFO-Signal für das Vibrato auf der Keyboard-CV liegt, und damit eben wegen Keytracking des Filters auch auf der Filter Cutoff."

was meinst du mit Keyboard-Cv? Den Chipanschluss 21 (Cutoff) habe ich ja von der Platine gelöst. Da liegt jetzt eigentlich nur noch die "unabhängige" Spannung an. Oder siehst du auf dem Plan noch einen Möglichkeit, wie der LFO aufs Cutoff einfluss haben könnte?

Gruss Pike
 
fanwander

fanwander

*****
was meinst du mit Keyboard-Cv? Den Chipanschluss 21 (Cutoff) habe ich ja von der Platine gelöst.
Achso, das hatte ich beim Antworten nicht mehr "auf dem Schirm".

Da liegt jetzt eigentlich nur noch die "unabhängige" Spannung an. Oder siehst du auf dem Plan noch einen Möglichkeit, wie der LFO aufs Cutoff einfluss haben könnte?
Wenn Du eine Oszilloskop hast, dann würde ich mir mal folgende Spannungen ansehen:
die Versorgungsspannungen (Pin12 und Pin24),
die Spannung, die am Pin21 anliegt.

Wenn Du kein Scope hast, dann das Vibrato so langsam wie möglich stellen, und mit dem Voltmeter messen.
 
C.Casatneda

C.Casatneda

..
Achso, das hatte ich beim Antworten nicht mehr "auf dem Schirm".


Wenn Du eine Oszilloskop hast, dann würde ich mir mal folgende Spannungen ansehen:
die Versorgungsspannungen (Pin12 und Pin24),
die Spannung, die am Pin21 anliegt.

Wenn Du kein Scope hast, dann das Vibrato so langsam wie möglich stellen, und mit dem Voltmeter messen.
Danke. Mach ich
 
C.Casatneda

C.Casatneda

..
ich hab schon überlegt ob der LFO auf den VCA wirkt??? und es deswegen eiert. falls noch jemand Rat weiß, dankbar wie immer

P.
 
 


News

Oben