IC CD4017N Frage

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von intercorni, 26. Juli 2009.

  1. intercorni

    intercorni aktiv

    Hallo,

    ich habe hier eine Schaltung, welche einen Schaltkreis CD4017N verwendet. Ist der 74HC4017N identisch mit dem CD4017N ?
     
  2. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich würde mir das Datenblatt ansehen. (Einfach nach dem jeweilgen IC scrooglen - die Datenblätter sind i.d.R. unter den ersten Treffern.)

    Die beiden ICs sind Pin-kompatibel allerdings ist der CD4017 für eine Betriebsspannung bis 15V (evtl etwas mehr) ausgelegt, die HC74*-Serie verträgt möglicherweise nur 5V (habe das nicht im Kopf).
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein.
    Die mit dem "HC" in der Mitte sind funktional gleich, haben aber ziemlich andere Daten.

    40xx: Betriebspannung 3-18V (in Synths oft 12-15, weil man die für Analog sowieso schon hat)
    Arbeitsgeschwindigkeit rund 1MHz. (Spannungs und Herstellerabhänig...)

    40HCxx: Betriebsspannung 3-6V, oft 5V wie für (betagte) Logikschaltungen üblich.
    Arbeitsgeschindigkeit rund 25Mhz. (s.o.)

    Wenn eine Schaltung a)solide entworfen ist (grade bei älteren 40xx Schaltungen ist das oft *nicht* der Fall) und mit 5V läuft, dann kann man sie gegeneinander tauschen.

    Die Buchstaben vor der Zahlenkombination geben den Hersteller an - ob da nun CD oder HEF steht ist in den meisten Schaltugen egal. (Wenn ich das recht erinnere war RCA spannungsfester und Phillips schneller - wenn es nicht (sehr selten!) grade darauf ankommt ist es völlig egal, die "normalen" Klasseneigenschaften der Serie halten alle ein. )

    Der Buchstabe nach der Zahl ist oft das Gehäuse, N ist meistens das normale DIP-Gehäuse. (Ausnahme ist das U für ungepuffert (gibt es nur für Inverter), selten auch ein A für eine Variante, deren Unterschied man dem Datenblatt entnehmen muss - an praktisch vorkommende Fälle kann ich mich da allerdings nicht erinnern. )
     
  4. intercorni

    intercorni aktiv

  5. JuergenPB

    JuergenPB Tach

  6. Moin,

    bei meinem Wogglebug hatte ich zu erst auch irgendwelche HC74 ..... ich glaube 4046 er drin.
    Die waren nur für bis 5Volt ausgelegt und beim ersten Strom "ansetzen" durch (+/-15V)

    Soviel mein Senf dazu.

    Gruß !!
     

Diese Seite empfehlen