ich packe meinen Koffer

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Cyborg, 28. Juli 2013.

  1. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    ..und was muss da rein?

    ok, 2 Lautsprecher, 1 kleiner Stereo-Amp.... Akku oder Netzteil?

    rein muss: Shruthi One (vorhanden)
    modulares Minisystem? Sequencer? Drums? Mini-Keyboard?
    Alles möglichst auch in ein großes System integrierbar

    Maße (innen)

    51,5 x 21,5 7cm tief und die andere "Klappe" ist 6cm tief

    1000de solls bitte nicht kosten..
     
  2. Bodie

    Bodie aktiviert

    Hi,
    Drums: Volca Beats
    Gruß Bodie
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Integrierter aschenbecher find ich immer ganz praktisch bei einem portablem modularsystem.
    Bei meinem alten system von 1970 mit diesem ich berliner schule entwickelt habe,hatte ich auch nen vollautomatischen flaschenoeffner basierend auf der kurzdioden-schaltung,entwickelt von rudolf speer.(1897-1985)

    A must have ist auch das sonnenmodul von erwin hase.
    Muesste hier noch die schaltplaene rumliegen haben.

    Mfg
     
  4. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Eine Badehose
    Drei Paar frische Socken
    5 Paar frische Schlüpfer
    Tube Bio Zahncreme
    zwei Einweg Rasierer
    Drei Pfund Kaffee
    Eine Zweite Hose
    ein Schlauchboot
    Nasenhaar Trimmer
    1x Inbus Schlüssel Set
    Schere + Schnur
    ein Kamm
    Bio Hand Creme
    Zahnseide
    eine 25 kg
    Hantel ( faltbar )
    In Ear Kopf-Muskel-Trainer
    Zwei Flaschen Wein ( rot + weiss )
    Taschentücher
    ein Feuerzeug
    Eine Armbrust ( aufblasbar )
    1x Dr Oetker Backpulver
    Ilja Rogoff Knoblauchpillen
    das Electric-Power-Yoga-Handbuch ( von Klaus Schulze - Windpferd Verlag )
    Blitz Ableiter
    Alufolie
    Kaugummi
    Taschenrechner
    XLR + Cinch
    1x Eventide
    Space

    ein
    Fahrrad Faltschloss
    von Doepfer
     
  5. Bernie

    Bernie Anfänger

    Einen Multiplikator, sonst nix.
     
  6. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    ??
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diktator???
     
  8. lmsktp

    lmsktp -

    BleepLabs Drum Viech! Und ein, besser 2 Monotron Delay!
     
  9. Schnorchel, Flossen, 'ne Taucherbrille und "Die Vitamine für Raucher" Pille.
    Nivea gegen trockene Haut und Slayer-Tape für die rockende Braut,
    die ich in fernen Ländern kennenlernen kann. Ich bin am Ende man und hier kommt Dendemann...
     
  10. Zotterl

    Zotterl Guest

    Auf jeden Fall Ohrstöpsel (kläffende Köter in der Nacht...oder Schnarcher)
     
  11. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    EDIT:

    Ich stolperte wieder über den "Multiplikator" Himmel, ich habe fest draufgestanden, auf dem Schlauch ;-)
    Ja, das wärs, so ein Multiplikator! Das muss man sich mal vorstellen :)
     
  12. Ein Blofeld macht sich als polyphone Ergänzung zum Shruthi auf alle Fälle gut. Und ist hübsch kompakt. Statt eines Modularsystems würde ich eher mit einem gebrauchten Microzwerg liebäugeln. Ca. 250,- bis 280,- Euro. In der Bucht schwimmt gerade einer. Das gibt auf alle Fälle schon mal ein bisken "Steck-Spaß". Dann noch ein lustiges Gitarren-Multi-FX (ein gebrauchtes Digitech RP-50 oder RP 80 u.ä. sollte für rund 20,- zu haben sein). Weil erstens: Effekte sind ja doch schön. Zweitens: Zusammen mit einem Microzwerg lassen sich ein Haufen Experimente zusammenpatchen. Und drittens: Der Hall ist hier von Lexicon. Und das kann man hören! Dann noch ein nettes Laptop - ein gebrauchtes Thinkpad T61 sollte für 150,- Euro zu schießen sein, ist superrobust und hat dank Dualcore-Prozzi genug Puste für so ziemlich alles in Sachen Musik. Dann noch mal 30 Euro für einen weiteren Akku. Ach, was, gleich zwei Ergänzungsakkus! Also noch mal 30 Euro. Gerade auf Reisen sind lange Akkudauern was richtig schönes. Als Tastatur würde ich mit einem gebrauchten Venom liebäugeln. Die sind zwar seit dem Ausverkauf nicht viel billiger geworden (ca. 180,- aktuell), aber macht nix: Das Ding ist reisefreundlich leicht, und bietet u.a. ein paar Mischmöglichkeiten und eine herausragende Audio-Schnittstelle zur DAW. Und MIDI. Geht zwar noch kompakter - aber vier Oktaven sind auch mal schön. Die Klangerzeugung kann man da als "Extra" werten. Ach, und dann noch ein paar Boxen. Von Logitech gibt es so Computer-Boxen, die wirklich ganz anständig klingen - ohne den Reisekoffer allzusehr auszubeulen. Da gehen sie dahin: Nochmal 15,- Euro. Und vielleicht doch keinen Venom, sondern für ´nen Zwanni ein gebrauchtes Yamaha CBX-K1 oder CBX-K1 XG. Sieht zwar aus wie Spielzeug, aber hat eine überraschend anständige Tastatur. Drei Okaten (Mini-Tasten) - und schön leicht. Vor allem aber mit Batterien betreibbar. Ist auf Reisen wohl entscheidend praktischer als so ein Venom. Dann kommen aber noch ca. 50 Euro für ein anständiges Audio-Interface dazu. Weil: Latzenz ist uncool. Gerade auf Reisen. :D

    Summa Summarum, roundabout (Shruthi habe ich nicht gerechnet): 900,- bis 1000,- - bzw. 100,- Euro weniger, wenn mit CBX-K1 / CBX-K1 XG statt Venom.

    Alles drin. Alles dran.
     
  13. lmsktp

    lmsktp -

    Hör bloß auf mit Bildschirmen... Wenn ich erstmal Urlaub habe, verbanne ich den Schmarn für 2 Wochen in den Keller!!
    Wenn dann möchte ich noch mein neues Surfbrett einpacken :)
    Und vielleicht doch noch ein analoges Delay
     
  14. kl~ak

    kl~ak -

Diese Seite empfehlen