Ich nehme mir eine Midi-In auf 4 Out Verteilerbox und...

H

HQDNXT34X

Guest
...stöpsel an die Ausgänge 2 Sequencer/Synth und ein Midikeyboard und schicke das Midi-Gesamtsignal an ein weiteres Klangausgabegerät...

und es passiert folgendes...???

Kann ich mir was kaputt machen wenn ich das Teil umgekehrt nutze?
Klar das die Daten sich gegenseitig beeinflussen..aber kann ausser Müll ein irreperabler Schaden entstehen?
 

Anhänge

7f_ff

||||||||||||
Wenn du keine zeitgleichen Daten hast (z.B. eine Clock vom Seq. usw.),
dann kann es auch "gut" klappen. Ob da ein Gerät allerdings Schaden
nehmen kann, kann ich dir nicht beantworten.
Ich hatte mal eine Thru-Box auch "umgedreht" betrieben, lief soweit auch,
aber ohne das im ersten Satz. Andernfalls brauchst du einen Midi-Merger,
oder was das diese Aufgabe übernimmt.
Möglicherweise könntest du auch Geräte daisy-chainen, die sowas können.


Gruss
 
H

HQDNXT34X

Guest
Aber müssten nicht in Gegenrichtung Dioden sperren und die Signale suchen sich einen anderen Weg?
 

mink99

*****
Nimm einen merger und keinen splitter (=Verteiler ) . Ich denke es macht mehr Sinn, etwas funktioniert, als zu diskutieren, warum etwas anderes nicht funktioniert ...
 

swissdoc

back on duty
Die Idee hinter der Frage entbehrt jeder sachlichen Grundlage. Midi ist eine unidirektionale Schnittstelle. Eine Thru-Box kann man prinzipiell nicht in Gegenrichtung betreiben.
 

7f_ff

||||||||||||
Harte 12V schrieb:
Aber müssten nicht in Gegenrichtung Dioden sperren und die Signale suchen sich einen anderen Weg?
Soll vlt. normalerweise so sein - bei meinem Dingens war das möglich.
Ich hatte es damals allerdings nur mit dem einen Teil probiert, weil grad
Not war und nichts anderes vorhanden...


Gruss
 

303otto

......
hier (Wiki) ein kleiner Abriss, was Midi eigendlich genau ist.

Am Midi-In-Port kommen die 5V von den anderen Geräten an und werden in einen Optokoppler geschickt, der die Nullen und Einsen des Midisignals (0V und +5V) per Lichtimpulse überträgt.
Somit wirst du nix kaputtmachen können ;-)

Midi ist im Grunde wie Lan oder ISDN: nur die Geräte welche auch explizit angesprochen werden, reagieren auch auf das Signal.

Wenn du eine Midisequenz aus Noten über Midikanal 1 sendest und dein Synthi auf Midikanal 2 eingestellt ist, wird gar nix passieren.
Erst wenn er auch auf Midikanal 1 "lauschen" tut, wird er entsprechend auf die Daten reagieren.

Eine 1 auf 4 verteilerbox wird umgekehrt nicht funzen, da ein Midi-In kein Midi-Out sein kann - dazu brauchste den schon erwähnten Midimerger.

LG
-otto :kaffee:
 


Sequencer-News

Oben